Freitag, 23. Oktober 2020

Ilsfeld:
Zertifikat für den Klimaschutz


[8.2.2016] Seit vielen Jahren betreibt Ilsfeld aktiven Klimaschutz. Für ihr Engagement wurde die Gemeinde jetzt mit dem europäischen Energie- und Klimaschutzlabel ausgezeichnet.

Als erste Gemeinde im Kreis Heilbronn hat Ilsfeld den European Energy Award erhalten. Das Klimaschutzlabel bewertet die Energiesparanstrengungen von Städten und Gemeinden. Bürgermeister Thomas Knödler: „Der European Energy Award ist für unser Energie-Team die Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und er motiviert uns, diesen Weg mithilfe unseres gemeinsam erarbeiteten Arbeitsprogramms systematisch weiterzugehen. So werden wir bald unser Ziel erreichen, Bürgerschaft und Gewerbe in Ilsfeld eine nachhaltige Wärmeversorgung auf Basis von Abwasserwärme anbieten zu können und somit die Wärmewende in Baden-Württemberg aktiv voranzutreiben.“ In der baden-württembergischen Kommune ist ein Energie-Team aus sechs Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, zwei Mitgliedern des Gemeinderats, einem Vertreter des örtlichen Gewerbes und einem Vertreter der Bürgerschaft für die Planung und Umsetzung des lokalen Klimaschutzes verantwortlich. Unterstützt und fachlich begleitet wird das Energie-Team vom Beratungsbüro endura kommunal aus Freiburg. Wie Vertreter von Ilsfeld berichten, haben sich die Klimaschutzbemühungen der Gemeinde in den vergangenen zwei Jahren rasch entwickelt. Beim Förderprogramm Klimaschutz mit System des Landes Baden-Württemberg erhielt Ilsfeld Anfang 2015 den höchstmöglichen Förderbetrag von drei Millionen Euro. Außerdem ist die Kommune seit 2018 als Umweltzone ausgewiesen. Weiter ist das Freibad über Wärmerückgewinnung aus dem Fluss Schozach beheizt, alle kommunalen Gebäude sind mit Photovoltaikanlagen ausgestattet und die Straßenbeleuchtung wird auf sparsame LED umgestellt. Darüber hinaus ist Ilsfeld seit 2015 die erste Gemeinde im Kreis Heilbronn, die Mitglied einer Energieagentur ist und ihren Bürgern so regelmäßige und kostenlose Energieberatungen anbieten kann. Auch in Sachen nachhaltige Mobilität fährt Ilsfeld voran. Für 2016 ist ein Bürgerbus geplant. Dadurch soll der Individualverkehr eingedämmt, der öffentliche Personennahverkehr gestärkt und für nicht-mobile Bürger ein zusätzliches Angebot geschaffen werden. (an)

http://www.ilsfeld.de

Stichwörter: Klimaschutz, Ilsfeld, European Energy Award, endura kommunal



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Kommunen: Klimaschutz trotz klammer Kassen
[23.10.2020] Welche Handlungsspielräume haben speziell finanzschwache Kommunen für den Klimaschutz vor Ort? Das Difu hat gemeinsam mit dem IÖW eine Broschüre mit ergänzenden Faltblättern entwickelt, in denen Tipps für die kommunale Praxis zu finden sind. mehr...
Rolle und Handlungsbereiche der Kommune im Klimaschutz.
Agora-Studie: Deutschland klimaneutral bis 2050
[23.10.2020] Deutschland kann mit ambitionierteren Zielen bis 2050 klimaneutral werden. Das ist der Tenor einer Studie von Agora Energiewende, Agora Verkehrswende und der Stiftung Klimaneutralität. mehr...
Baden-Württemberg: Statusbericht kommunaler Klimaschutz
[20.10.2020] Einen Überblick über kommunale Klimaschutzaktivitäten gibt der jetzt veröffentlichte Statusbericht zum kommunalen Klimaschutz in Baden-Württemberg. Auch wo noch Nachholbedarf besteht, zeigt die Publikation auf. mehr...
Wo erfolgreiche Klimaschutzaktivitäten umgesetzt wurden und wo noch Nachholbedarf besteht, zeigt der Statusbericht zum kommunalen Klimaschutz in Baden-Württemberg.
Stadtwerke Konstanz: Klimaneutrale Antriebe bevorzugt
[13.10.2020] Die Stadtwerke Konstanz setzen schon seit Jahren auf klimaneutrale Antriebe. Die von ihnen betriebene Bodenseefähre wird mit verflüssigtem Erdgas (LNG) angetrieben und könnte nun den Innovationspreis der Deutschen Gaswirtschaft gewinnen. mehr...
Die Fähre der Stadtwerke Konstanz fährt bereits mit verflüssigtem Erdgas (LNG) auf dem Bodensee.
MVV: Erst-Mitglied im Klimabündnis
[9.10.2020] Als einer von 17 Erstunterzeichnern ist das Mannheimer Energieunternehmen MVV dem Klimabündnis Baden-Württemberg beigetreten und hat dazu mit dem Land eine individuelle Klimaschutzvereinbarung unterzeichnet. mehr...
Franz Untersteller (Landesumweltminister, links) und Georg Müller (MVV-Vorstandsvorsitzender) bei der Unterzeichnung der individuellen Klimaschutzvereinbarung.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen