Donnerstag, 24. Mai 2018

E-world 2018:
Signale aus Essen


[12.2.2018] Vergangene Woche informierten sich rund 25.000 Besucher über die Zukunft der Energieversorgung auf der Messe E-world energy & water. Die Veranstalter zeigten sich zufrieden mit der Resonanz.

E-world energy & water: Rund 25.000 Besucher informierten sich über die Zukunft der Energieversorgung. Nach drei Messetagen ziehen die Veranstalter der E-world energy & water (6. bis 8 Februar 2018) eine positive Bilanz. Auf der Veranstaltung zeigten 750 Aussteller aus 26 Nationen in der Messe Essen ihre Lösungen für die Zukunft der Energieversorgung. Digitalisierung, Flexibilisierung und Dezentralisierung seien die bestimmenden Themen, über die sich die über 25.000 Besucher aus 73 Ländern informierten und austauschten, meldet die Messegesellschaft. Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt erklärte: „Diese beeindruckende Resonanz zeigt: Die E-world ist mehr denn je die richtungsweisende und wichtigste Plattform ihrer Branche. Hier treffen sich die Entscheider: 76 Prozent der Besucher sind in Leitungsfunktionen tätig – ein starker Wert, der im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gestiegen ist. Die Zahl der Fachbesucher bewegte sich auf dem exzellent hohen Niveau des Vorjahres.”
Niels Ellwanger, Vorstand des Mitveranstalters conenergy, sagte: „Alle großen und wichtigen Unternehmen der Energiewirtschaft präsentierten sich auf der E-world 2018. Bestimmendes Thema vieler Messestände war Smart City. Von den gezeigten Lösungen und dem regen Austausch der Experten wurden erneut wichtige Signale in die Branche und darüber hinaus gesendet.“ (al)

www.e-world-essen.com

Stichwörter: Kongresse, Messen, E-world 2018

Bildquelle: E-world

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

12. Eurosolar-Konferenz: Bereit für die neue Energiewelt!?
[18.5.2018] Über 90 Besucher tauschten sich auf der Eurosolar-Konferenz „Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien“ über die Energiewelt von morgen aus. Eurosolar resümiert: Stadtwerke sind bereit für dezentrale Energiewende – die Regierung muss endlich nachziehen. mehr...
„Sektorenkopplung findet erfolgreich nur dezentral statt“, sagte Eurosolar-Vorstandsmitglied und rheinland-pfälzische Staatsministerin a.D. Margit Conrad in ihrem Eingangsstatement.
Essener EnergieForum 2018: City Solutions, Mobility und Smart Grids
[11.5.2018] Um die Energie der Stadt der Zukunft geht es beim diesjährigen Essener Energieforum. City Solutions, Mobility und Smart Grids bilden die Themenblöcke des Symposiums. mehr...
IVU & VU-ARGE Managementtagung 2018: Verlässlich Nutzen gestalten
[9.5.2018] Wie die Digitalisierung der Energiewirtschaft lukrativ in Angriff genommen werden kann, möchten die Referenten der IVU & VU-ARGE Managementtagung aufzeigen. mehr...
13. Deutscher Energiekongress: Fachpanels und Rededuelle
[2.5.2018] Diskussionsrunden, Fachpanels und Rededuelle zur Energiepolitik, Klimakrise, Dekarbonisierung, zu Mobilitätskonzepten sowie zur Digitalisierung stehen auf dem Programm des 13. Deutschen Energiekongresses, der Mitte September in München stattfindet. mehr...
Eurosolar-Konferenz: Wie Energiewende gelingen kann
[27.4.2018] Mitte Mai findet die zwölfte Stadtwerke-Konferenz von Eurosolar statt. Die Themen der „Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien“ reichen von regionalen Verteilnetzen über die Verknüpfung der Märkte für Strom, Wärme und Verkehr bis hin zum dezentralen Ausbau der Erneuerbaren. mehr...

Suchen...

Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
GEWISS Deutschland GmbH
35799 Merenberg
GEWISS Deutschland GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen