EW-Medien-2405.15-rotation

Freitag, 24. Mai 2024

EnBW:
Überraschender Führungswechsel


[11.3.2024] Georg Stamatelopoulos ist neuer Vorstandsvorsitzender der EnBW. Andreas Schell hatte sein Amt in der vergangenen Woche überraschend zur Verfügung gestellt. Offenbar gab es unterschiedliche Auffassungen über die strategische Ausrichtung des Energiekonzerns.

Georg Stamatelopoulos ist neuer Vorstandsvorsitzender der EnBW. Andreas Schell, bisheriger Vorstandsvorsitzender der Energie Baden-Württemberg (EnBW), hat sein Amt mit Wirkung zum 8. März 2024 niedergelegt. Wie die EnBW mitteilte, geschah dies im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat des Energiekonzerns, der Schells Entscheidung in einer außerordentlichen Sitzung zustimmte. Nach Angaben des Aufsichtsratsvorsitzenden Lutz Feldmann konnten sich die Parteien nach intensiven Gesprächen nicht auf eine gemeinsame strategische Ausrichtung einigen. „Wir bedauern diesen Schritt, der in beiderseitigem Einvernehmen erfolgt“, so Feldmann. Er dankte Schell für sein Engagement und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute.
Georg Stamatelopoulos, bisher verantwortlich für den Bereich Nachhaltige Erzeugungsinfrastruktur, wurde zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt. Feldmann lobte Stamatelopoulos für seinen erfolgreichen Beitrag zum Umbau der Energieerzeugung und seine Rolle bei der Förderung von Wind- und Solarenergie sowie bei der Planung wasserstoffbetriebener Gaskraftwerke. Stamatelopoulos, der das Vertrauen des Aufsichtsrats genießt, freut sich auf die neue Herausforderung: „Die EnBW ist ein wichtiger Akteur der Energiewende. Ich möchte die gesellschaftliche Rolle und Verantwortung der EnBW weiter stärken.“
Zudem wurde Thomas Kusterer, seit 2011 Finanzvorstand der EnBW, zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt. Kusterer hat den Umbau der EnBW zu einem auf die Energiewende ausgerichteten Unternehmen maßgeblich begleitet. (al)

https://www.enbw.com

Stichwörter: Unternehmen, EnBW,

Bildquelle: EnBW

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Wilken Software Group: Weg zum Tech-Unternehmen Bericht
[21.5.2024] Die Wilken Software Group hat mit dem WOW-Day am 16. Mai 2024 den größten Wandel ihrer Unternehmensgeschichte eingeleitet. Im Mittelpunkt steht der Wandel zum relevanten Technologieunternehmen und der Anspruch, Partner Nr. 1 für Kunden aus der Versorgungswirtschaft sowie dem Gesundheits- und Sozialwesen zu werden. mehr...
Potsdam: Grünes Licht für Erneuerbare
[21.5.2024] Das Unternehmen Energie und Wasser Potsdam (EWP) will eine Gesellschaft zur Entwicklung und zum Betrieb von erneuerbaren Energieerzeugungsanlagen gründen. Die Potsdamer Stadtverordnetenversammlung hat den Plänen jetzt zugestimmt. mehr...
Pfalzwerke: 88 Millionen Gewinn
[16.5.2024] Der Ludwigshafener Pfalzwerke-Konzern bleibt auf Erfolgskurs und behauptet sich in einem schwierigem Marktumfeld. mehr...
swb: Gute Geschäfte gut für Wärmewende
[16.5.2024] Nach dem Kohleausstieg geht swb weitere Schritte in Richtung Klimaneutralität 2035. Die gute Geschäftsentwicklung sichert dabei Investitionen in die Wärmewende. mehr...
Karsten Schneiker, Vorstandssprecher und Vorstand Technik, skizzierte mit dem Blick auf das swb-Geschäftsjahr 2023 auch die veränderten Rahmenbedingungen.
MVV Energie: Müller kündigt Rücktritt an
[14.5.2024] Der MVV-Vorstandsvorsitzende Georg Müller wird Ende 2024 von seinem Amt zurücktreten. Nach 16 Jahren an der Spitze des Unternehmens strebt er eine geordnete Übergabe an. mehr...
MVV-Chef Georg Müller will zum Jahresende 2024 von seinem Amt zurücktreten.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
SMIGHT GmbH
76185 Karlsruhe
SMIGHT GmbH

Aktuelle Meldungen