Sonntag, 27. Mai 2018

Netze BW:
100 E-Autos im Fuhrpark


[6.11.2017] Netze BW betreibt eine der größten Elektroflotten in Baden-Württemberg. Jetzt wurde die Marke von 100 E-Fahrzeugen geknackt.

Symbolische Übergabe. Die Elektroflotte des baden-württembergischen Netzbetreibers Netze BW hat die Marke von 100 Fahrzeugen überschritten. Wie die EnBW-Tochter mitteilt, sind inzwischen zahlreiche E-Golf sowie mehrere von der Deutschen Post adaptierte Streetscooter im Einsatz. Bei einer geschätzten Fahrleistung von rund 10.000 Kilometern spart jedes Elektroauto laut Netze BW jährlich etwa eine Tonne klimaschädliches CO2 ein.
Im Beisein des baden-württembergischen Verkehrsministers Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) übergab Netze-BW-Geschäftsführer Christoph Müller einen Streetscooter an einen Netze-BW-Mitarbeiter. Müller erklärte: „Als Stromnetzbetreiber sehen wir uns als Möglichmacher für die Elektromobilität. Wir rüsten unsere Flotte deshalb nicht nur aus Klimaschutzgründen um. Sondern auch, weil wir mit unseren eigenen Fahrzeugen untersuchen wollen, wie sich eine große Flotte am besten managen lässt und welche Auswirkungen es im Stromnetz gibt.“ Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Wir wollen in Baden-Württemberg bis 2020 rund 200.000 Elektrofahrzeuge auf die Straße bringen. Die Netze BW geht durch die Elektrifizierung ihrer Firmenflotte mit gutem Beispiel voran. Außerdem ist sie für uns ein wichtiger Partner beim Ausbau einer zuverlässigen Ladeinfrastruktur.“ (al)

www.netze-bw.de

Stichwörter: Elektromobilität, Netze BW,

Bildquelle: Netze BW GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Kreis Minden-Lübbecke: Weitere Elektroautos im Fuhrpark
[17.5.2018] Die Mitarbeiter des nordrhein-westfälischen Kreises Minden-Lübbecke können ab sofort mit einem der fünf neuen Elektroautos ihre Außendienstfahrten erledigen. mehr...
Landrat Dr. Ralf Niermann (rechts) und Frank Breitenfeld mit einem der neuen Elektroautos des Kreises Minden-Lübbecke.
EuPD Research: E-Mobilität braucht neue Stromtarife
[15.5.2018] Im Rahmen des „Energiewende Awards“ hat EuPD Research Energieversorger und Hausbesitzer auch nach dem Thema E-Mobilität befragt. Ein Ergebnis: Die von den Kunden gewünschten speziellen Ladestrom-Tarife werden noch kaum angeboten. mehr...
Baden-Württemberg: Förderoffensive für E-Busse
[9.5.2018] Neue Fördermöglichkeiten für E-Busse sind auf der Veranstaltung „Förderoffensive E-Busse in Baden-Württemberg“ präsentiert worden. Der „BW-e-Bus-Gutschein“ soll beispielsweise bei der Deckung der Betriebskosten unterstützen. mehr...
Stadtwerke Gütersloh: Zuhause laden
[7.5.2018] GT-Ladebox heißt das neueste Produkt der Stadtwerke Gütersloh. Der kommunale Versorger bietet damit einen Rundum-Service zur Installation einer hauseigenen Ladestation für Elektroautos. mehr...
Vertriebsleiter Gunnar Gühlstorf (l.) und Thomas Primon, Leiter Energiewirtschaft bei den Stadtwerken Gütersloh, stellten das neue Produktpaket GT-Ladebox vor.
Bonn: Logischer Schritt
[3.5.2018] Die Bonner Verkehrsbetriebe SWB Bus und Bahn wollen den Linienbusverkehr auf Elektromobilität umstellen und beschaffen sieben Busse mit Batterieantrieb. mehr...
Seit 2016 werden in Bonn Elektrobusse im Linieneinsatz getestet.