Dienstag, 21. Mai 2019

GVS:
Geschäfte neu justiert


[11.2.2013] Die GasVersorgung Süddeutschland hat das erste Wirtschaftsjahr als reine Vertriebsgesellschaft erfolgreich abgeschlossen. Der Umsatz stieg um über 100 Millionen auf über 1,4 Milliarden Euro.

Die GasVersorgung Süddeutschland (GVS) behauptete sich in ihrem ersten Wirtschaftsjahr als reine Erdgasvertriebs- und Handelsgesellschaft. Wie das Stuttgarter Unternehmen mitteilt, wurde im vergangenen Jahr ein Umsatz von über 1,4 Milliarden Euro erwirtschaftet, ein Plus von gut 110 Millionen Euro gegenüber 2011. Die GVS habe mit einem breiten Portfolio aus flexiblen Produkten und umfassenden Dienstleistungen, wie Portfolio-Management, Rechnungsbilanzkreispooling oder Vertragscontrolling, ehemalige Kunden zurückgewonnen und neue überzeugt. Der Aktionsradius sei ausgeweitet worden, mittlerweile ist der Konzern deutschlandweit sowie in Österreich, Liechtenstein und der Schweiz aktiv. Auch die Kundenanzahl bei Stadtwerken, regionalen Gasversorgern und Industriebetrieben steige weiter. Scipione Chialà, Sprecher der GVS-Geschäftsführung, sagte: „Wir haben unsere Unternehmensstrategie neu justiert und noch mehr auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet. Der Abschluss 2012 zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Seit 1. Juli 2011 ist die GVS eine reine Erdgashandels- und Vertriebsgesellschaft, die sich ausschließlich auf Handel und Vertrieb von Erdgas und Bio-Erdgas konzentriert. Den Netzbetrieb hatte die GVS an das unabhängige Schwesterunternehmen terranets bw abgegeben, um die Anforderungen der 3. EU-Binnenmarktrichtlinie zu erfüllen. (al)

http://www.gvs-erdgas.de

Stichwörter: Unternehmen, GVS GasVersorgung Süddeutschland, Scipione Chialà



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Wilken: IT-Kompetenzen gebündelt
[15.5.2019] Ihre IT-Kompetenzen hat die Wilken Software Group jetzt mit der Fusion von Wilken Rechenzentrum und Wilken IT Services unter einem Firmendach gebündelt. mehr...
Technische Werke Ludwigshafen: Fokussierung aufs Kerngeschäft
[6.5.2019] Ihre Übergangsstrategie 2023 haben jetzt die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) vorgestellt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Stärkung der Position als kommunaler und regionaler Energiedienstleister. mehr...
Technische Werke Ludwigshafen wollen sich in den nächsten fünf Jahren aufs Kerngeschäft als wichtigste Ertragsquelle konzentrieren.
Badenova: IT-Partnerschaft mit Stiegeler
[2.5.2019] Ihre Kompetenzen im regionalen IT- und Telekommunikationsmarkt bündeln jetzt die Badenova IT-Tochter badenIT und das Stiegeler IT Systemhaus. mehr...
BS Energy: Digitalisierungsagentur gegründet
[26.4.2019] Eine Agentur für smarte Dienstleistungen hat der Braunschweiger Energieversorger BS Energy gegründet. Gemeinsam mit dem Stadtwerke-Verbund Thüga werden Projekte in den Bereichen Internet der Dinge, Glasfaser, Elektromobilität und LoRaWAN angegangen. mehr...
BS Energy gründet Kom-Dia-Agentur für smarte Dienstleistungen.
ENGIE: Energiewende „as a service“
[25.4.2019] Eine Führungsposition bei CO2-neutralen Energielösungen will das Unternehmen ENGIE erreichen. Die Zielgruppe: Unternehmen und Kommunen, die sich als Vorreiter im Kampf gegen die Erderwärmung engagieren. mehr...

Suchen...

Aktuelle Meldungen