Freitag, 21. Februar 2020

Köln:
Stadtwerke errichten Lade-Infrastruktur


[6.9.2019] Die Stadtwerke Köln bauen und betreiben in den kommenden zwei Jahren ein flächendeckendes Ladesäulennetz in der Rheinmetropole. Ein entsprechender Vertrag wurde jetzt mit der Stadt unterzeichnet.

Stadt und Stadtwerke Köln (SWK) haben am Mittwoch (4. September 2019) einen Vertrag zum Aufbau einer Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge abgeschlossen. Die Vereinbarung sieht vor, dass die Stadtwerke in den kommenden zwei Jahren 200 Ladestationen mit insgesamt 400 Ladepunkten im öffentlichen Straßenraum errichten und betreiben. Geplant ist eine flächendeckende Versorgung des Stadtgebiets, heißt es in einer gemeinsamen Pressemeldung. So soll in jedem der 86 Kölner Stadtteile mindestens eine Ladestation eingerichtet werden. Die Standorte sollen mit AC-Ladesäulen mit einer Leistung von 22 Kilowatt (kW) ausgestattet werden. Zudem sind 30 DC-Schnellladestationen mit 50 kW Leistung vorgesehen. Das Investitionsvolumen für die Anschaffung und den Aufbau der Ladesäulen beträgt nach Angaben von Stadt und SWK rund sechs Millionen Euro.
Andrea Blome, Beigeordnete der Stadt Köln für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur, erklärte: „Wir unternehmen mit der Umsetzung des Vertrags einen wichtigen Schritt, den Kölner Verkehr umwelt- und stadtverträglicher zu gestalten. Die zunehmende Nutzung von Elektrofahrzeugen leistet einen signifikanten Beitrag, die Luftschadstoffemissionen des Verkehrs weiter zu senken, die Luft in Köln sauberer zu machen und letztendlich Fahrverbote zu vermeiden.“ Dieter Steinkamp, Vorsitzender der SWK-Geschäftsführung, sagte: „Mit dem Aufbau und der Vorhaltung einer städtischen Elektrolade-Infrastruktur übernehmen die Stadtwerke Köln die Verantwortung für eine weitere junge Infrastruktur, die den Kunden über ihr Tochterunternehmen RheinEnergie zugänglich sein wird. Das ist ein wichtiges Signal an die Kölnerinnen und Kölner, bei der künftigen Wahl ihres Autos den klimafreundlichen Elektroantrieb ernsthaft in Betracht zu ziehen.“ (al)

https://www.stadtwerkekoeln.de

Stichwörter: Elektromobilität, Köln



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

E.ON und VW : Kooperation für schnelles Laden
[13.2.2020] E.ON und Volkswagen wollen mit einer Kooperation einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau von ultraschneller Lade-Infrastruktur leisten. In Zukunft soll dies einfach, günstig und überall möglich sein. mehr...
Verkündeten Partnerschaft und Marktstart für das neue Schnellladesystem E.ON Booster: E.ON-Vorstandsmitglied Karsten Wildberger (links) und Thomas Schmall, CEO Volkswagen Group Components.
Netze BW: Laden im ländlichen Raum
[31.1.2020] Netze BW hat ein weiteres Forschungsprojekt zur Integration der Elektromobilität in die Stromnetze eingerichtet. Acht Haushalte in der Gemeinde Kusterdingen beteiligen sich an dem Feldtest. mehr...
Die Projektteilnehmer in Kusterdingen erhielten einen Renault Zoe oder einen Nissan Leaf.
Stuttgart: Stadtwerke bauen 149 Ladesäulen
[27.1.2020] In Stuttgart werden durch die dortigen Stadtwerke 149 weitere Ladesäulen installiert. Einen entsprechenden Zuschlag erteilte die Landeshauptstadt. Die Stromtankstellen werden an weiteren 33 von insgesamt 56 Standorten errichtet. Abgedeckt werden damit 88 Stadtteile. mehr...
Nachhaltigkeit im Verkehr: Stuttgart und Augsburg sind Top
[24.1.2020] Stuttgart und Augsburg haben den nachhaltigsten Verkehr des Landes. Das ergab eine Studie der WBS Gruppe. Sie analysierte dazu den Verkehr in den 25 größten Städten Deutschlands. Fünf Städte aus Nordrhein-Westfalen hingegen bilden das Schlusslicht. mehr...
Elektromobilität: Wasserkraft sorgt für Antrieb Bericht
[23.1.2020] In Deutschland muss die Elektromobilität noch Fahrt aufnehmen, Österreich ist bereits auf der Überholspur. In beiden Ländern sorgt Strom aus Wasserkraft für einen umweltfreundlichen Antrieb von E-Fahrzeugen. mehr...
Mit Strom aus Wasserkraft klimafreundlich tanken.