Handelsblatt

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Baden-Württemberg:
Plattform Erneuerbare Energien gegründet


[2.4.2019] Mit dem Ziel, die Energiewende in Baden-Württemberg voranzutreiben, haben sich sieben Branchenverbände und Organisationen zur Plattform Erneuerbare Energien BW zusammengeschlossen.

In Baden-Württemberg haben jetzt sieben Branchenverbände und Organisationen ihre Kräfte in der Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg (EE BW) gebündelt. Die Akteure wollen damit nach eigenen Angaben den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien im Ländle vorantreiben und stärkeren Einfluss auf die Gestaltung der Energiewende nehmen. Vorsitzender des neuen Vereins ist Jörg Dürr-Pucher vom BWE-Landesverband Baden-Württemberg. Zum Geschäftsführer wurde Franz Pöter vom Solar Cluster Baden-Württemberg berufen.
Der neue Zusammenschluss will sich unter anderem für die Etablierung netzdienlicher Speicher und die Umwandlung von Überschussstrom aus Wind- und Solarparks in regenerativen Wasserstoff einsetzen – davon könnten E-Autos und Brennstoffzellenfahrzeuge profitieren. Dass es beim Umbau der Energieversorgung Widerstände in der Bevölkerung gibt, ist den Verantwortlichen bewusst. „Wir wollen in einen offenen Austausch mit der Bevölkerung eintreten und ihr die Notwendigkeit der Energiewende noch besser vermitteln. Wir suchen die Diskussion mit allen Beteiligten und scheuen keine Auseinandersetzung“, sagt Geschäftsführer Franz Pöter.
Das Umweltministerium Baden-Württemberg fördert den Aufbau der Plattform EE BW bis Ende 2023 mit fast 1,7 Millionen Euro. (bs)

http://www.wind-energie.de
http://solarcluster-bw.de

Stichwörter: Politik, Baden-Württemberg, EE BW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Baden-Württemberg: Spitze in Energiepolitik
[3.12.2019] Baden-Württemberg erreicht erneut einen Spitzenplatz beim Bundesländervergleich Erneuerbare Energien. Eine Studie bescheinigt dem Land eine besondere Stärke in der energiepolitischen Programmatik. mehr...
Bayern: Schwung für die Energiewende
[28.11.2019] Bayerns Wirtschaftsminister will die Energiewende im Freistaat voranbringen. Hubert Aiwanger hat nun im Landtag einen Aktionsplan mit über 70 konkreten Maßnahmen vorgestellt. mehr...
Regierungserklärung: Hubert Aiwanger hat im Landtag einen Aktionsplan zur Umsetzung der Energiewende im Freistaat vorgestellt.
Studie: Ländervergleich bei Erneuerbaren
[28.11.2019] Eine neue, gemeinsame Studie zeigt die Stärken und Schwächen der Bundesländer beim Ausbau der erneuerbaren Energien. Spitzenreiter sind Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg. mehr...
Deutscher Städtetag: Positionspapier zum Klimaschutz
[26.11.2019] Der Deutsche Städtetag fordert einen CO2-Preis zwischen 35 bis 50 Euro je Tonne, plädiert für einen Ausbau der erneuerbaren Energien und lehnt eine Mindestabstandsregelung bei Windkraftanlagen ab. mehr...
Grüner Wasserstoff: Monopole durch Netzbetreiber drohen
[26.11.2019] Gefahr für den grünen Wasserstoffmarkt sehen mehrere Unternehmen, die sich der Erzeugung erneuerbarer Energie verschrieben haben. Sie fordern von der Bundesregierung den Stopp drohender Monopole durch Elektrolyseurprojekte der Netzbetreiber. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world

 Anzeige

Aktuelle Meldungen