Sonntag, 19. Mai 2019

Wolfsburg:
E-Fahrzeug im Test


[11.3.2019] Die Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) möchte ihren Fuhrpark emissionsärmer machen. In einem dreijährigen Test kommt deshalb ein E-Fahrzeug für die Behälterverwaltung zum Einsatz.

Die Fahrzeuge der Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung sollen künftig elektrisch angetrieben werden. Auf rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge in der Straßenreinigung will die Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) umrüsten. Wie die WAS mitteilt, ist der stadtnahe Einsatzbereich ideal für diese Antriebsvariante. Da es bislang allerdings nur eine Firma gebe, die Serienfahrzeuge mit der Möglichkeit der individuellen Aufbaumontage und einem rein elektrischen Antrieb zu akzeptablen Beschaffungspreisen anbiete, werde die WAS das entsprechende neu konzipierte Nutzfahrzeug erst einmal für drei Jahre leasen, um die Einsatzmöglichkeiten zu testen.
Das Fahrzeug wird im Bereich der Behälterverwaltung zum Ausliefern der Abfallbehälter bis 240 Liter zum Einsatz kommen. Da in diesem Aufgabenbereich die größten Reichweiten verlangt werden, könne eine realistische, praxistaugliche Reichweitenaussage für einen späteren Einsatz in der Straßenreinigung getestet werden. Im Test sollen auch die Unterhaltskosten für eine realistische Kosten-Nutzen-Betrachtung ermittelt werden.
WAS-Leiter Herbert Engel möchte den Fuhrpark noch emissionsärmer machen: „Eine Neuausrichtung war notwendig, denn bislang verfolgten wir in der Straßenreinigung im Bereich der Transporter ein Antriebskonzept mit Fahrzeugen mit Flüssiggasantrieb (LPG). Trotz der erheblichen Vorteile in Bezug auf alle heute im Fokus der Öffentlichkeit stehenden Schadstoffemissionen gegenüber Fahrzeugen mit üblichen Verbrennungsmotoren (Diesel, Benzin), wird der Fahrzeughersteller diese Technik nicht mehr weiterverfolgen.“ (sav)

http://www.was-wolfsburg.de

Stichwörter: Elektromobilität, Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS)

Bildquelle: Stadt Wolfsburg

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Stadtwerke Walldorf: Neue Produktpalette SWW Solar
[16.5.2019] Unter dem Namen SWW Solar bieten die Stadtwerke Walldorf ihren Kunden ab sofort Produkte aus den Bereichen Energieautarkie und Elektromobilität an. Möglich wird das durch eine Kooperation mit dem Unternehmen beegy. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Elektromobilität im Fokus
[10.5.2019] Nordrhein-Westfalen stellt die Weichen, um das Land zum Leitanbieter und Leitmarkt im Bereich der Elektromobilität zu entwickeln. Die Bewerbung für eine „Forschungsfertigung Batteriezelle“ und die Verdopplung der Fördersumme für emissionsarme Mobilität gehören zum Fahrplan. mehr...
Entega: Partner von ELISA
[9.5.2019] Der Darmstädter Versorger Entega ist Projektpartner beim Test von Oberleitungs-Lkw auf der A5. Das kommunale Unternehmen liefert dabei nicht nur den Ökostrom für die Hybrid-Lastwagen. mehr...
Entega liefert nicht nur den Ökostrom für die Hybrid-Lastwagen im Projekt ELISA.
Studie: In Hamburg fahren die meisten E-Autos
[8.5.2019] Die Freie und Hansestadt Hamburg hat im Ländervergleich bei der Elektromobilität die Nase vorn: Laut einer aktuellen Erhebung fahren hier – gemessen an der gesamten Pkw-Flotte – die meisten Elektroautos. mehr...
Wolfsburg: Schnell laden dank VW
[7.5.2019] In Wolfsburg werden Schnellladeparks mit einer Leistung von bis zu 350 kW errichtet – ein Geschenk von Volkswagen. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen