Mittwoch, 21. November 2018

Stadtwerke Witten:
Trianel managt Lade-Infrastruktur


[15.10.2018] Die Stadtwerke-Kooperation Trianel übernimmt die operative Betriebsführung für die kommunale Lade-Infrastruktur der Stadtwerke Witten. Sechs neue öffentliche Ladesäulen sollen im Stadtgebiet errichtet werden.

Die Stadtwerke Witten übergeben die operative Betriebsführung ihres wachsenden Ladesäulen-Parks der Stadtwerke-Kooperation Trianel. In der nordrhein-westfälischen Stadt Witten befinden sich bereits zwei öffentlich nutzbare Ladestationen, sechs weitere Ladesäulen mit jeweils zwei mal 22 Kilowatt Ladeleistung kommen nun hinzu, informiert Trianel. „Unser Anspruch an Nachhaltigkeit ist hoch, daher unterstützen wir den Ausbau der Elektromobilität nicht nur durch die Umrüstung unseres eigenen Fuhrparks, sondern auch durch den flächendeckenden Ausbau unserer Ökostrom-Lade-Infrastruktur“, erklärt Andreas Schumski, Geschäftsführer der Stadtwerke Witten. „Durch die Zusammenarbeit mit Trianel können wir unsere stetig wachsende Lade-Infrastruktur effizient bewirtschaften und unseren Kunden Servicevorteile sowie komfortable Abrechnungsmodelle bieten.“
Wie Trianel mitteilt, umfasst die operative Betriebsführung für Lade-Infrastrukturen die Abwicklung unterschiedlicher Prozesse. Dazu gehören das Stationsboarding und die Konfiguration sowie die Einspielung von Firmware-Updates und Services-Releases, aber auch die Remote-Entstörung und die Koordination und Dokumentation von Servicemaßnahmen. Des Weiteren übernimmt Trianel die Tarifpflege, die Prüfung des Rechnungseingangs von Fremd-Ladesäulenbetreibern (CPO), das Ladekarten-Management, das Monitoring und Reporting der Ladesäulen und die Verwaltung von Nutzerzugängen. „Gemäß unserer Unternehmensphilosophie bietet Trianel den Stadtwerken ein neutrales Angebot, das an keinen Hard- und Software-Hersteller gebunden ist. Stadtwerke wählen die für sie passende Hard- und Software aus und bestimmen die Leistungstiefe bei der Bewirtschaftung der Lade-Infrastruktur selbst“, berichtet Jan Scheffczyk, Leiter Netzwerke und Neue Technologien bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel. (sav)

www.stadtwerke-witten.de
www.trianel.com

Stichwörter: Elektromobilität, Trianel, Stadtwerke Witten



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Augsburg: Grünamt fährt elektrisch
[20.11.2018] Seine Elektrofahrzeugflotte hat das Grünamt der Stadt Augsburg jetzt um vier StreetScooter und einen Renault Twizzy erweitert. Eingesetzt werden die Fahrzeuge für die Grünflächenpflege im gesamten Stadtgebiet. mehr...
Die E-Flotte des Augsburger Amts für Grünordnung kann sich sehen lassen.
Dresden: Umweltfreundlichen Verkehr stärken
[16.11.2018] Ihren Green City Plan hat jetzt die Stadt Dresden vorgestellt. Unter anderem sollen intermodale Mobilitätspunkte und eine stadtweite Lade-Infrastruktur für E-Fahrzeuge aufgebaut werden. mehr...
Dresden stellt Masterplan zur Luftreinhaltung vor.
Stadtwerke Neuss: Erster E-Bus im Test
[14.11.2018] Die Stadtwerke Neuss wollen ihre Busflotte elektrifizieren. Jetzt wurde der erste reine Elektrobus in Betrieb genommen. mehr...
Region Nordhessen: Konzept für E-Mobilität kommt voran
[12.11.2018] Über den Stand des Elektromobilitätskonzepts für die Region Nordhessen wurde jetzt im Rahmen eines Projekt-Workshops informiert. Zu den ersten Ergebnissen zählen unter anderem Potenzialkarten mit geeigneten Standorten für den Ausbau der Lade-Infrastruktur. mehr...
Fan und Nutzer der E-Mobilität: Michael Koch, Landrat des Kreises Hersfeld-Rotenburg, beim Aufladen des elektrisch betriebenen Renault Zoe, der innerhalb der Kreisverwaltung eingesetzt wird.
Deutsche Telekom: Aufbau von Stromtankstellen
[6.11.2018] Die Deutsche Telekom rüstet ihre Telekommunikations-Infrastruktur zu einem bundesweiten Ladenetz für Elektroautos auf. Die ersten der öffentlich zugänglichen Ladestellen sind jetzt in Bonn und Darmstadt in Betrieb gegangen. mehr...
Deutsche Telekom will bundesweites Netz an öffentlichen Ladestellen für Elektroautos aufbauen.