Montag, 1. Juni 2020

Schleswig-Holstein:
Stadtwerke SH gegründet


[18.11.2019] Die Stadtwerke aus Schleswig, Rendsburg und Eckernförde haben die Kooperationsgesellschaft Stadtwerke SH aus der Taufe gehoben. Das neue Unternehmen soll als Dienstleister für die drei Stadtwerke tätig sein.

Vertragsunterzeichnung der Gründungsurkunde der Stadtwerke SH. Am 15. November 2019 wurde die Gründung der Kooperationsgesellschaft der Schleswiger Stadtwerke, der Stadtwerke Eckernförde und der Stadtwerke Rendsburg notariell beurkundet. Die neue Gesellschaft Stadtwerke SH versteht sich als Dienstleistungsunternehmen für die drei Stadtwerke. Laut einer Pressemeldung wird das neue Unternehmen ab 2020 knapp 500 Mitarbeiter und Auszubildende der Stadtwerke beschäftigen und für die Versorgung von etwa 75.000 Kunden verantwortlich sein. Erwartet wird ein Jahresumsatz von rund 180 Millionen Euro.
Anlass für die Gründung der Betriebsgesellschaft sind massive energiepolitische und gesellschaftliche Veränderungen wie Klimawandel, Digitalisierung oder Fachkräftemangel, teilen die drei kommunalen Unternehmen mit. Hieraus hätten sich neue wirtschaftliche Notwendigkeiten ergeben. Um diesen gerecht zu werden, bündeln die Stadtwerke nun in der Kooperationsgesellschaft ihre Kompetenzen, um beispielsweise die Lade-Infrastruktur für E-Mobilität oder Breitband-Netze zügiger auszubauen. (al)


Stichwörter: Unternehmen, Schleswig-Holstein, Stadtwerke SH

Bildquelle: Henrik Matzen

Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

RWE und E.ON: Versorger klagen gegen Fusion
[28.5.2020] Zehn Stadtwerke klagen gegen den geplanten Zusammenschluss von RWE und E.ON. Sie haben eine Nichtigkeitsklage beim Europäischen Gericht eingereicht. mehr...
Energiewirtschaft: Fast 16 Milliarden Euro investiert
[27.5.2020] Fast 16 Milliarden Euro hat die Energiewirtschaft laut BDEW im Jahr 2018 für Investitionen aufgebracht. Das sind gut 23 Prozent der gesamten Industrieinvestitionen in Deutschland. mehr...
Investitionen nach Branchen im Jahr 2018.
450-MHz-Frequenz: Versorger gründen Joint Venture
[26.5.2020] Mehrere Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung haben für den Erwerb der 450-MHz-Funkfrequenzen ein Joint Venture gegründet. Es besteht aus 450connect und dessen Ankerkunden sowie der Versorger-Allianz 450. mehr...
450-MHz-Funkmast in Berlin Mitte: Ein Konsortium aus Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung will mit dem Funknetzausbau hierzulande durchstarten.
Rheinenergie: Weitere Beteiligungen geplant
[26.5.2020] RheinEnergie will sich laut einem Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers an weiteren Stadtwerken beteiligen. Durch den Verkauf von Beteiligungen könnten dazu mehrere hundert Millionen Euro genutzt werden. mehr...
Thüga: Stabiles Ergebnis trotz Wettbewerb
[19.5.2020] Der Stadtwerkeverbund Thüga behauptet sich für das Geschäftsjahr 2019 mit stabilem Ergebnis in einem stark wettbewerblich geprägten Umfeld. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen