Dienstag, 25. Februar 2020

Sauerland:
Stadtwerke kooperieren bei H-Gas


[26.4.2018] Bei der Umstellung von L- auf H-Gas setzen die Stadtwerke Hemer, Iserlohn, Menden und Schwerte auf Zusammenarbeit und haben die Arbeitsgemeinschaft Sauerland gegründet.

Um die Herausforderungen der Erdgasumstellung von L- auf H-Gas zu meistern, haben sich jetzt die Stadtwerke Hemer, Iserlohn, Menden und Schwerte zur Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Sauerland zusammengeschlossen. „Die Umstellung auf H-Gas findet bei uns und unseren Nachbarn aus Hemer, Schwerte und Menden fast zeitgleich statt, und wir alle stehen vor den gleichen Herausforderungen“, sagt Reiner Timmreck, Geschäftsführer der Stadtwerke Iserlohn. „Durch eine Zusammenarbeit sparen wir nicht nur Kosten ein, sondern stellen auch eine abgestimmte und koordinierte Umstellung in der Region sicher.“ Wie die Energieversorger aus Nordrhein-Westfalen mitteilen, erfolgt in einem ersten Schritt ab April 2018 eine gemeinsame europaweite Ausschreibung, in deren Rahmen die für die Umstellung notwendigen Leistungen beschafft werden. Die Arbeiten seien so umfangreich, dass die betroffenen Werke sie nicht allein mit eigenem Personal stemmen können. Daher sollen Dienstleisterfirmen mit den Umstellungsleistungen beauftragt werden, die auch in anderen L-Gas-Gebieten Umstellungsprojekte durchführen. Aber auch darüber hinaus ist eine Zusammenarbeit geplant, teilen die Stadtwerke mit. So etwa bei der gemeinsamen Verhandlung des Umstellungsfahrplans mit dem vorgelagerten Netzbetreiber Westnetz, der den Zeitrahmen für die Umstellung vorgebe. Laut den Stadtwerken wird die ARGE Sauerland organisatorisch, juristisch, technisch und wirtschaftlich von der Rechtsanwaltssozietät Becker Büttner Held (BBH) sowie deren Beratungs-Tochter Becker Büttner Held Consulting betreut. (ve)

http://www.stadtwerke-hemer.de
http://www.stadtwerke-iserlohn.de
http://www.stadtwerke-menden.de
http://www.stadtwerke-schwerte.de

Stichwörter: Erdgas, Stadtwerke Hemer, Stadtwerke Iserlohn, Stadtwerke Menden, Stadtwerke Schwerte



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Erdgas

H-Gas-Umstellung: Wir sind im Plan Interview
[25.2.2020] Die Umstellung auf H-Gas ist eines der größten Infrastrukturprojekte der deutschen Energiewirtschaft. stadt+werk sprach mit Kai Janßen von EWE Netz über die Herausforderungen. mehr...
Kai Janßen
Mindelheim/Kaufbeuren: Intelligente Blockheizkraftwerke Bericht
[16.1.2020] Um die Biomasse-Heizkraftwerke in Mindelheim und Kaufbeuren gewinnbringender und klimaschonender betreiben zu können, setzt schwaben regenerativ auf eine Software von VK Energie. Das auf künstlicher Intelligenz basierende Programm macht die BHKWs flexibler. mehr...
Außenansicht des Biomasse-Heizkraftwerks in Kaufbeuren.
bayernets und OGE: Neuer Verdichter in Wertingen
[19.12.2019] bayernets und Open Grid Europe haben die Verdichterstation Wertingen in Betrieb genommen. Die drei Verdichtereinheiten haben insgesamt eine Leistung von 33 Megawatt. 107 Millionen Euro sind investiert worden. mehr...
Betriebsgebäude, Elektro-Gebäude, Verdichterhalle und Gaskühler (von links nach rechts) der Verdichterstation Wertingen.
EWI-Studie: Gasversorgung in der EU gesichert
[5.12.2019] Die EU ist auf einen möglichen Stopp der Gaslieferungen aus Russland vorbereitet. Die Versorgung mit Gas ist für diesen Winter gesichert. Die Gaspreise würden nur moderat steigen. Das sind die wichtigsten Erkenntnisse einer Studie des Energiewirtschaftlichen Instituts. mehr...
enwag: Klimaneutrales Gas für drei Städte
[22.11.2019] Der Energieversorger enwag aus Wetzlar hat eine europaweite Ausschreibung gewonnen. Er wird ab Januar drei Städte im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis mit klimaneutralem Erdgas beliefern. mehr...
enwag wird ab Januar drei Städte im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis mit klimaneutralem Erdgas versorgen.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Erdgas:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen