Samstag, 22. Februar 2020

Bad Nauheim:
Kalte Nahwärme für neues Quartier


[22.1.2019] Mit einem umweltschonenden Quartierskonzept für Bad Nauheim Süd leisten die örtlichen Stadtwerke einen aktiven Beitrag zur Wärmewende und zum Klimaschutz.

Im hessischen Bad Nauheim entsteht ein neues Stadtviertel für rund 1.000 Bewohner mit einem zukunftsweisenden Versorgungskonzept. Die Gebäude werden mit so genannter Kalter Nahwärme beheizt oder gekühlt. Die Energie stammt aus oberflächennaher Geothermie, verteilt wird sie über ein Leitungsnetz. Das Konzept für den Standort haben die Stadtwerke Bad Nauheim ausgearbeitet, der kommunale Versorger realisiert das Projekt auch.
Stadtwerke-Chef Peter Drausnigg erklärt: „Mit 400 geplanten Wohneinheiten ist das neue Quartier das größte in Deutschland, das mit Kalter Nahwärme versorgt werden wird. Die größte Herausforderung – genügend Fläche für das Kollektorfeld zu sichern – haben wir bereits gemeistert.“ Die Lösung habe Charme für Bauherren: Das Versorgungspaket der Stadtwerke besteht laut Drausnigg aus Hausanschlüssen für Strom, Wasser und Wärme, Contracting von Wärmepumpe mit Speicher und einem kostenlosen Glasfaseranschluss. Optional könnten Gebäude mit der Kalten Nahwärme im Sommer auf natürliche Weise gekühlt werden – ohne zusätzliche Kosten. (al)

http://www.stadtwerke-bad-nauheim.de

Stichwörter: Geothermie, Bad Nauheim, Nahwärme



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geothermie

Praxisforum Geothermie.Bayern: Regenerative Wärme aus der Tiefe
[18.12.2019] Mit Geothermie zur kommunalen Wärmewende – wie das bewerkstelligt werden kann, soll das Praxisforum Geothermie.Bayern Ende Januar 2020 zeigen. Die Technologie und die Entwicklungsphasen werden anhand von Praxisbeispielen vorgestellt. mehr...
Das Praxisforum Geothermie.Bayern findet am Heizkraftwerk Süd in München statt.
Wärmenetze: Verbände fordern Ausbau
[27.11.2019] Um die Ziele des Bundes-Klimaschutzgesetzes einzuhalten, ist der Ausbau von mit Tiefengeothermie versorgten Wärmenetzen nötig. Dafür plädieren der Verband kommunaler Unternehmen (VKU), der Energieeffizienzverband AGFW, der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) und der Bundesverband Geothermie (BVG). mehr...
Stadtwerke München: Kooperation mit Erdwärme Grünwald
[11.11.2019] Die Stadtwerke München und die Erdwärme Grünwald kooperieren bei tiefer Geothermie. Dafür wurden bereits Thermalwasservorkommen südlich von Grünwald untersucht. Möglich wäre zudem eine Verbindung der Wärmenetze. mehr...
Helge-Uve Braun Technischer Geschäftsführer SWM, Andreas Lederle und Stefan Rothörl, Geschäftsführer EWG (v.l.).
Praxisforum Geothermie.Bayern: Masterplan Geothermie als Lösung
[14.10.2019] Über einen Masterplan Geothermie sprach Staatsminister Hubert Aiwanger auf dem Praxisforum Geothermie.Bayern an. Als positive Praxisbeispiele sind das Heizwerk Riem der Stadtwerke München und das Heizkraftwerk der Erdwärme Grünwald mit dem Geothermischen Energiepreis Bayern ausgezeichnet worden. mehr...
Bayerns Staatsminister Hubert Aiwanger möchte mit einem Masterplan Geothermie das Potenzial der Technologie entwickeln und den Ausbau koordinieren.
Praxisforum Geothermie.Bayern 2019: Regenerativ und lokal
[26.9.2019] Workshops, Praxisbeiträge und Expeditionen stehen auf der Agenda des Praxisforums Geothermie.Bayern 2019 Anfang Oktober. Wie Geothermie den Weg zu einer klimaneutralen Gesellschaft unterstützen kann, ist die Leitfrage der Veranstaltung. mehr...

Suchen...

 Anzeige

rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
GreenPocket GmbH
51063 Köln
GreenPocket GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen