Sonntag, 5. Dezember 2021

Gemeinde Hoort:
Eigener Windpark eingeweiht


[28.9.2021] Die Gemeinde Hoort in Mecklenburg-Vorpommern hat nach zweijähriger Bauzeit ihren Windpark eingeweiht.

Schlüsselübergabe zur Einweihung des Windparks Hoort. Nach etwa zweijähriger Bauzeit wurde südlich von Schwerin der Windpark Hoort eingeweiht. Die 16 Nordex-Anlagen verfügen über eine Gesamtleistung von 57,6 Megawatt. Der durchschnittliche Ertrag pro Jahr liegt bei etwa 141.000 Megawattstunden. Im Vergleich zu Kohlestrom wird bei der Stromerzeugung der Ausstoß von rund 140.000 Tonnen Kohlendioxid vermieden. Das berichtet WEMAG. Das gesamte Investitionsvolumen liegt bei fast 100 Millionen Euro. Projektpartner des Windparks Hoort sind der Windparkentwickler Loscon, die Gemeinde Hoort und die mea Energieagentur Mecklenburg-Vorpommern (mea), eine 100prozentige Tochtergesellschaft des kommunalen Energieversorgers WEMAG. Jeder der drei Projektpartner besitzt einen Teil des Windparks. Zu Beginn des Windparkfestes überreichten die Loscon-Geschäftsführer Heiner und Helge Lassowsky den symbolischen Schlüssel für den Windpark Hoort 2 an die Bürgermeisterin Iris Feldmann und für den Windpark Hoort 3 an mea-Geschäftsführer Torsten Hinrichs.
„Der Windpark Hoort 2 ist in zweierlei Hinsicht bemerkenswert. Zum einen bietet er Bürgern und Gemeinden mehr Beteiligungsmöglichkeiten, als das Gesetz vorschreibt. Am Betrieb der Anlagen können sich die Einwohner, Flächeneigentümer und Unternehmer aus der Gemeinde Hoort sowie von sieben Nachbargemeinden beteiligen. Die direkte Beteiligungsmöglichkeit liegt bei 25 Prozent, also fünf Prozent mehr, als im Bürger- und Gemeindebeteiligungsgesetz festgelegt sind. Zum anderen ist Hoort 2 einer der ersten neuen Windparks, der eine bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung erhält“, erklärte Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern (SPD). „Das Besondere an unserem Windpark ist, dass die ortsansässigen Bürgerinnen und Bürger, Firmen sowie die Anrainergemeinden tatsächlich die Möglichkeit zur Beteiligung haben“, meint Feldmann. (ur)

https://www.wemag.com

Stichwörter: Windenergie, WEMAG, Gemeinde Hoort

Bildquelle: WEMAG / Stephan Rudolph-Kramer

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Trianel: Windpark Spreeau ist fertig
[22.11.2021] Der größte Windpark der Trianel Erneuerbare Energien geht nach 18 Monaten Bauzeit im brandenburgischen Spreeau in Betrieb. Er kann jährlich 110 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. mehr...
Der größte Trianel-Windpark im brandenburgischen Spreeau kann jährlich 110 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen.
badenova: Windpark Hohenlochen eingeweiht
[17.11.2021] Im Beisein von Staatssekretär Andre Baumann wurde der Windpark Hohenlochen eingeweiht. Er wurde von badenova errichtet und kann rund 17.000 Tonnen CO2 jährlich vermeiden. mehr...
Einweihung des Windparks Hohenlochen mit einem symbolischen Knopfdruck.
Trianel: Neue Firma für Wind und Sonne
[16.11.2021] 20 Stadtwerke und Trianel bauen Wind- und Solarenergie aus. Das Unternehmen Trianel Wind und Solar soll in und mit Heidelberg ein Zeichen für den Ausbau der erneuerbaren Energien setzen. mehr...
20 Stadtwerke und Trianel gründeten eine weitere Projektentwicklungsgesellschaft für erneuerbare Energien: Trianel Wind und Solar.
Schleswig-Holstein: Weiterhin Windkraft-Spitzenreiter
[5.11.2021] Schleswig-Holstein bleibt auch 2021 führend beim Windkraftausbau. Das zeigt die hohe Anzahl neuer Genehmigungen und Zuschläge bei den Ausschreibungen für Windkraftanlagen. mehr...
EnBW: Albwerk verkauft Projektrechte
[22.10.2021] Die EnBW hat jetzt von Albwerk die Projektrechte am Windpark Keltenschanze-Weilerhöhe erworben. Die Bauphase für die Anlage beginnt im Herbst. mehr...
Visualisierung Windpark Hohenstadt Keltenschanze (Blick auf die geplanten Windenergieanlagen von Wiesensteiger Straße 40).

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen