Handelsblatt

Mittwoch, 21. August 2019

Wilken Software Group:
Transformation zum digitalen Versorger


[14.12.2018] Die Wilken Software Group möchte auf der E-world 2019 eine Palette an Lösungen von der regionalen Versorgung bis hin zur Smart City präsentieren. Das Smart CityLab soll die Funktionen anhand von Praxisbeispielen verdeutlichen.

Die Transformation zum digitalen Versorgungsunternehmen steht im Fokus des Messeauftritts der Wilken Software Group auf der E-world energy & water 2019 (5. bis 7. Februar) in Essen. Das teilt das Unternehmen in einer Pressemeldung mit. Eine Premiere feiere dabei das neue Wilken Smart CityLab: Am Messestand (Halle 3, Stand 131) können Unternehmen anhand konkreter Anwendungsfälle den Aufbau eines LoRaWANs (Long Range Wide Area Network) vorbereiten. Mithilfe von Praxisbeispielen demonstriert Wilken, wie das Betriebssystem für die Smart City funktionieren kann. Daneben stehen Mehrwertlösungen und regionale Versorgungskonzepte im Zentrum. Wilken möchte zeigen, wie Versorgungsunternehmen über die Heiz- und Nebenkostenabrechnung neue Geschäftsfelder im Bereich der Wohnungswirtschaft erschließen können. Ergänzt wird das Ganze durch Lösungen für die Abrechnung von Mieter- und Quartierstrommodellen, die wahlweise mit den Branchenlösungen ENER:GY oder NTS.suite abgebildet werden. Auch die Integration von Stromspeichern oder E-Mobility-Konzepten in die Geschäftsprozesse wird behandelt.
Wie sich Prozesse im intelligenten Messstellenbetrieb durchgängig digitalisieren und automatisieren lassen, ist ebenso Thema wie die Digitalisierung der Kommunikation und des Kundenbeziehungsmanagements. Über seine E-Marketing-Suite biete das Unternehmen eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden: Mit personalisierten Profile wird dieser jederzeit mit Informationen versorgt. Und das nicht nur über E-Mail, sondern auch per Facebook, WhatsApp oder via Portal-Lösung. (sav)

http://www.wilken.de
http://www.e-world-essen.com

Stichwörter: Informationstechnik, Wilken, E-world 2019



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Gemeindewerke Oberhaching: Systemtausch mit Wilken
[13.8.2019] Die Gemeindewerke Oberhaching rüsten auf die Branchenlösung des Anbieters Wilken um. Zum Einsatz kommt künftig auch das Wilken-Kundenportal. mehr...
Stadtwerke Heidelberg: Für den IT-Ernstfall gewappnet
[8.8.2019] Um ihre Systeme nach einem IT-Notfall schnellstmöglich wieder zum Laufen zu bringen, setzen die Stadtwerke Heidelberg auf eine softwarebasierte IT-Lösung von Contechnet. mehr...
Stadtwerke Eberbach: Stromtarif fördert aktiven Klimaschutz
[7.8.2019] Ab sofort können die Kunden der Stadtwerke Eberbach selbst entscheiden, wie viel regionalen Ökostrom sie nutzen möchten. Ein White-Label-Produkt des Unternehmens Stromdao liegt dem neuen Stromtarif zu Grunde. mehr...
Verbraucher entscheiden mit dem neuen Stromtarif der Stadtwerke Eberbach selbst, wie viel grüner Strom aus der Region in der Region verbraucht wird.
Universität Kassel: Stromnetze stabil planen
[6.8.2019] An der Universität Kassel haben Wissenschaftler eine Software auf Open-Source-Basis entwickelt, welche Netzbetreibern die Planung stabiler Stromnetze erleichtern soll. mehr...
EnBW / Stromnetz Hamburg: Kooperation bei der IT
[5.8.2019] Die gemeinsame Entwicklung ihrer IT- und Prozesslandschaft treiben Energie Baden-Württemberg (EnBW) und Stromnetz Hamburg voran. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen