Freitag, 5. Juni 2020

Stadtwerke Frankfurt (Oder):
Speicher für die Spitzenlast


[24.5.2019] Rund sechs Millionen Euro investieren die Stadtwerke Frankfurt (Oder) in den Bau eines Wärmespeichers. Das Projekt ist Teil der umfassenden Modernisierung eines Heizkraftwerks.

Im Zuge der Modernisierung ihres Heizkraftwerks (wir berichteten) planen die Stadtwerke Frankfurt (Oder) den Bau eines Wärmespeichers. Den Auftrag dazu hat nun die Firma Kraftanlagen München erhalten. Das Unternehmen liefert auch die Anlagentechnik für ein Pumpenhaus zum Be- und Entladen des Wärmespeichers. Der Wärmespeicher soll die optimale Fahrweise der Frankfurter Erzeugungsanlagen wesentlich unterstützen. Bei schwacher Fernwärmelast wird der Wärmespeicher mit fast 100 Grad heißem Wasser beladen. Diese Reserve wird bei Spitzenlast ins Fernwärmenetz eingespeist. Die rund sechs Millionen Euro teure Investition wird nach Angaben der Stadtwerke teilweise mit Mitteln des Bundes für umweltfreundliche KWK-Anlagen gefördert. Die Inbetriebnahme des Wärmespeichers ist für November 2020 geplant. (al)

https://www.stadtwerke-ffo.de

Stichwörter: Energiespeicher, Stadtwerke Frankfurt (Oder)



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

Stadtwerk Haßfurt: Spatenstich für PV-Großspeicher
[5.5.2020] Das Stadtwerk Haßfurt und Digital Energy Solutions starten ein Großspeicherprojekt mit einer Leistung von zwei MWh und zwei MW für Photovoltaik-Strom aus einer 750-kWp-Anlage. mehr...
Der Strom dieser PV-Anlage fließt künftig in einen großen Speicher.
Grenzach-Wyhlen: PtG-Anlage im Megawattmaßstab
[15.4.2020] Eine Power-to-Gas-Anlage mit einer elektrischen Anschlussleistung von einem Megawatt erzeugt erneuerbaren Wasserstoff mit dem Strom aus dem Rhein-Wasserkraftwerk in Grenzach-Wyhlen. mehr...
Die industrielle Power-to-Gas-Anlage am Wasserkraftwerk in Grenzach-Wyhlen.
Stadtwerke Rostock: Wärmespeicher für Marienehe
[30.3.2020] Ein neuer Wärmespeicher im Rostocker Stadtteil Marienehe soll die Wärmeversorgung der Hansestadt absichern. 2021 soll er in Betrieb gehen. Sein Fassungsvermögen liegt bei 45 Millionen Litern Warmwasser. mehr...
Der neue Rostocker Wärmespeicher kann 45 Millionen Liter Warmwasser fassen.
Energy Storage Europe: Messe auf März 2021 verschoben
[25.3.2020] Nachdem der diesjährige Messetermin aufgrund der Coronakrise abgesagt worden ist, soll die Energy Storage Europe im März 2021 stattfinden. mehr...
Fraunhofer: Wasserstoff-Roadmap fertig
[19.3.2020] Mehrere Fraunhofer-Institute haben eine Wasserstoff-Roadmap für Deutschland erstellt und diese der Regierung übergeben. Allein für Deutschland könnte es ein Wachstum der Technologie auf 50 bis 80 Gigawatt bis 2050 geben. mehr...
In einer Pilotanlage erprobt das Fraunhofer ISE bereits seit zwei Jahren die Wasserstoffeinspeisung in das Erdgasverteilnetz.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energiespeicher:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen