Donnerstag, 6. Mai 2021

Ilsfeld:
Zertifikat für den Klimaschutz


[8.2.2016] Seit vielen Jahren betreibt Ilsfeld aktiven Klimaschutz. Für ihr Engagement wurde die Gemeinde jetzt mit dem europäischen Energie- und Klimaschutzlabel ausgezeichnet.

Als erste Gemeinde im Kreis Heilbronn hat Ilsfeld den European Energy Award erhalten. Das Klimaschutzlabel bewertet die Energiesparanstrengungen von Städten und Gemeinden. Bürgermeister Thomas Knödler: „Der European Energy Award ist für unser Energie-Team die Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und er motiviert uns, diesen Weg mithilfe unseres gemeinsam erarbeiteten Arbeitsprogramms systematisch weiterzugehen. So werden wir bald unser Ziel erreichen, Bürgerschaft und Gewerbe in Ilsfeld eine nachhaltige Wärmeversorgung auf Basis von Abwasserwärme anbieten zu können und somit die Wärmewende in Baden-Württemberg aktiv voranzutreiben.“ In der baden-württembergischen Kommune ist ein Energie-Team aus sechs Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, zwei Mitgliedern des Gemeinderats, einem Vertreter des örtlichen Gewerbes und einem Vertreter der Bürgerschaft für die Planung und Umsetzung des lokalen Klimaschutzes verantwortlich. Unterstützt und fachlich begleitet wird das Energie-Team vom Beratungsbüro endura kommunal aus Freiburg. Wie Vertreter von Ilsfeld berichten, haben sich die Klimaschutzbemühungen der Gemeinde in den vergangenen zwei Jahren rasch entwickelt. Beim Förderprogramm Klimaschutz mit System des Landes Baden-Württemberg erhielt Ilsfeld Anfang 2015 den höchstmöglichen Förderbetrag von drei Millionen Euro. Außerdem ist die Kommune seit 2018 als Umweltzone ausgewiesen. Weiter ist das Freibad über Wärmerückgewinnung aus dem Fluss Schozach beheizt, alle kommunalen Gebäude sind mit Photovoltaikanlagen ausgestattet und die Straßenbeleuchtung wird auf sparsame LED umgestellt. Darüber hinaus ist Ilsfeld seit 2015 die erste Gemeinde im Kreis Heilbronn, die Mitglied einer Energieagentur ist und ihren Bürgern so regelmäßige und kostenlose Energieberatungen anbieten kann. Auch in Sachen nachhaltige Mobilität fährt Ilsfeld voran. Für 2016 ist ein Bürgerbus geplant. Dadurch soll der Individualverkehr eingedämmt, der öffentliche Personennahverkehr gestärkt und für nicht-mobile Bürger ein zusätzliches Angebot geschaffen werden. (an)

http://www.ilsfeld.de

Stichwörter: Klimaschutz, Ilsfeld, European Energy Award, endura kommunal



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

STEAG: Fenne und Bergkamen sollen vom Netz
[5.5.2021] Die Heizkraftwerke Völklingen-Fenne und Kraftwerk Bergkamen sollen vom Netz. Die STEAG hat eine entsprechende Stilllegung der Kraftwerksblöcke beantragt. mehr...
Soll vom Netz: Kraftwerk Bergkamen.
Zukunft Wasserstoff: 18 Pilotprojekte weisen den Weg
[3.5.2021] Im Positionspapier Zukunft Wasserstoff skizziert der VKU anhand von 18 kommunalen Pilotprojekten den Weg hin zu dieser Form der Energieversorgung. mehr...
Leuna: Wasserstoff gegen Kohlenstoff
[30.4.2021] Leuna nutzt sein Wasserstoff-Potenzial, baut erneuerbare Energien aus und dekarbonisiert so ein Stück weit die hier angesiedelte Industrie. Von der AEE wurde die Stadt dafür im April als Energie-Kommune des Monats ausgezeichnet. mehr...
Spatenstich der Pilotanlage für grünen Wasserstoff im Jahr 2020.
Nordrhein-Westfalen: 200 Kommunen informieren über Klimaschutz
[28.4.2021] In Nordrhein-Westfalen starten nun kommunale Klimaschutzkampagnen, die über erneuerbare Energien, Gebäudesanierungen oder die Klimafolgenanpassung informieren. Insgesamt 200 Kommunen sind am Projekt der EnergieAgentur.NRW beteiligt. mehr...
Bereits seit April 2019 läuft die Klimakampagne OWL.
Climate Star Award: Vier deutsche Kommunen ausgezeichnet
[26.4.2021] Das Klima-Bündnis hat die besten kommunalen Erfolgsgeschichten im Klimaschutz aus ganz Europa ausgezeichnet. Unter den 16 Preisträgern des Climate Star Award sind auch vier deutsche Kommunen. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen