Dienstag, 7. April 2020

Sagemcom Dr. Neuhaus:
NLI-Software unterstützt Siconia


[8.10.2019] Energieversorger, Verteilnetzbetreiber und Stadtwerke, die die Software vom Unternehmen Next Level Integration verwenden, können ab sofort das Smart Meter Gateway Siconia SMARTY IQ von Sagemcom Dr. Neuhaus produktiv nutzen.

Das Smart Meter Gateway (SMGw) Siconia SMARTY IQ des Unternehmens Sagemcom Dr. Neuhaus ist in die Software zur Gateway-Administration vom Unternehmen Next Level Integration (NLI) integriert worden. Die Interoperabilität des SMGw wurde entlang der Technischen Richtlinie TR-03109 des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) geprüft. Dabei wurden alle vom SMGw unterstützten Tarifanwendungsfälle getestet sowie umfangreiche Tests hinsichtlich der LMN-, HAN- und WAN-Schnittstellen sowie der Kommunikationsprotokolle erfolgreich absolviert, informiert Sagemcom. Zudem sei die Messwertverarbeitung zwischen Siconia SMARTY IQ und der GWA/EMT-Software ausgiebig erprobt worden. Auf Basis dieser Tests ist der Antrag zur Konformitätsbescheinigung bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) fertiggestellt, sodass der Interoperabilitätsnachweis zeitnah in die Revision der Baumusterprüfbescheinigung des SMGw aufgenommen wird. Energieversorger, Verteilnetzbetreiber und Stadtwerke, die die NLI-Software verwenden, können ab sofort das Gateway einsetzen und nach dem Erhalt der formellen PTB-Bescheinigung produktiv nutzen. Das kürzlich BSI-zertifizierte Smart Meter Gateway erfülle nicht nur alle sicherheitstechnischen und datenschutzrechtlichen Anforderungen für den Roll-out intelligenter Messsysteme (iMSys), sondern zeigt sich als standardisierter Baustein der Energiewende, meldet das Unternehmen (wir berichteten). Die beiden Unternehmen werden am 9. und 10. Oktober auf den metering days 2019 in Fulda ihr Leistungsportfolio rund um Smart Metering vorstellen. (sav)

https://www.sagemcom.com
http://www.next-level-integration.com
https://metering-days.de

Stichwörter: Smart Metering, Sagemcom Dr. Neuhaus, Siconia SMARTY IQ, Next Level Integration, metering days 2019



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

Smart Meter Roll-out: GISA betreut schon 200 Systeme
[26.3.2020] Seit Beginn des Smart Meter Roll-out betreut der IT-Spezialist GISA 200 Kunden mit intelligenten Messsystemen. Software-Partner ist Robotron. mehr...
Smart Metering: Fehlerquellen minimieren Bericht
[24.3.2020] Der Smart Meter Roll-out beginnt, und Verbraucher werden nach und nach mit intelligenten Messgeräten für die Strombezüge ausgestattet. Das Fernauslesen der Messwerte bringt dabei für Privathaushalte wie Anbieter verschiedene Neuerungen mit sich. mehr...
Verbraucher werden nach und nach mit intelligenten Messgeräten für die Strombezüge ausgestattet.
Stadtwerke Steinburg: Digitale Nordallianz gegründet
[20.2.2020] Die Stadtwerke Steinburg und Lehmann + Pioneers Digital gründen die Digitale Nordallianz zur Entwicklung innovativer, digitaler Strategien und Lösungen für Gemeinden, Privatunternehmen und Unternehmen der öffentlichen Hand. mehr...
Mit der Digitalen Nordallianz sollen neue Geschäftsfelder schneller und einfacher besetzt werden.
Smart-Meter-Rollout: Praxistest für die Energiewende
[17.2.2020] Die Markterklärung für intelligente Messsysteme durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ist ein wichtiger Meilenstein zu einer umfassenden Kommunikationsplattform für die Energiewende. Der VDE|FNN unterstützt Standardisierung durch einen großen Praxistest. mehr...
Mit einem Praxistest wird der Smart-Meter-Rollout begleitet.
Netze Duisburg: Smart Meter Roll-out mit BTC
[11.2.2020] Netze Duisburg hat sich für die Metering-Services aus der Cloud des Unternehmens BTC entschieden. Der Metering-Spezialist GWAdriga übernimmt die Prozessabwicklung in der Gateway-Administration. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Aktuelle Meldungen