Montag, 22. Juli 2019

The smarter E Europe:
Auszeichnung für Energieversorger


[15.4.2019] Im Rahmen von The smarter E Europe wird Mitte Mai der Energiewende Award von EuPD Research vergeben. Aussicht auf den Preis haben Energieversorger mit innovativen Produkten aus den Kategorien Strom, Wärme, Mobilität und Effizienz.

Durch eine Vollerhebung aller etwa 1.800 Energieversorger in der DACH-Region hat EuPD Research abermals ermittelt, wie diese Unternehmen in den einzelnen Aspekten der Energiewende aufgestellt sind und im Kundensinne agieren. Der Höhepunkt dieser Kampagne wird die Preisverleihung am 16. Mai im Rahmen der Innovationsplattform The smarter E Europe in München sein, meldet das Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen EuPD Research.
Unter anderem hat EuPD ermittelt, wie die Endkunden auf den Beschluss der Bundesregierung, bis zum Jahr 2038 aus der Kohleverstromung auszusteigen, reagieren. Gefragt wurden rund 500 Hausbesitzer. Die Ergebnisse: Auf die Frage hin, was die Hausbesitzer vom geplanten Kohleausstieg bis 2038 erwarten, sieht das Gros der Befragten die Gefahr wesentlicher Strompreiserhöhungen. Etwa 42 Prozent gehen davon aus, dass der Strom infolge des Ausstiegs teurer wird. Eine weitere negative Auswirkung wird von jedem Dritten in steigender Arbeitslosigkeit in den betroffenen Regionen gesehen. Allerdings gehe auch jeweils rund ein Drittel der befragten Personen davon aus, dass der Kohleausstieg positive Effekte wie die Stimulation des Ausbaus erneuerbarer Energien und das Erreichen von Klimazielen mit sich bringt.
Signifikant sei jedoch neben dieser Uneinigkeit bezüglich möglicher Folgen, dass etwa jeder Fünfte aussagt, keine Einschätzung der Auswirkungen des Braunkohleausstiegs machen zu können, meldet EuPD. Das verdeutliche die Unsicherheit, die bei den Endkunden nach wie vor herrscht.
Die beschriebene Befragung ist Teil der jährlichen Analyse des Energiewende Awards, wobei neben der Endkundensicht auch die Angebotsportfolios von Energieversorgern untersucht werden. Die Energieversorger, die herausragendes Engagement im Kontext der Energiewende zeigen, werden dann auf The smarter E Europe ausgezeichnet. Initiatoren des Projekts sind das DCTI Deutsches CleanTech Institut, The smarter E Europe und EuPD Research. (sav)

https://www.energiewende-award.de/
https:///www.thesmartere.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Energiewende Award, EuPD Research, The smarter E Europe



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

E-world 2020: Schwerpunkte stehen fest
[2.7.2019] Die Schwerpunkte der E-world energy & water 2020 stehen fest. Noch bis Ende August können Vorschläge für das Vortragsprogramm eingereicht werden. mehr...
Call for Papers für das Vortragsprogramm der E-world 2020 ist gestartet.
ANGA COM 2019: Breitbandtag lockt Kommunen
[20.6.2019] Mehr als 20.000 Teilnehmer zählte die Kongressmesse ANGA COM in diesem Jahr, wobei vor allem der Breitbandtag Smart City kommunale Vertreter anzog. Die ANGA COM 2020 ist für den 12. bis 14. Mai geplant. mehr...
ANGA COM 2019: Last Call
[29.5.2019] In der kommenden Woche findet die ANGA COM 2019 in Köln statt. Im Rahmen der Kongressmesse wird auch der kostenfreie Breitbandtag Smart City veranstaltet. mehr...
The smarter E Europe: Preisträger des Energiewende Awards
[24.5.2019] Auf der The smarter E Europe sind die Gewinner der Energiewende Awards 2019 bekannt gegeben worden. Prämiert wurden Energieversorger, die besonders innovative und kundenfreundliche Produkte in den Kategorien Strom, Wärme, Energieeffizienz, Mobilität und Energiewende anbieten. mehr...
Das dritte Jahr in Folge gewannen die Stadtwerke Heidelberg einen Energiewende Award.
13. Eurosolar-Konferenz: Der Motor der Energiewende
[22.5.2019] Gemeinsam mit den Stadtwerken Marburg hatte Eurosolar Mitte Mai zur Konferenz eingeladen, um die Chancen der dezentralen Energiewende für Kommunalversorger zu thematisieren. Mieterstrommodelle spielten dabei ebenso eine Rolle wie Sektorkopplung und intelligente Netze. mehr...
Die Rolle der Stadtwerke bei der Energieversorgung der Zukunft stand im Mittelpunkt der Diskussionen auf der Euroforum-Konferenz in Marburg.

Suchen...

Aktuelle Meldungen