Freitag, 5. März 2021

Trianel Digital Lab:
Videoberatung für Stadtwerke


[9.2.2021] Für die Videoberatung, die sich im Stadtwerkegeschäft immer mehr etabliert, bietet das Trianel Digital Lab eine Lösung im Sinne eines digitalen Kunden-Centers.

Kunden-Center besitzen für Stadtwerke traditionell einen hohen Stellenwert für die Kundenbindung und stellen einen wichtigen Baustein im immer vielfältigeren Service-Angebot von Stadtwerken dar. Wie die Stadtwerke-Kooperation Trianel berichtet, hat die Schließung der Kunden-Center im Rahmen der Pandemiebekämpfung viele Stadtwerke dazu veranlasst, neue Wege zu gehen, um den persönlichen Kundenkontakt zu halten und beratungsintensivere Dienstleistungen weiterhin anbieten zu können. „Videoberatung ist bereits seit einigen Jahren in der Versicherungs- und Bankenlandschaft ein immer beliebteres Instrument in der Kundenberatung. Sie gewinnt angesichts der Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Pandemie zunehmend auch für Stadtwerke an Bedeutung. Videogestützte Beratung wird aber auch nach Überwindung der aktuellen Situation eine wichtige Rolle in digitalen Kunden-Centern von Stadtwerken spielen", sagt Philipp Stephan, Leiter des Trianel Digital Lab.
Die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der Videoberatung sowie Erkenntnisse zur Akzeptanz des Kommunikationswegs sowohl bei Kunden als auch Beratern stehen im Fokus eines Pilotprojekts von Trianel zur Einführung der Videoberatung in Stadtwerken. Gemeinsam mit sechs Stadtwerken unterschiedlicher Größe wurde in den zurückliegenden Monaten untersucht, welches Potenzial die Videoberatung in der Kundenbeziehung besitzt und ob durch den Einsatz eine Effizienzsteigerung im gesamten Beratungsprozess erzielt werden kann. Das Interesse, Videoberatung anzubieten, sei durch die aktuelle Pandemiesituation stark gestiegen. Aber auch ohne Kontaktbeschränkungen biete die Videoberatung vielfältige Vorteile in der Interaktion mit dem Kunden. So eröffnen sich neben dem klassischen Kundenservice weitere Möglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen des Stadtwerks zu vermitteln. Die Erfahrungen aus dem gemeinsamen Pilotprojekt und dem Testbetrieb werden bereits von weiteren Stadtwerken bei der Einführung ihrer digitalen Kunden-Center genutzt. Als erster regionaler Versorger aus dem Kreis der Projektbeteiligten bietet die RhönEnergie Fulda Videoberatung an. (ur)

Weitere Informationen zum Digital Lab finden sich hier. (Deep Link)
https://www.trianel.com

Stichwörter: Informationstechnik, Trianel, Videoberatung, Kundencenter, Digitalisierung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Naturstrom: Direktvermarktung mit Wilken-Lösung
[5.3.2021] Der Energieversorger Naturstrom hat die Lösung Wilken ENER:GY eingeführt und bildet damit den Geschäftsprozess „Direktvermarktung“ ab. mehr...
Plattform zenon: Sichere Digitalisierung bei EVU
[4.3.2021] Durch COVID-19 schreitet die Digitalisierung bei Energieversorgern schneller voran. Die Plattform zenon von COPA-DATA will dafür vielfältige Lösungen für einen flexiblen und sicheren Weg in die Zukunft bieten. mehr...
Mit Digitalisierungsplattformen wie zenon können dezentrale Strukturen geschaffen werden, die einen flexiblen Zugriff auf wichtige Daten ermöglichen.
GKW Bitterfeld-Wolfen: Erstes Klärwerk mit NTS.suite
[17.2.2021] Das Gemeinschaftsklärwerk Bitterfeld-Wolfen hat sich für die Einführung der Wilken NTS.suite entschieden. Die Branchenlösung für die Energie- und Wasserversorgung kommt somit erstmals in der Abwasserwirtschaft zum Einsatz. mehr...
Energie-Management: Daten gewinnen mit LoRaWAN Bericht
[16.2.2021] Viele Kommunen und Unternehmen setzen auf ein Energie-Management-System (EnMS), um nachhaltig mit Energie umzugehen. Die dafür notwendigen, aussagekräftigen Messwerte können per LoRaWAN-Technologie erhoben werden. mehr...
Das Energie-Management-System enerchart visualisiert Messwerte.
Albwerk: Digitale Gremienarbeit eingeführt
[16.2.2021] Im August 2019 hat das Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige mit der digitalen Gremienarbeit begonnen. Seit Anfang 2021 ist zudem ein digitales Umlaufverfahren im Einsatz, sodass Abstimmungen online erfolgen können. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020

Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen