Sonntag, 16. Februar 2020

N-ERGIE:
Netzgeschäft gebündelt


[8.1.2020] Die Main-Donau Netzgesellschaft und N-ERGIE Service wurden zur N-ERGIE Netz GmbH fusioniert. Der Nürnberger Versorger erwartet sich dadurch Synergien und eine noch engere Zusammen­arbeit im Netzgeschäft.

N-ERGIE bündelt das Netzgeschäft in einer neuen Gesellschaft. Wie der Nürnberger Versorger mitteilt, wurden die beiden Tochtergesellschaften Main-Donau Netzgesellschaft und N-ERGIE Service zur N-ERGIE Netz GmbH verschmolzen. Das Unternehmen ist seit Januar 2020 für die Strom- und Erdgasnetze in Nürnberg und der Region und in Nürn­berg auch für die Fernwärme- und Trinkwassernetze verantwortlich. 
Die Netzgesellschaft bietet nach Angaben von N-ERGIE das gesamte Produktspektrum aus einer Hand: die Planung, den Bau, die Überwachung und die Steuerung der Strom-, Erdgas-, Fernwärme- und Trinkwasser-Infrastruktur sowie den Betrieb, die Inspektion und die Wartung aller Anlagen. Durch die Zusammenführung der gesamten Netzkompetenz in einem Unternehmen sollen Synergien und eine noch engere Zusammen­arbeit ermöglicht werden. (al)

https://www.n-ergie.de

Stichwörter: Unternehmen, N-ERGIE,



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

enercity: Einstieg bei Cloud-Spezialist
[14.2.2020] Der Hannoveraner Energiedienstleister enercity will den Online-Handel für Energieversorger weiterentwickeln und beteiligt sich am Kölner Cloud-Software Unternehmen epilot. mehr...
enercity beteiligt sich am Kölner Cloud-Software Unternehmen epilot.
Somentec: Wachstum unter Stadtwerke-Dach
[14.2.2020] Der Software-Spezialist Somentec steigert Umsatz und Gewinn. Nun erhält die Branchenlösung XAP. ein Update. mehr...
GISA: Kooperation mit price[it]
[14.2.2020] Die Hallenser Unternehmen price[it] und GISA wollen gemeinsam Lösungen für die Sektoren Risiko-, Portfolio-Management und Handel in der Energiewirtschaft entwickeln. mehr...
Ampere: Stadtwerke Krefeld steigen ein
[13.2.2020] Das Berliner Unternehmen Ampere wurde vom Krefelder SWK-Konzern übernommen und wird dessen Geschäftsfeld Energie erweitern. mehr...
Arndt Rottenbacher (links), geschäftsführender Gesellschafter von Ampere, und SWK-Vorstandssprecher Carsten Liedtke.
Stadtwerke Krefeld: Geschäftskunden von Enovos übernommen
[11.2.2020] Die Stadtwerke Krefeld übernehmen über 2.000 Strom- und Gaslieferstellen bei mittelständischen Unternehmen von Enovos. Das Umsatzvolumen mit den Neukunden liegt bei rund 62 Milionen Euro. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen