Meldung | stadt+werk - Kommunale Klimaschutz- und Energiepolitik

Samstag, 28. Januar 2023

Wiesbaden:
Erste Community-Ladesäule eröffnet


[15.8.2022] In Wiesbaden wurde der 1.000ste öffentliche Ladepunkt für E-Autos in Betrieb genommen. Es handelt sich dabei um die erste Ladesäule, an deren Bau die Bürgerinnen und Bürger beteiligt sind.

In Wiesbaden wurde die erste Community-Ladesäule eröffnet. Seit Ende vergangenen Jahres können Bürgerinnen und Bürger in Wiesbaden selbst Standorte für E-Tankstellen vorschlagen und sich an der Realisierung beteiligen. Jetzt wurde die erste Community-Ladesäule von ESWE Versorgung eröffnet. Wie das Unternehmen mitteilt, handelt es sich gleichzeitig um den 1.000sten Ladepunkt in der hessischen Landeshauptstadt.
Das Prinzip der Community-Ladesäule: Auf einer spezielle Website können Vorschläge gemacht werden, wo neue Ladestationen errichtet werden sollen. ESWE prüft dann, welche dieser Standorte technisch geeignet sind. Diese werden auf einer interaktiven Karte eingetragen. Hier können Interessierte eine mögliche Stromtankstelle aussuchen und deren Realisierung mit einem Betrag zwischen 50 und 500 Euro finanziell unterstützen. Ist das Sparziel erreicht, beginnen die Bauarbeiten. Allen Geldgebenden wird der von ihnen hinterlegte Betrag auf ihrer ESWE-Ladekarte gutgeschrieben.
ESWE-Chef Ralf Schodlok erklärt: „Bis heute wurden uns 66 Standorte für neue Ladesäulen vorgeschlagen. Im Rahmen unseres neuartigen Konzepts der Community-Ladesäule haben Wiesbadenerinnen und Wiesbadener aktuell auf 27 potenzielle Anlagen angespart. Die Sparsumme beträgt derzeit mehr als 10.000 Euro.“ Wiesbadens Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) ergänzt: „Unsere Stadt ist stolz darauf, seine Bewohnerinnen und Bewohner aktiv an der Gestaltung teilhaben zu lassen. Die Gemeinschaft am Ladesäulen-Aufbau zu beteiligen, ist für beide Seiten ein Gewinn.“ (al)

https://www.eswe-versorgung.de/cls

Stichwörter: Elektromobilität, ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden, Ladeinfrastruktur

Bildquelle: Andrea Enderlein

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

´╗┐

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilit├Ąt

Wiesbaden: Leitfaden zur Lade-Infrastruktur
[20.1.2023] Einen Leitfaden zum Aufbau öffentlicher Lade-Infrastruktur stellen jetzt das Beratungsunternehmen Drees & Sommer, das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML und die Stadt Wiesbaden zur Verfügung. mehr...
Projekt EV-Fleet: Netzstabilisierung durch E-Autos
[17.1.2023] Ein Feldtest mit über 150 Elektrofahrzeugen zur Bereitstellung von Regelreserve wurde jetzt von TransnetBW abgeschlossen. Das Projekt zeigte ein hohes Potenzial der Elektromobilität zur Netzstabilisierung. mehr...
Im Projekt EV-Fleet testete TransnetBW, ob und wie sich mehrere zu einem virtuellen Kraftwerk zusammengeschlossene Elektroautos zur Bereitstellung von Regelreserve für das Stromnetz eignen.
Hanau: Planungen für E-Busse
[10.1.2023] In Hanau soll die Busflotte sukzessive elektrifiziert werden. Die Weichen hierfür hat das Unternehmen Hanauer Straßenbahn (HSB) jetzt gestellt. mehr...
Hanauer Straßenbahn (HSB): Weichen für den Einsatz von elektrisch betriebenen Bussen gestellt.
ADS-TEC/amperio: Ausbau des Schnelllade-Netzes
[21.12.2022] Das Planungsbüro amperio plant den flächendeckenden Ausbau des Schnelllade-Netzes in Deutschland. Hierfür möchte es die ChargePosts von ADS-TEC Energy verwenden. Einen entsprechenden Rahmenvertrag haben beide Unternehmen jetzt geschlossen. mehr...
ADS-TEC und amperio haben in Limburg an der Land ihre erste gemeinsame Schnelllade-Station installiert.
Dortmund: Smart laden bei DEW21
[16.12.2022] Ein Smart Charging Hub wurde an der Zentrale des Dortmunder Energieversorgers DEW21 installiert. mehr...
Inbetriebnahme des Smart Charging Hubs.