Freitag, 1. Juli 2022

E-world 2022:
Swistec zeigt Netzsteuerungslösungen


[25.5.2022] Auf der E-world 2022 (21. bis 23. Juni) präsentiert Swistec Lösungen für die Netzsteuerung. Darunter unter anderem die SwiSBox.

Smarte Lösungen, wie die SwiSBox, zeigen die Experten für Rundsteuertechnik und Smart Grid-Lösungen, Swistec auf der E-World 2022. Die Experten für Rundsteuertechnik und Smart-Grid-Lösungen, Swistec, präsentieren auf der diesjährigen E-world (21. bis 23. Juni) in Halle 5, Stand 220 Lösungen für die Netzsteuerung. Wie Swistec mitteilt, fokussiert es sich dabei auf die FNN-Lastenheft-konforme Steuerbox für Schaltprozesse im intelligenten Stromnetz, SwiSBox, die Rundsteuerzentrale RKS+ sowie den Sender für die Rundsteuerung auf Niederspannungsebene, SRS-N-1001+LA. Letzterer unterstützt die Neutralleitereinspeisung in Ortsnetzstationen. Mit diesem Gerät könnten die Versorger ihre Niederspannungsunterstationen mit einer Rundsteueranlage ausrüsten. Besondere Features seien unter anderem die lokale Steuerung über Fahrpläne, durch Fernbefehle über das Protokoll IEC-5-104/101 beziehungsweise über angeschlossene, lokale Messeinrichtungen mit interner Messwertverarbeitung.
Bei der SwiSBox, die Swistec für den Einsatz in Kombination mit dem Smart Meter Gateway optimiert hat, profitierten die Anwender insbesondere von den herstellerspezifischen Mehrwerten, wie dem integrierten Rundsteuerempfänger, optional mit Swistra-Funktionalität. Neben sekundengenauen Schaltvorgängen seien auch solche unter Einbeziehung des Astro- und Feiertagskalenders möglich. Das Steuergerät sei eine planungssichere Einmalinvestition für den Einbau zum Schalten mit Rundsteuertechnik beziehungsweise über den CLS (Controllable-Local-System)-Kanal in der SMGW-Architektur (Smart Meter Gateway).
Als dritte Lösung im Bunde zeige Swistec die Rundsteuerzentrale RKS+ im Wandel zum CLS-Management-System. Damit hätten die EVU und Stadtwerke ihre PV-Anlagen, sonstige Einspeiser und Lasten jederzeit im Griff. Dieses System spiele seine Stärken voll aus, wenn es darum geht, eine bestehende Tonfrequenz-Rundsteueranlagen (TRA) zu erweitern oder ein eigenständiges Smart Grid System aufzubauen, das über TCP/IP kommuniziert. Die erprobte Software zur Verwaltung verschiedenster Fahrpläne von Konsumenten und Produzenten unterstütze die Verantwortlichen bei der Realisierung vergleichbarer Aufgabenstellungen mit neuer Technik und Datenmodellen über Kommunikationswege und Medien wie SM-PKI, Breitband-Powerline, 450MHz- oder kommerzielle Mobilfunknetze, LoraWAN. (th)

https://www.swistec.de
https://www.e-world-essen.com

Stichwörter: Smart Grid, Netze, Swistec, SwiSBox, E-world 2022

Bildquelle: Swistec

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

Agora: Erneuerbares Stromsystem bis 2035
[24.6.2022] Eine neue Studie von Agora Energiewende analysiert, welche Maßnahme es jetzt zusätzlich braucht, um ein flexibles, klimaneutrales Stromsystem innerhalb von 13 Jahren zu erreichen. mehr...
Ü-Netze: Erstmals Regelreserve ausgetauscht
[23.6.2022] Erstmals haben die vier Übertragungsnetzbetreiber Regelreservearbeit über eine neue europäische Plattform ausgetauscht. mehr...
Braunschweig: BS|Energy soll Elektroladesäulen bauen
[21.6.2022] In Braunschweig soll BS|Energy ein öffentliches Netz aus Elektroladesäulen bauen und betreiben. Die Stadtverwaltung hat dies jetzt den Ratsgremien vorgeschlagen. mehr...
50Hertz/Mitnetz: Umspannwerk Altdöbern am Netz
[9.6.2022] 50Hertz und Mitnetz Strom haben das Umspannwerk Altdöbern und eine 110 Kilovolt Anschlussleitung offiziell in Betrieb genommen. mehr...
TransnetBW: Erprobung der Stromnetz-Stabilisierung
[8.6.2022] Mit dem Ziel, das Stromnetz kosteneffizient, ressourcenschonend und klimaneutral zu neutralisieren, erprobt TransnetBW jetzt die Stromnetz-Stabilisierung mithilfe von Powerwall-Photovoltaik-Heimspeichern der Firma Tesla. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Netze | Smart Grid:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen