Sonntag, 19. Mai 2019

AEE / DUH:
Online-Portal zur Synergiewende


[10.10.2018] Über den aktuellen Sach- und Diskussionsstand zum Thema Sektorkopplung informiert jetzt eine neue Online-Plattform der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) und der Deutschen Umwelthilfe (DUH).

Für die Energiewende ist mehr Strom aus erneuerbaren Energien notwendig, auch, weil dieser zunehmend für klimafreundliche Wärme und Mobilität gebraucht wird. Um die Synergien zwischen den drei Sektoren Strom, Wärme und Mobilität – die so genannte Sektorenkopplung – zu verdeutlichen und zu fördern, haben die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) jetzt die Online-Plattform „Forum Synergiewende“ gestartet. Das Portal bietet laut den Anbietern viele Informationen, Wissens- und Meinungsbeiträge sowie Praxisbeispiele zum aktuellen Sach- und Diskussionsstand und zeigt Akteuren der Sektorkopplung Möglichkeiten zur Vernetzung auf.
„Wir wollen insbesondere mittelständische und kommunale Unternehmen ermutigen, das Zukunftsthema Sektorkopplung anzupacken“, erklärt Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der DUH. „Die nötigen Technologien, um Strom zu Wärme oder zu Gas umzuwandeln oder in der Mobilität zu nutzen, sind schon heute verfügbar“, bekräftigt Nils Boenigk, kommissarischer Geschäftsführer der AEE. „Wir möchten innovative Akteure in Kommunen und Regionen dazu anregen, diese mit erneuerbarem Strom aus Solar- und Windenergie zu kombinieren. Gerade Stadt- und Gemeindewerke sind mit den lokalen Potenzialen bestens vertraut und können daher besonders effektive Lösungen entwickeln.“
Die Website Forum Synergiewende begleitet eine Veranstaltungsreihe zur Sektorkopplung von AEE und DUH, die den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zum Ziel hat. So sollen Netzwerke geschaffen und notwendige Handlungsfelder identifiziert werden. „Die Sektorkopplung steht noch vor vielen offenen Fragen“, erklärt dazu Nils Boenigk. „Diese betreffen insbesondere das Marktumfeld und die regulatorischen Rahmenbedingungen. Hier werden wir auf Basis der Erfahrungen der handelnden Akteure vor Ort gemeinsam mit Experten Handlungsempfehlungen an die Politik erarbeiten.“ Das Projekt Forum Synergiewende wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert. (bs)

http://www.forum-synergiewende.de

Stichwörter: Politik, Sektorkopplung, Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), Deutsche Umwelthilfe (DUH)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Baden-Württemberg: Wenig Fortschritt bei Erneuerbaren
[16.5.2019] In Baden-Württemberg hat sich nach der ersten Abschätzung zur Entwicklung 2018 bei den erneuerbaren Energien nur wenig getan. Die trockene Witterung und die gestiegene Stromerzeugung der Atomkraftwerke werden als Gründe genannt. mehr...
Klimaschutzgesetz: Nachhilfe für die Bundesregierung
[14.5.2019] Die Thinktanks Agora Energiewende und Agora Verkehrswende haben ein Eckpunktepapier für das geplante Klimaschutzgesetz vorgelegt. Zu den Vorschlägen gehören eine CO2-Bepreisung verbunden mit einer Klimabonus-Rückerstattung. mehr...
VKU: CO2-Preis statt -Steuer
[14.5.2019] Ein Gutachten im Auftrag des VKU plädiert für einen sektorübergreifenden CO2-Preis, um mehr Marktwirtschaft in die Energieversorgung zu bringen. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Studie zu Wasserstoff-Potenzialen
[14.5.2019] Einsatzbedingungen für mit Wasserstoff betriebene Nutzfahrzeuge und Stadtbusse in Mecklenburg-Vorpommern soll jetzt eine Studie untersuchen. Ab Herbst dieses Jahres sollen die Ergebnisse in entsprechende Maßnahmen überführt werden. mehr...
Land Mecklenburg-Vorpommern fördert Studie zum Einsatz von Wasserstoff im Straßenverkehr.
N-ERGIE: Regionale Energiewende
[13.5.2019] Fast 60 Prozent des Stroms, der im Großraum Nürnberg verbraucht wird, stammt aus dezentralen Erzeugungsanlagen in der Region. Der Versorger N-ERGIE plädiert deshalb für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien und die Stärkung der Kraft-Wärme-Kopplung. mehr...
KWK-Anlage von N-ERGIE in Nürnberg-Sandreuth mit Wärmespeicher.

Suchen...

GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH

Aktuelle Meldungen