IQPC

Samstag, 18. August 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Breitband > Freies WLAN erweitert

Bielefeld:
Freies WLAN erweitert


[19.7.2018] In Bielefeld können sich die Bürger in die WLAN-Netzwerke BI-free oder eduroam einwählen. Eine Kooperation von Telekommunikationsanbieter BITel mit den Stadtwerken, der Stadt, der Universität und der Fachhochschule Bielefeld macht es möglich.

Am Jahnplatz, einem zentralen Platz in der Innenstadt von Bielefeld, und dem Campus der Universität sowie der Fachhochschule Bielefeld wird künftig das international bekannte Hochschulnetzwerk eduroam ausgestrahlt. Das teilt jetzt die FH Bielefeld mit. Möglich mache dies eine Kooperation zwischen dem Telekommunikationsanbieter BITel, den Stadtwerken, der Stadt, der Universität Bielefeld und der Fachhochschule. Im Gegenzug funke auf dem Campus der Universität Bielefeld und der FH Bielefeld das freie WLAN BI-free. Mit dieser Erweiterung des freien WLAN wollen die Kooperationspartner den Bürgern, Gästen und Studierenden einen einfachen und sicheren Internet-Zugang anbieten. Um sich einzuwählen, müsse der Nutzer lediglich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen akzeptieren. Die Nutzung von BI-free sei zwar auf eine Stunde begrenzt, allerdings sei eine sofortige Wiedereinwahl in das Netz möglich. Dort, wo BI-free bereits heute ausgestrahlt wird, soll laut der FH künftig auch das Hochschulnetzwerk eduroam verfügbar sein. (ve)

www.fh-bielefeld.de

Stichwörter: Breitband, WLAN, Bielefeld, Stadtwerke Bielefeld, BITel, eduroam, Universität Bielefeld, Fachhochschule Bielefeld



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Bad Hersfeld: Freies WLAN im Stiftsbezirk
[6.8.2018] Die Stadtwerke Bad Hersfeld haben jetzt auch den Stiftsbezirk in Bad Hersfeld für das öffentliche WLAN ertüchtigt. mehr...
Stiftsbezirk in Bad Hersfeld wird schrittweise mit öffentlichem WLAN versorgt.
Telekommunikation: Regionalversorger befeuern Wettbewerb
[27.7.2018] Mit Kommunen, regionalen Versorgern und Tochterunternehmen der Gemeinden bekommen die etablierten Telekommunikationsunternehmen neue Konkurrenz. Nicht zuletzt die großen Stadtwerke und Regionalversorger gewinnen an Markenbekanntheit, so die Einschätzung von Sopra Steria Consulting. mehr...
Ludwigsburg: Breitband-Ausbau mit Vivax
[25.7.2018] Von der Strategie über die Planung bis hin zur Umsetzung lässt sich die Stadt Ludwigsburg beim Breitband-Ausbau von Vivax unterstützen. Nicht zuletzt bei den Vertragsverhandlungen war die Beratung durch das Unternehmen von Vorteil. mehr...
Mainzer Stadtwerke: Infrastruktur wird digitalisiert
[23.7.2018] In die Digitalisierung ihrer Infrastruktur investieren die Mainzer Stadtwerke: Das gesamte Netzgebiet des Tochterunternehmens Mainzer Netze wird mit einer Breitband-Powerline-Infrastruktur für smarte Zukunftstechnologien erschlossen. mehr...
Westerwaldkreis: Kabel 3.0 fertiggestellt
[18.7.2018] Im Westerwaldkreis hat die evm-Gruppe fast 160 Ortsgemeinden an ein neues Glasfasernetz angeschlossen. Den Gemeinden stehen nun Bandbreiten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. mehr...
Gemeinsam haben sie das Mammutprojekt Kabel 3.0 im Westerwald gestemmt.