Montag, 28. November 2022

Wilken Software Group:
Insolvenz-Manager im Einsatz


[31.1.2022] Die Wilken Software Group liefert mit ihrem Insolvenz-Manager jetzt eine Lösung, die auf die im letzten Jahr eingetretenen Insolvenzen etlicher Energieversorger reagiert. Mit dem neuen Zusatzmodul Wilken ENER:GY lässt sich der Mehraufwand in der Prozessabwicklung reduzieren.

Die Wilken Software Group bietet ab sofort eine Lösung an, mit der sich Insolvenzen managen lassen. Wie das Unternehmen mitteilt, liefert es damit eine Antwort darauf, dass 2021 fast 40 Energieversorger wegen der stark steigenden Energiepreise Insolvenz anmelden oder die Belieferung einstellen mussten. Damit sei ein erheblicher Mehraufwand für die Energieversorgung in der Prozessabwicklung verbunden. Das Zusatzmodul der Branchenlösung Wilken ENER:GY sorge nun mit seinen Komfortfunktionen für hohe Flexibilität. Zudem ließen sich zahlreiche Prozesse im Insolvenz-Management automatisieren. Das Modul sei bereits bei ersten Wilken-Anwendern im Einsatz. Sie berichteten, dass sie mit ihm die aktuellen Insolvenzen effizient und hoch automatisiert abwickeln konnten.
Im Rahmen der Netznutzungsabwicklung ließen sich die unterschiedlichen Insolvenzfälle wie etwa die vorläufige und tatsächliche Insolvenz inklusive der Abwicklung von Vorauszahlungen abbilden, aber auch die Beendigung und Bilanzkreisschließung. Insolvenzverwalter würden am jeweiligen Lieferanten verwaltet und auch eine Vielzahl an Vertriebsprozessen inklusive Vorauszahlungen und Forderungsabgrenzung würden unterstützt. Werde ein Bilanzkreisschließungsprozess oder eine Beendigung des Lieferantenrahmenvertrags zum Stichtag durchgeführt, werden die Lieferverträge beendet und die Kunden zur Ersatz- oder Grundversorgung vorbereitet, inklusive der EoG-Anmeldung.
Die einzelnen Geschäftsvorfälle bilde ENER:GY als Prozesse ab, die über Parameter konfiguriert sind. Da die Abwicklung unterschiedlicher Insolvenzfälle sehr verschieden ablaufen könne, ließen sich die Parameter lieferantenspezifisch definieren und die Prozessabfolge entsprechend modifizieren. (th)

https://www.wilken.de

Stichwörter: Informationstechnik, Wilken, Wilken ENER:GY, Insolvenz-Manager



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Energiesystemforschung: Neue Dateninfrastruktur etabliert
[28.11.2022] Mit nfdi4energy ist ein weiteres Konsortium der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) zur Energiewende mit Beteiligung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gestartet. mehr...
In der Leitwarte des Smart Energy System Control Laboratory (SESCL) des KIT werden Daten aus Energiesystemsimulationen visualisiert.
Zenner: Wireless-M-Bus OMS-zertifiziert
[15.11.2022] Die Wireless-M-Bus-Messgeräte von Zenner sind jetzt nach dem Open Metering System zertifiziert. mehr...
Uniper: Neues Echtzeit-Dispatch von Kisters
[2.11.2022] Uniper nutzt eine neue IT-Infrastruktur und ein Dispatching-System für den Kurzfrist-Handel in Echtzeit von Kisters. mehr...
Zur Steuerung ihrer Kraftwerksblöcke nutzt Uniper ein neues Echtzeit-Dispatching-System von KISTERS.
DEW21: Support durch powercloud und rku.it
[28.10.2022] DEW21 setzt auf die powercloud-Lösung von PwC. PwC Solutions agiert als offizieller Reseller und SaaS-Plattform-Betreiber. Eine Partnerschaft mit rku.it soll Kunden Skaleneffekte, Service und Support sichern. mehr...
ITC: Neues Widget für Informationspflichten
[25.10.2022] Ab sofort stellt der Software-Hersteller ITC seinen Kunden das Widget Kostenausblick zur Verfügung. Damit können Gaslieferanten und Wärmerversorger die ihnen durch das EnSikuMaV auferlegten Informationspflichten erfüllen. mehr...
Für die neue Kurzfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung (EnSikuMaV) hat der Software-Hersteller ITC jetzt das neue Widget Kostenausblick entwickelt.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG

Aktuelle Meldungen