EW-Medien-2405.15-rotation

Montag, 20. Mai 2024

Sauerland:
Stadtwerke kooperieren bei H-Gas


[26.4.2018] Bei der Umstellung von L- auf H-Gas setzen die Stadtwerke Hemer, Iserlohn, Menden und Schwerte auf Zusammenarbeit und haben die Arbeitsgemeinschaft Sauerland gegründet.

Um die Herausforderungen der Erdgasumstellung von L- auf H-Gas zu meistern, haben sich jetzt die Stadtwerke Hemer, Iserlohn, Menden und Schwerte zur Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Sauerland zusammengeschlossen. „Die Umstellung auf H-Gas findet bei uns und unseren Nachbarn aus Hemer, Schwerte und Menden fast zeitgleich statt, und wir alle stehen vor den gleichen Herausforderungen“, sagt Reiner Timmreck, Geschäftsführer der Stadtwerke Iserlohn. „Durch eine Zusammenarbeit sparen wir nicht nur Kosten ein, sondern stellen auch eine abgestimmte und koordinierte Umstellung in der Region sicher.“ Wie die Energieversorger aus Nordrhein-Westfalen mitteilen, erfolgt in einem ersten Schritt ab April 2018 eine gemeinsame europaweite Ausschreibung, in deren Rahmen die für die Umstellung notwendigen Leistungen beschafft werden. Die Arbeiten seien so umfangreich, dass die betroffenen Werke sie nicht allein mit eigenem Personal stemmen können. Daher sollen Dienstleisterfirmen mit den Umstellungsleistungen beauftragt werden, die auch in anderen L-Gas-Gebieten Umstellungsprojekte durchführen. Aber auch darüber hinaus ist eine Zusammenarbeit geplant, teilen die Stadtwerke mit. So etwa bei der gemeinsamen Verhandlung des Umstellungsfahrplans mit dem vorgelagerten Netzbetreiber Westnetz, der den Zeitrahmen für die Umstellung vorgebe. Laut den Stadtwerken wird die ARGE Sauerland organisatorisch, juristisch, technisch und wirtschaftlich von der Rechtsanwaltssozietät Becker Büttner Held (BBH) sowie deren Beratungs-Tochter Becker Büttner Held Consulting betreut. (ve)

http://www.stadtwerke-hemer.de
http://www.stadtwerke-iserlohn.de
http://www.stadtwerke-menden.de
http://www.stadtwerke-schwerte.de

Stichwörter: Erdgas, Stadtwerke Hemer, Stadtwerke Iserlohn, Stadtwerke Menden, Stadtwerke Schwerte



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Erdgas

EnBW: LNG aus den Emiraten
[10.5.2024] Die Abu Dhabi National Oil Company wird die EnBW ab 2028 mit verflüssigtem Erdgas beliefern. Einen entsprechenden Vertrag haben die Unternehmen jetzt unterzeichnet. mehr...
EWE: Zukunftsleitung in Betrieb genommen
[2.4.2024] Innerhalb von nur 22 Monaten hat das Unternehmen EWE eine 70 Kilometer lange Erdgasleitung realisiert und an das LNG-Terminal in Wilhelmshaven angebunden. Bereits ab 2028 könnte die Leitung wesentlicher Bestandteil des deutschen Wasserstoff-Kernnetzes werden. mehr...
Die Fertigstellung der EWE-Zukunftsleitung wurde mit einem Festakt gewürdigt.
Öko-Institut: Erdgasverbrauch drastisch senken
[27.2.2024] Eine neue Studie des Öko-Instituts fordert, den Erdgasverbrauch in Deutschland schnell zu senken, um die Klimaziele zu erreichen. mehr...
evm: Erdgasnetz auf H-Gas umgestellt
[20.12.2023] Alle Gasgeräte im Versorgungsgebiet der evm wurden von L- auf H-Gas umgestellt. Das bisher größte Infrastrukturprojekt des Unternehmens kostet rund 85 Millionen Euro. mehr...
BDEW: Neues Fundament für Erdgas
[31.8.2023] Ein Jahr nach dem russischen Gaslieferstopp zieht der BDEW ein positives Fazit: Die Gasversorgung sei erfolgreich auf ein neues Fundament gestellt worden. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Erdgas:
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen