Dienstag, 26. Januar 2021
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Bioenergie > Busse fahren mit Biogas

Koblenz:
Busse fahren mit Biogas


[3.12.2020] Die Koblenzer Verkehrsbetriebe setzen jetzt Busse mit Biomethan-Antrieb im Linienbetrieb ein. Die neue Antriebstechnik ermöglicht einen nahezu klimaneutralen Betrieb.

Oberbürgermeister David Langner betankt einen neuen Koblenzer Bus mit Biomethan. „Ich geb‘ Gas – mit Biomethan! Der Umwelt zuliebe.“ Unter diesem Motto stellen die Koblenzer Verkehrsbetriebe (koveb) 29 neue Busse mit Gasantrieb vor. Die 27 Gelenkbusse und 2 Solobusse werden ab Mitte Dezember 2020 im Buslinienverkehr in Koblenz unterwegs sein. Die neuen Busse des Modells MAN Lion’s City G sind nach Angaben der koveb mit einem EfficientHybrid-System ausgestattet. Dieses führt die Bremsenergie zurück und speist den Strom in das Antriebssystem wieder ein. Laut Hersteller MAN werden dadurch der Kraftstoffverbrauch reduziert und weniger Schadstoffe ausgestoßen. Auch die Geräuschemissionen seien erheblich geringer.
Um die neuen Busse mit dem Biokraftstoff zu versorgen, wurde auf dem Betriebsgelände der Verkehrsgesellschaft eine Tankstelle errichtet. koveb-Geschäftsführer Hansjörg Kunz erklärt: „Im Vergleich zu ähnlich umweltfreundlichen Antrieben punkten unsere Busse mit Gasantrieb mit ihrer CO2-Bilanz, einer vergleichsweise kurzen Tankzeit, ihrer technischen Reife sowie dem Infrastrukturaufwand.“ Der Koblenzer Oberbürgermeister David Langner (SPD) ergänzt: „Mit der neuen koveb-Busflotte leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Verkehrswende in Koblenz. Die neue Antriebstechnik ermöglicht einen nahezu klimaneutralen Betrieb.“ (al)

https://www.koveb.de

Stichwörter: Bioenergie, Koblenz, Biomethan

Bildquelle: Thomas Frey

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Trianel: Neue Chancen für Biogas
[13.1.2021] Trianel gleicht in der Direktvermarktung unstete Winderzeugung mit Biogasanlagen aus. Daraus ergeben sich neue Vermarktungschancen für Biogasanlagen. mehr...
Bernburg: MVV baut Biogasanlage
[9.12.2020] In Bernburg entsteht eine hochmoderne Vergärungsanlage für Bioabfälle. Das Investment von 20 Millionen Euro trägt das Mannheimer Energieunternehmen MVV. mehr...
Visualisierung der neuen Biogasanlage in Bernburg.
Bioenergiedörfer: Wie es nach dem EEG weitergeht
[3.12.2020] Eine neue Online-Plattform zeigt, wie Bioenergiedörfer im Anschluss an die 20-jährige EEG-Phase weitermachen können. Betreiber von Energieanlagen finden dort Geschäftsmodelle und Handlungsempfehlungen, um auch nach der Förderung wirtschaftlich zu bleiben. mehr...
Das Bioenergiedorf Mengsberg setzt auf die Nahwärmeversorgung aus Biomasse und Solarthermie.
Biogas Convention 2020: Branche im Um- und Aufbruch
[26.11.2020] Die Debatte um die EEG-Novelle ist in der heißen Phase und viele Betreiber beschäftigen sich aktuell intensiv mit den Zukunftsoptionen für ihre Anlagen – die Biogasbranche befindet sich im Wandel. Das war auch Thema der diesjährigen Biogas Convention. mehr...
bmp greengas: BEHG macht Biomethan attraktiv
[14.10.2020] Das Ende der EEG-Förderung ist eine der größten Sorgen von Biomethan-BHKW-Betreibern. bmp greengas weist auf die Möglichkeiten des BEHG hin. Es verschiebe das Einsatzspektrum von Biomethan und mache es durch einen Angleich der Preise attraktiver. mehr...
Sieht neue Chancen für Biomethan: Matthias Kerner, Geschäftsführer von bmp greengas.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020

Aktuelle Meldungen