Samstag, 16. Februar 2019

Klimaaktive Kommune 2019:
Erneut vorbildliche Projekte gesucht


[16.1.2019] Der Bundeswettbewerb Klimaaktive Kommune ist in eine neue Runde gestartet. Gesucht werden vorbildliche Projekte zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

Bundesweiter Wettbewerb Klimaaktive Kommune startet in eine neue Runde. Das Bundesumweltministerium und das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) rufen Städte, Landkreise und Gemeinden deutschlandweit auf, sich am Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2019“ zu beteiligen (wir berichteten). Noch bis zum 31. März 2019 können sie ihre vorbildlichen Projekte zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels einreichen. Wie das Difu mitteilt, sind Bewerbungen in vier Kategorien möglich: Ressourcen- und Energieeffizienz in der Kommune, Klimaanpassung in der Kommune, Kommunale Klimaaktivitäten zum Mitmachen sowie für den Sonderpreis Klimafreundliche kommunale Beschaffung. Ausdrücklich erwünscht ist nach Angaben des Difu die Einreichung von Kooperationsprojekten, bei denen die kommunale Verwaltung mit weiteren Akteuren wie zum Beispiel Vereinen, Verbänden, Kammern, Handwerk und/oder mit anderen Kommunen sowie mit kommunalen Unternehmen zusammenarbeitet.
Für die Auszeichnung der Gewinner, die im Rahmen der 12. Kommunalen Klimakonferenz voraussichtlich am 5. November 2019 in Berlin bekannt gegeben werden, stehen laut Difu insgesamt 250.000 Euro Preisgeld zur Verfügung. Kooperationspartner des Bundeswettbewerbs „Klimaaktive Kommune 2019“ sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag sowie der Deutsche Städte- und Gemeindebund. (bs)

www.klimaschutz.de/wettbewerb2019
www.difu.de

Stichwörter: Klimaschutz, Klimaaktive Kommune, Difu

Bildquelle: Difu

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Rehfelde: Ausgezeichnetes Engagement
[7.2.2019] Lade-Infrastruktur, Nahwärmenetz, Windpark und Solarstromanlage: Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) zeichnet die Gemeinde Rehfelde als Energie-Kommune des Monats aus. mehr...
Bürger und Gemeinde ziehen in Rehfelde für die Energiewende an einem Strang.
Serie kommunaler Klimaschutz (Teil 6): Bewusstsein schärfen
[11.1.2019] Die Sensibilisierung von Bürgern und Mitarbeitern einer Kommune durch Öffentlichkeitsarbeit spielt beim Klimaschutz eine wichtige Rolle. Wie Kommunen das gelingt, zeigt Teil 6 der Serie von stadt+werk in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg. mehr...
Die Erarbeitung von Kommunikationskonzepten und eine systematische Öffentlichkeitsarbeit helfen Kommunen bei der Stärkung des Klimaschutzes vor Ort.
Kreis Marburg-Biedenkopf: Klima-GIS für Klimaschutz
[8.1.2019] Der Landkreis Marburg-Biedenkopf und das Fraunhofer IEE in Kassel wollen Geodaten verstärkt für den Klimaschutz nutzen und arbeiten dafür eng zusammen. mehr...
Im Kreis Marburg-Biedenkopf soll ein Klima-GIS aufgebaut werden.
Kreis Goslar: Modellprojekt zur Abwärmenutzung
[12.12.2018] Ein Modellprojekt zur Nutzung von industrieller Abwärme unter anderem in öffentlichen Einrichtungen will im kommenden Jahr der Kreis Goslar umsetzen. Dazu wird unter anderem ein digitales Abwärme- und Energieressourcenportal aufgebaut. mehr...
Kreis Goslar erhält Förderbescheid für ein Modellvorhaben zur Abwärmenutzung.
Energieautonome Kommunen 2019: Praxisbeispiele im Fokus
[10.12.2018] Auf dem Kongress Energieautonome Kommunen Anfang Februar 2019 berichten Vertreter von Kommunen, Instituten und Unternehmen über Best Practices und Konzepte zu den Themen Energie-, Akteurs-, Effizienz-, Mobilitäts-, Strom- und Wärmewende. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen