Mittwoch, 28. Oktober 2020

Kisters:
Lösung für MaKo 2020


[15.5.2019] Der Software-Spezialist Kisters bringt eine integrierte Lösung für Messstellenbetreiber zur Umsetzung der MaKo 2020 auf den Markt.

Der Messstellenbetreiber erhält in der Marktkommunikation 2020 eine zentrale Rolle mit deutlich mehr Verantwortung. Mit Inkrafttreten der Marktkommunikation im Stromsektor (MaKo 2020) zum Dezember 2019 rücken die Messstellenbetreibern (MSB) ins Zentrum der Verteilung von Messwerten. Als zentrale Datendrehscheibe verantworten sie künftig den Empfang und die Aufbereitung der Daten, deren Qualität sowie die sternförmige Kommunikation mit den anderen Marktteilnehmern. Um die Messstellenbetreiber dabei professionell zu unterstützen, bietet die Firma Kisters eine automatisierte und integrierte MSB-Software sowie Beratungsleistungen an. Der Software-Spezialist setzt auf ein mehrstufiges Konzept, das die Energieversorgungsunternehmen bei unterschiedlichen Ausprägungen der MSB-Rolle unterstützt. Heiko Schell, Vertriebsleiter Energie bei Kisters, erklärt: „Mit unserem neuen MSB-System können Messstellenbetreiber künftig die MaKo-2020-Prozesse, wie etwa Datenaufbereitung und -übermittlung, Vertrags- und Geräte-Management sowie Abrechnung marktkonform und effizient abwickeln.“ Erhältlich sei die Lösung als On-Premises- und als Cloud-Variante aus dem sicherheitszertifizierten Kisters-Rechenzentrum. (al)

https://www.kisters.de

Stichwörter: Informationstechnik, Kisters, MaKo 2020

Bildquelle: Kisters

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

leinex.digital: Digitalisierungs-Plattform für EVU
[28.10.2020] SoftProject, rock&stars und der Stadtwerkekonzern Neustadt am Rübenberge haben mit leinex.digital eine Digitalisierungspartnerschaft beschlossen. mehr...
Flexibilitätsmanagement: Die Zukunft vorhersagen Bericht
[22.10.2020] Nach dem Roll-out von Smart Metern können Energieverbrauch und -erzeugung besser ausbalanciert werden. Jedes einzelne Verbrauchsgerät intelligent zu machen, ist aber zu teuer. Die Alternative: eine KI-basierte Software für das Flexibilitätsmanagement. mehr...
Nach dem Roll-out von Smart Metern können Energieverbrauch und -erzeugung besser ausbalanciert werden.
Interview: Cloud oder Nicht-Cloud? Interview
[12.10.2020] Ganz oder gar nicht in die Cloud? Für Unternehmen, die sich diese Frage stellen, hat die Wilken Software Group eine Antwort: sowohl als auch. Über diese Cloud-Strategie sprach stadt+werk mit Peter Schulte-Rentrop, Vertriebsleiter Versorgungswirtschaft bei Wilken. mehr...
Peter Schulte-Rentrop, Vertriebsleiter Versorgungswirtschaft bei Wilken.
Stadtwerke Tübingen: Wait and surf
[24.9.2020] Auf den neuen „Smart Bänkle“ der Stadtwerke Tübingen kann man nicht nur sitzen, sondern auch im Internet surfen oder das Handy aufladen. mehr...
Auf den neuen „Smart Bänkle“ der Stadtwerke Tübingen kann man nicht nur sitzen, sondern auch im Internet surfen.
Kisters: MSB-Cockpit für MaKo-Prozesse
[9.9.2020] Eine neue Lösung von Kisters soll den Messstellenbetrieb effizienter machen. Das MSB-Cockpit deckt alle Prozesse hinsichtlich MaKo 2020 und der Wechselprozesse im Messwesen ab. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
Redtree GmbH
44575 Castrop-Rauxel
Redtree GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH

Aktuelle Meldungen