BDEW

Freitag, 18. September 2020

23. Energietag Rheinland-Pfalz:
Auswirkungen der Corona-Pandemie


[14.8.2020] Die Transferstelle Bingen lädt zum Energietag Rheinland-Pfalz ein. Die Tagung stellt das Thema Corona und die Folgen für die Energiebranche, Wirtschaft, Umwelt und Klimaschutz in den Mittelpunkt.

Der 23. Energietag des Landes Rheinland-Pfalz findet am 3. September 2020 an der Technischen Hochschule Bingen statt. Aufgrund der Corona-Auflagen wird die Präsenzveranstaltung mit begrenzter Teilnehmerzahl an der Hochschule stattfinden und parallel per Livestream online übertragen, informiert die Transferstelle Bingen, welche die Fachtagung veranstaltet. Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen für die wirtschaftliche Situation weltweit und damit auch Konsequenzen für Umwelt- und Klimaschutz. Zwar sind die Konsequenzen noch nicht vollständig abzuschätzen, aber es gilt, neue Fragen zu stellen, so der Veranstalter. Gibt es einen Konsens für das Erreichen der Klimaziele, der von allen mitgetragen wird und umsetzbar ist in Zeiten von Corona und auch danach? Droht durch die Corona-Pandemie eine für viele Jahre dominierende Diskussion über den Schutz der Wirtschaft und gerät dabei der Umwelt- und Klimaschutz in den Hintergrund? Oder trägt die Pandemie sogar zu einem neuen Bewusstsein bei – für die Probleme globaler Lieferketten, die Umweltwirkungen unseres Wirtschafts- und Energiesystems und für die Frage, was jeder mit Blick auf Umwelt- und Klimaschutz tun kann? Diese Fragen sollen im Laufe der Veranstaltung in Bingen gestellt und gemeinsam bearbeitet werden. Unter anderem stelle Ulrike Höfken (Bündnis 90/Die Grünen), Umweltministerin von Rheinland-Pfalz, das aktuelle Konjunkturprogramm der Bundesregierung zur Bekämpfung der Folgen der Corona-Pandemie vor und rufe zum weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien auf. Weitere Referenten thematisieren beispielsweise, wie sich Kommunen auf die neuen Rahmenbedingungen einstellen und Oslo und Norwegen als mögliche Vorbilder im Bereich Elektromobilität vorangehen. Tim Jackson, Professor für nachhaltige Entwicklung an der Universität Surrey, wird einen Vortrag zum Thema Postwachstumsökonomie halten, kündigen die Veranstalter an. (co)

Weitere Informationen und Programm (Deep Link)

Stichwörter: Klimaschutz, 23. Energietag Rheinland-Pfalz, Transferstelle Bingen, Corona



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Niedersächsische Klimakommune 2020: Oldenburg und Osnabrück ausgezeichnet
[15.9.2020] Bereits zum zweiten Mal wurden die Städte Oldenburg und Osnabrück jeweils als Niedersächsische Klimakommune ausgezeichnet. Insgesamt erhielten acht Kommunen im Rahmen des Wettbewerbs Preise für ihre herausragenden Klimaschutzprojekte. mehr...
Insgesamt hatten sich 50 Kommunen mit 54 Projekten um den Titel als Niedersächsische Klimakommune 2020 beworben.
IÖW / TU Berlin: Digitalisierung ist nicht gleich Klimaschutz
[14.9.2020] Bislang gibt es keine Belege dafür, dass die Digitalisierung zum Klimaschutz beiträgt – eher im Gegenteil. Zu diesem Ergebnis kommt ein wissenschaftlicher Artikel von Digitalisierungsexperten des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und der Technischen Universität Berlin. mehr...
Wie die Digitalisierung den Energieverbrauch beeinflusst.
Konstanz: THG-Emissionen werden visualisiert
[4.9.2020] Konstanz wurde als eine von acht Städten ausgewählt, ihre Treibhausgas-Emissionen sektorenspezifisch aufbereitet zu bekommen. Projektpartner sind die Stadtwerke Konstanz. mehr...
Stadtwerke Frankfurt/Oder: Projekt Grüner Norden gestartet
[3.9.2020] Die Stadtwerke Frankfurt/Oder und das Wohnungsunternehmen WOWI haben eine Absichtserklärung für eine klimaneutrale Quartierslösung im Stadtteil Nord unterzeichnet. mehr...
Unterzeichnung der Absichtserklärung durch Jan Eckardt (Geschäftsführer WOWI) und Torsten Röglin (Geschäftsführer Stadtwerke Frankfurt/Oder, v.l.).
Serie: Startklar für den Klimaschutz (Teil 6): Wärmenetze steigern Effizienz
[27.8.2020] Im letzten Teil der Serie „Startklar für den Klimaschutz“ rücken Wärmenetze in den Fokus. Die Serie in Zusammenarbeit mit der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) beschäftigt sich mit den wichtigsten Handlungsmöglichkeiten für einen erfolgreichen kommunalen Klimaschutz. mehr...
Die Heizzentrale für Solarthermie in Ry in Dänemark hat laut der KEA-BW Vorbildcharakter.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen