Dienstag, 30. November 2021

Uniper:
Wasserkraftwerk liefert Primärregelleistung


[24.5.2019] Das Unternehmen Uniper baut seinen Regelenergiepool aus: Das Wasserkraftwerk des Energieversorgers BIGGE Energie aus dem Sauerland liefert nun zusätzlich bis zu drei Megawatt an Primärregelleistung.

Mit über zwei Gigawatt installierter Leistung zählt Uniper nach eigenen Angaben zu den größten Betreibern von Wasserkraftwerken in Deutschland. Seine Erfahrung mit Regelenergie aus Wasser hat der Energiekonzern nun nach eigenen Angaben genutzt, um gemeinsam mit der BIGGE Energie ein individuell optimiertes Vermarktungsmodell zu entwickeln, das auch Wünsche und Restriktionen – wie eine zeitanteilige Vermarktung – berücksichtigt.
Um das Wasserkraftwerk des sauerländischen Versorgers an der Biggetalsperre für den Regelenergiemarkt zu präqualifizieren, hat Uniper es in den eigenen Regelenergiepool aufgenommen. Auch die technische Anbindung und Umsetzung haben die Experten von Uniper für den regionalen Energieversorger übernommen. Neben regenerativ erzeugter Energie liefere das Biggekraftwerk nun auch bis zu drei Megawatt (MW) an Primärregelleistung. Durch die schnelle Reaktionszeit und ein Stauvolumen von 150 Millionen Kubikmetern unterstütze das Speicherkraftwerk die Netzstabilität.
„Uniper ermöglicht uns mit diesem Konzept die Teilnahme am Regelenergiemarkt. So können wir einen Beitrag zur regionalen und überregionalen Netzstabilität leisten, attraktive Zusatzerlöse erschließen und dennoch unserem Fokus auf grüne Energie und Nachhaltigkeit für die Biggeregion treu bleiben“, erläutert Roland Schwarzkopf, Geschäftsführer von BIGGE Energie.
Insgesamt werden im Biggekraftwerk jährlich durchschnittlich über 23 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom erzeugt. (bs)

https://www.uniper.energy/de
https://www.bigge-energie.de

Stichwörter: Wasserkraft, Uniper, BIGGE Energie



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

LEW Wasserkraft: Regelenergie vom Unteren Lech Bericht
[27.9.2021] Am Unteren Lech wurden vier Laufwasserkraftwerke mit einem Hochleistungsbatteriespeicher vernetzt. Das Hybridsystem liefert nicht nur klimafreundliche Primärregelenergie, es minimiert auch den Verschleiß an der Turbinentechnik. mehr...
Am Unteren Lech wird mit Wasserkraft Primärregelenergie erzeugt.
Entega: Wasserkraft von Uniper
[16.9.2021] Uniper und Entega haben einen Vertrag über die Lieferung von 1,5 TWh Strom aus Wasserkraft geschlossen. Dieser läuft bis 2028. mehr...
Entega wird künftig Strom aus Wasserkraft von Uniper beziehen.
Interview: Unverzichtbare Wasserkraft Interview
[16.9.2021] Ohne Wasserkraft sind die Klimaziele nicht erreichbar. Dennoch wird die Stromerzeugung aus Wasserkraft durch Vorgaben ausgebremst. Über die Vorteile der Wasserkraft und Hemmnisse beim Ausbau sprach stadt+werk mit Fabio Longo und Ronald Steinhoff. mehr...
Fabio Longo ist als Rechtsanwalt spezialisiert auf Verwaltungsrecht für erneuerbare Energien. Er ist Vizepräsident von Eurosolar.
BDW: Wasserkraftwerke stabilisieren das Netz
[13.8.2021] Wasserkraftwerke können eine Störung hinsichtlich der Momentanreserve ausgleichen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Rhein-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen. In Auftrag gegeben wurde die Studie vom Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke (BDW), der Initiative „Wasserkraft Ja bitte!“ im Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) sowie der Interessengemeinschaft Wassernutzung NRW. mehr...
Generator des Saalachkraftwerkes in Bad Reichenhall.
EU-Kommission : Wasserkraft passt zu Green Deal
[10.6.2021] Die EU-Kommission hat die Bedeutung der Wasserkraft für den European Green Deal bestätigt. Sie erkennt Vorteile der Wasserkraft als flexible, steuerbare Quelle erneuerbarer Energie für Grundlaststrom an. mehr...
Wasserkraftanlagen erzeugen CO2-freien Strom, sie sind grundlastfähig und tragen zum Hochwasserschutz bei.

Suchen...

 Anzeige

**

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021

Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper

Aktuelle Meldungen