Mittwoch, 19. Januar 2022

Stadtwerke Steinburg:
Digitale Nordallianz gegründet


[20.2.2020] Die Stadtwerke Steinburg und Lehmann + Pioneers Digital gründen die Digitale Nordallianz zur Entwicklung innovativer, digitaler Strategien und Lösungen für Gemeinden, Privatunternehmen und Unternehmen der öffentlichen Hand.

Mit der Digitalen Nordallianz sollen neue Geschäftsfelder schneller und einfacher besetzt werden. Die Digitalisierungsanforderungen an Unternehmen und Kommunen sowie Energieversorger steigen stetig. Sich dieser Herausforderung zu stellen und andere dabei nachhaltig zu unterstützen, ist Aufgabe der Digitalen Nordallianz, die von den Stadtwerken Steinburg und Lehmann + Pioneers Digital (LPDG) als Vertreter des Unternehmens Minol-ZENNER initiiert worden ist. Im Kern geht es um die Erstellung intelligenter Lösungen für verschiedene Einsatzbereiche und Themengebiete wie Entsorgung und Versorgung, Mobilität, Verkehr und Parkraumoptimierung, Gebäude- und Zugangsmanagement öffentlicher Gebäude, wie Schulen Kindergärten, Schwimmbäder und Sporthallen sowie für Unternehmen aus der Landwirtschaft oder Logistik. „Dank der Partnerschaft mit LPDG arbeiten wir mit einem erfahrenen Unternehmen zusammen und gewinnen somit für alle neue Potenziale. Damit gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung, über den wir uns sehr freuen", sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Gregor Gülpen.
Von der Mess- und Systemtechnik über digitale Plattform- und Software-Lösungen bis hin zur smarten Analyse, Auswertung und Visualisierung von Daten sowie durch Erfahrungen aus diversen IoT-Projekten ist LPDG laut den Stadtwerken Steinburg der optimale Partner. Basierend auf IoT-Daten bietet das Unternehmen analytische Modelle und Auswertungen für vielfältige Möglichkeiten im Aufbau datengetriebener Anwendungen und Lösungen. Dabei hat sich LPDG auf die Implementierung analytischer Lösungen, wie das Erkennen von Anomalien in IoT-Daten mithilfe künstlicher Intelligenz und deren Integration in bestehende Systeme und Geschäftsprozesse spezialisiert.
Erste gemeinsame Projekte mithilfe künstlicher Intelligenz werden bereits umgesetzt. „Gemeinsam können wir neue Geschäftsfelder schneller und einfacher besetzen. Darüber hinaus nutzen wir die Anwendungen, um unsere eigenen Prozesse zu optimieren", erklärt René Quurk, Leiter Netzwirtschaft bei den Stadtwerken Steinburg. Dazu zählen Transparenz und Effizienz beim Energieverbrauch durch Smart Metering, Submetering und intelligente Gebäude, eine dezentrale Energieerzeugung, die Nutzung erneuerbarer Energien sowie E-Mobilität, digitale Datenservices auf Basis von KI, wie analytische Auswertungen und datengetriebene Anwendungen aus IoT-Daten. (ur)

https://www.stadtwerke-steinburg.de

Stichwörter: Smart Metering, Zenner, Stadtwerke Steinburg, Digitale Nordallianz

Bildquelle: Patrick Biegaj

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

CLS-Management: Make or buy? Bericht
[12.1.2022] Über die Controllable-Local-System-Schnittstelle des Smart Meter Gateway sind zahlreiche innovative Anwendungsfälle denkbar. Energieversorger müssen entscheiden, ob sie das CLS-Management im Eigenbetrieb stemmen können oder besser an einen Dienstleister auslagern. mehr...
System des aEMT fungiert als Middleware.
PPC: Erste Gateways TR-zertifiziert
[13.12.2021] PPC ist das erste Unternehmen, dessen Smart Meter Gateways erfolgreich nach der TR 1.1 zertifiziert wurden. Die Geräte erfüllen die Anforderungen an Funktionsumfang und Interoperabilität gemäß Messstellenbetriebsgesetz. mehr...
Smart Meter Gateways von PPC wurden erfolgreich nach der TR 1.1 zertifiziert.
Smart Grid: Netze für Extremwetter sichern Bericht
[6.12.2021] Angesichts der Folgen des Klimawandels müssen Versorger ihre Infrastruktur gegen extreme Stürme oder Überschwemmungen wappnen. Smart-Grid-Lösungen helfen, die Ausfallsicherheit zu erhöhen. mehr...
Cluey hilft, Netze smart zu machen.
Bitkom: Interesse an Smart Meter steigt
[1.12.2021] Eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom zeigt, dass fast die Hälfte der Deutschen ein Interesse daran hat, Smart Meter zu nutzen. mehr...
Smart Metering: Chip-Krise verzögert den Roll-out
[25.11.2021] Globale Lieferengpässe in der Chip-Industrie beeinflussen auch den Smart Meter Roll-out. Die Beschaffung der nötigen Geräte sollte deshalb mindestens sechs Monate vor dem geplanten Einbau gestartet werden. mehr...
Die Qualitätssicherung im digitalen Messwesen ist eine wichtige Vo­raussetzung für den wirtschaftlichen Smart Meter Roll-out.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Smart Metering:
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen