Donnerstag, 1. Oktober 2020

Schleswig-Holstein:
Stadtwerke SH gegründet


[18.11.2019] Die Stadtwerke aus Schleswig, Rendsburg und Eckernförde haben die Kooperationsgesellschaft Stadtwerke SH aus der Taufe gehoben. Das neue Unternehmen soll als Dienstleister für die drei Stadtwerke tätig sein.

Vertragsunterzeichnung der Gründungsurkunde der Stadtwerke SH. Am 15. November 2019 wurde die Gründung der Kooperationsgesellschaft der Schleswiger Stadtwerke, der Stadtwerke Eckernförde und der Stadtwerke Rendsburg notariell beurkundet. Die neue Gesellschaft Stadtwerke SH versteht sich als Dienstleistungsunternehmen für die drei Stadtwerke. Laut einer Pressemeldung wird das neue Unternehmen ab 2020 knapp 500 Mitarbeiter und Auszubildende der Stadtwerke beschäftigen und für die Versorgung von etwa 75.000 Kunden verantwortlich sein. Erwartet wird ein Jahresumsatz von rund 180 Millionen Euro.
Anlass für die Gründung der Betriebsgesellschaft sind massive energiepolitische und gesellschaftliche Veränderungen wie Klimawandel, Digitalisierung oder Fachkräftemangel, teilen die drei kommunalen Unternehmen mit. Hieraus hätten sich neue wirtschaftliche Notwendigkeiten ergeben. Um diesen gerecht zu werden, bündeln die Stadtwerke nun in der Kooperationsgesellschaft ihre Kompetenzen, um beispielsweise die Lade-Infrastruktur für E-Mobilität oder Breitband-Netze zügiger auszubauen. (al)


Stichwörter: Unternehmen, Schleswig-Holstein, Stadtwerke SH

Bildquelle: Henrik Matzen

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

GasVersorgung Süddeutschland: Wir können auch Strom Bericht
[1.10.2020] Das Unternehmen GasVersorgung Süddeutschland ist mittlerweile auch im B2B-Stromvertrieb aktiv. Insbesondere auf der Online-Plattform E-Point ist das neue Geschäftsfeld ein zentraler Bestandteil – und liegt dort gleichauf mit dem Gasvertrieb. mehr...
GVS sieht im Stromvertrieb ein Geschäftsfeld mit hohem Potenzial.
enercity: Richtiger Wandel
[30.9.2020] Fast 20 Prozent Umsatzplus verzeichnet enercity in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020. Der Energiedienstleister will sich künftig noch resilienter aufstellen und insbesondere den Dienstleistungsbereich weiter ausbauen. mehr...
enercity-Chefin Susanna Zapreva: „Wenn schon Wandel, dann richtig.“
Stadtwerke Tübingen: Umsatz und Gewinn sinken
[29.9.2020] Im Geschäftsjahr 2019 verbuchen die Stadtwerke Tübingen einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn. Die Ausschüttung an den städtischen Haushalt steigt dennoch um über eine Million Euro. mehr...
Schweiz: Erste industrielle Power-to-Gas-Anlage
[22.9.2020] Der Limmattaler Energieversorger Limeco und das Viessmann-Tochterunternehmen Schmack BioEnergie haben jetzt den Spatenstich für die erste industrielle Power-to-Gas-Anlage der Schweiz vollzogen. mehr...
Kernstück der Power-to-Gas-Anlage ist der runde BiON-Behälter, in dem der biologische Prozess stattfindet.
Trianel: FlexStore nimmt Arbeit auf
[21.9.2020] Im Oktober startet der Trianel-FlexStore. Ziel des Netzwerks ist es, Chancen für die Flexibilisierung zu erkennen und Geschäftsmodelle zu erarbeiten. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen