Donnerstag, 18. August 2022

Stadtwerke Emden:
Stabstelle für Herausforderungen


[8.3.2022] Die Stadtwerke Emden verordnen sich eine neue Strategie. Damit sollen vor allem die Transparenz im Unternehmen gestärkt und Ziele klar benannt werden. Dazu wurde auch eine eigene Stabsstelle eingerichtet.

Christopher Braun leitet die neue Stabsstelle bei den Stadtwerken Emden. Die Stadtwerke Emden gelten in ihrem Wettbewerbsumfeld seit 2016 als einer der Vorreiter in Sachen Digitalisierung und Smart City. Unter Federführung von Stadtwerke-Chef Manfred Ackermann wollen die Ostfriesen sich fit machen für die bevorstehenden Herausforderungen. Das teilt das Unternehmen mit. Dazu wurde eigens eine Stabsstelle im Unternehmen geschaffen. Christopher Braun, studierter Volkswirt mit Schwerpunkt Energiewirtschaft, verantwortet diese seit Sommer 2021. Er treibt die Geschicke zwischen Geschäftsführung und operativem Geschäft voran. Auf Basis der neuen Unternehmensstrategie wollen die Emder das Leben der Menschen in ihrer Region verbessern und das fortschrittlichste Stadtwerk im Nordwesten Deutschlands werden.
„Ideen entwickeln oder erkennen ist einfach. Unternehmen scheitern in der Regel zu oft daran, Vorhaben auch tatsächlich umzusetzen“, sagt Braun. Seiner Erfahrung nach scheitern Vorhaben eben auch häufig an einem vermeintlich banaleren Grund: Mangelnde Glaubwürdigkeit. Wenn die erzielten Einsparungen transparent kommuniziert werden, stärke das ebenfalls die Glaubwürdigkeit. Die Analyse der Ausgangslage und Befragungen der Mitarbeitenden im Vorfeld hätten gezeigt, dass die Ausrichtung des Unternehmens an einigen Stellen unklar war. „Unser künftiger Anspruch ist: Jeder Mitarbeitende versteht, welchen Beitrag er oder sie leisten kann, um das Leben der Menschen im Nordwesten zu verbessern und damit auch zu unserem Erfolg der Stadtwerke beizutragen. Dafür bedarf es viel Austausch: Gegenseitiges Verständnis schaffen, Hintergründe erläutern, Zusammenhänge aufzeigen, Partizipation fördern“, erklärt Braun weiter. (ur)

https://www.stadtwerke-emden.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Emden

Bildquelle: Stadtwerke Emden

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Trianel: Umfrage-Ergebnisse zur Beschaffung
[18.8.2022] Die Stadtwerke schätzen ihren Handlungsdruck in der Beschaffung durch die Energiepreisentwicklung als hoch bis sehr hoch ein. So lautet eines der Ergebnisse der von Trianel im Juni 2022 durchgeführten Online-Umfrage zur Beschaffung bei Stadtwerken. mehr...
Trianel hat jetzt die Ergebnisse einer im Juni 2022 durchgeführten Online-Umfrage zur Beschaffung bei Stadtwerken vorgestellt.
edna-Bundesverband: EGEVU ist 48. Mitglied
[12.8.2022] Mit dem Beitritt der Einkaufsgemeinschaft Energieversorgungsunternehmen EGEVU mit Sitz im bayerischen Traunstein sind nun 48 kleine und mittlere Versorgungsunternehmen Mitglied der Initiative evu+ im edna-Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation. mehr...
Stadtwerke Dessau: Teamplayer oder Leader? Bericht
[8.8.2022] Die Stadtwerke Dessau streben mit einfallsreichen Methoden den Kulturwandel ihres Unternehmens an. Erste Aktionen schlagen sich bereits jetzt in einem guten Betriebsklima nieder und tragen dazu bei, dass die Stadtwerke als attraktiver und stabiler Arbeitgeber gelten. mehr...
Beim Fußball zeigte sich, wer sich durchsetzen kann.
Stadtwerke Weinheim: Positive Zahlen für 2021
[4.8.2022] Die Stadtwerke Weinheim haben jetzt ihren Bilanzbericht für das Jahr 2021 vorgestellt. Das mehrheitlich kommunale Unternehmen konnte einen Gewinn in Höhe von 2,4 Millionen Euro verzeichnen. mehr...
Für das Jahr 2021 konnten die Stadtwerke einen Gewinn von 2,4 Millionen Euro verzeichnen.
providata: Zusammenschluss von e.dat und E-MAKS
[4.8.2022] Die Thüga-Plusgesellschaften e.dat und E-MAKS haben sich jetzt zu dem Unternehmen providata zusammengeschlossen. Es soll energiewirtschaftliches Prozess- und Daten-Management auf dem deutschen Markt bedienen. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG

Aktuelle Meldungen