Dienstag, 25. Februar 2020

REWAG:
Energieeffizienz-Netzwerk ist ein Erfolg


[6.8.2019] Durch das von der Regensburger Energie- und Wasserversorgung (REWAG) mitinitiierte Energieeffizienz-Netzwerk können in der Region pro Jahr rund 29.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Aufgrund des großen Erfolgs wird das Projekt fortgeführt.

Teilnehmer des Energieeffizienz-Netzwerks ziehen positive Bilanz. Gemeinsam mit der Stadt Regensburg, dem Landkreis, der IHK sowie der Energieagentur Regensburg hat die Regensburger Energie- und Wasserversorgung (REWAG) 2016 das Regensburger Energieeffizienz-Netzwerk (REEN) ins Leben gerufen. Wie die REWAG jetzt mitteilt, kann sich der Erfolg des branchenübergreifenden Netzwerks sehen lassen. So konnten die im REEN zusammengeschlossenen Unternehmen das selbstgesteckte Ziel, jährlich 45 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom einzusparen, sogar übertreffen. Aktuell würden rund 48 Millionen kWh im Jahr gespart, was eine CO2-Reduktion von gut 29.000 Tonnen jährlich mit sich bringe. „Das Thema Klima und CO2-Einsparung ist derzeit in aller Munde. Wir freuen uns, dass wir mit unserem Netzwerk ganz konkret etwas für Regensburg und die Region tun und dabei helfen, die Vernetzung der Unternehmen vor Ort herzustellen, um das Thema Energieeffizienz noch mehr voranzubringen“, so Bernhard Büllmann, kaufmännischer Vorstand der REWAG.
Erreicht wurde das gemeinsame Netzwerkziel laut REWAG durch insgesamt 35 Maßnahmen. Diese reichten vom Einsatz von Blockheizkraftwerken für eine energieeffiziente und klimaverträgliche Strom- und Wärmenutzung über die energetische Sanierung von Gebäuden, Optimierungen des Lüftungsbetriebs und den Tausch von Kältemaschinen bis hin zur Modernisierung der Beleuchtung.
Nach drei Jahren geht der ursprünglich geplante Teil des Projekts nun zu Ende. Aufgrund der guten Ergebnisse werde die Zusammenarbeit jedoch fortgesetzt. „Das REEN ist eine Erfolgsgeschichte“, so REWAG-Vorstand Büllmann. (bs)

https://rewag.de

Stichwörter: Energieeffizienz, Regensburg, REWAG

Bildquelle: T. Lex

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Beleuchtung: Smarte LEDs in Wiesloch Bericht
[14.2.2020] 3.400 LED-Leuchten der Firma Schuch verbessern die Ökobilanz der baden-württembergischen Stadt Wiesloch. Die smarte Radwegbeleuchtung ermöglicht eine sichere, emissionsfreie Fortbewegung und lässt sich mit den Anforderungen im Naturschutz vereinbaren. mehr...
Intelligente Radwegbeleuchtung in Wiesloch.
Amt Hürup: Contracting fürs Energieeinsparen
[10.2.2020] Auch im ländlichen Raum gibt es erhebliche energetische Einsparpotenziale. Eine Contracting-Lösung könnte hier Abhilfe schaffen. Der Verband VfW erstellte für das Amt Hürup eine entsprechende Analyse. mehr...
Potentialanalyse an einem alten Heizkessel.
Effiziente Gebäude 2020: Call for Papers
[7.2.2020] ZEBAU sucht Experten für energieeffizientes Bauen, die Beiträge zur Fachkonferenz Effiziente Gebäude 2020 beisteuern möchten. Bewerbungsschluss ist der 15. März. mehr...
Kreis Viersen: Energie-Management spart bares Geld
[6.2.2020] Ein Energie-Managementsystem nach der Norm ISO 50001 hat der Kreis Viersen bereits im Jahr 2017 eingeführt und seither rund 320.000 Euro eingespart. mehr...
Niklas Vath, Energiemanager des Kreises Viersen, informierte Vertreter anderer Kommunen über die Arbeit mit einem Energie-Managementsystem.
light+building 2020: Smarte Lichtsysteme von euroLighting
[23.1.2020] Auf der light+building 2020 Anfang März präsentiert euroLighting nicht nur seine neuesten LED-Produkte, sondern auch komplette Design-In-Lösungen – von LED-Modulen bis hin zu smarten Beleuchtungsprojekten. mehr...
Die Grafik zeigt mögliche Strukturen von Light-as-a-Service-Modulen innerhalb von intelligenten Städten.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
GEWISS Deutschland GmbH
35799 Merenberg
GEWISS Deutschland GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH

Aktuelle Meldungen