BDEW

Donnerstag, 18. Oktober 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > EWT ganz übernommen

Mainova:
EWT ganz übernommen


[20.12.2017] Der Frankfurter Energieversorger Mainova ist nun alleiniger Anteilseigner der Beteiligungsgesellschaft EWT.

Mainova hat als bisheriger Hauptanteilseigner die verbliebenen 37,8 Prozent der Anteile an der Erdgas Westthüringen Beteiligungsgesellschaft (EWT) von Gas-Union erworben. Damit werde Mainova alleinige Gesellschafterin der EWT, teilt der Frankfurter Energieversorger mit. EWT ist an Energieversorgungsunternehmen in Thüringen beteiligt, etwa mit je 49 Prozent an Ohra Energie und Werraenergie sowie mit 23,9 Prozent an den Eisenacher Versorgungs-Betrieben. Mainova sei bereits seit dem Jahr 1991 mit 56 Prozent an der EWT beteiligt, heißt es in der Pressemeldung. Im Jahr 2015 erfolgte eine Erhöhung der Gesamtbeteiligung von Mainova auf 62,2 Prozent. Mit dem aktuell erfolgten weiteren Schritt, die restlichen Anteile zu erwerben, sei der konsequent verfolgte Weg zur alleinigen Gesellschafterin der EWT nun abgeschlossen. (al)

www.mainova.de

Stichwörter: Unternehmen, Mainova,



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mark-E: Transparenz rund um die Uhr
[8.10.2018] Der Energiedienstleister Mark-E aus Hagen in Nordrhein-Westfalen vertreibt nun einen Digital-Strom-Tarif. Das Berliner Unternehmen Fresh Energy hat die dazu notwendige App entwickelt. mehr...
Geschäftsmodelle: Auf der Erfolgsspur bleiben Bericht
[2.10.2018] Die Digitalisierung krempelt auch die Energiewirtschaft um. Der Stadtwerkeverbund Thüga hilft seinen Stadtwerken dabei, sich durch die Optimierung des Kerngeschäfts sowie die Entwicklung neuer Geschäftsfelder für die Zukunft gut aufzustellen. mehr...
Berliner Stadtwerke: Geschäftsführung stärken
[1.10.2018] Die Berliner Stadtwerke bauen ihre Geschäftsführung aus. Energiespezialistin Kerstin Busch soll das Endkundengeschäft stärken. mehr...
Dr. Kerstin Busch ist neue Vertriebs- und Finanzgeschäftsführerin der Berliner Stadtwerke.
Dresden: Rückkaufoption für DREWAG
[1.10.2018] Eine Unternehmensbewertung der Stadtwerke Dresden soll die Grundlage für den Rückkauf von zehn Prozent der Anteile bilden, die Thüga an dem kommunalen Versorger hält. mehr...
Cortility: Wissensaustausch beim Mittagessen
[26.9.2018] Gute Erfahrungen mit dem informellen Weiterbildungsangebot Lunch2Learn hat der SAP-Partner Cortility gemacht. Mit diesem Format lasse sich das Wissensfundament einfach im Unternehmen verbreitern. mehr...
Lunch2Learn – diese Form des Wissensmanagements lasse sich auch gut auf Energieversorger übertragen, so der IT-Dienstleister Cortility.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen