ETP

Mittwoch, 16. Januar 2019

Stadtwerke Witten:
Trianel managt Lade-Infrastruktur


[15.10.2018] Die Stadtwerke-Kooperation Trianel übernimmt die operative Betriebsführung für die kommunale Lade-Infrastruktur der Stadtwerke Witten. Sechs neue öffentliche Ladesäulen sollen im Stadtgebiet errichtet werden.

Die Stadtwerke Witten übergeben die operative Betriebsführung ihres wachsenden Ladesäulen-Parks der Stadtwerke-Kooperation Trianel. In der nordrhein-westfälischen Stadt Witten befinden sich bereits zwei öffentlich nutzbare Ladestationen, sechs weitere Ladesäulen mit jeweils zwei mal 22 Kilowatt Ladeleistung kommen nun hinzu, informiert Trianel. „Unser Anspruch an Nachhaltigkeit ist hoch, daher unterstützen wir den Ausbau der Elektromobilität nicht nur durch die Umrüstung unseres eigenen Fuhrparks, sondern auch durch den flächendeckenden Ausbau unserer Ökostrom-Lade-Infrastruktur“, erklärt Andreas Schumski, Geschäftsführer der Stadtwerke Witten. „Durch die Zusammenarbeit mit Trianel können wir unsere stetig wachsende Lade-Infrastruktur effizient bewirtschaften und unseren Kunden Servicevorteile sowie komfortable Abrechnungsmodelle bieten.“
Wie Trianel mitteilt, umfasst die operative Betriebsführung für Lade-Infrastrukturen die Abwicklung unterschiedlicher Prozesse. Dazu gehören das Stationsboarding und die Konfiguration sowie die Einspielung von Firmware-Updates und Services-Releases, aber auch die Remote-Entstörung und die Koordination und Dokumentation von Servicemaßnahmen. Des Weiteren übernimmt Trianel die Tarifpflege, die Prüfung des Rechnungseingangs von Fremd-Ladesäulenbetreibern (CPO), das Ladekarten-Management, das Monitoring und Reporting der Ladesäulen und die Verwaltung von Nutzerzugängen. „Gemäß unserer Unternehmensphilosophie bietet Trianel den Stadtwerken ein neutrales Angebot, das an keinen Hard- und Software-Hersteller gebunden ist. Stadtwerke wählen die für sie passende Hard- und Software aus und bestimmen die Leistungstiefe bei der Bewirtschaftung der Lade-Infrastruktur selbst“, berichtet Jan Scheffczyk, Leiter Netzwerke und Neue Technologien bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel. (sav)

www.stadtwerke-witten.de
www.trianel.com

Stichwörter: Elektromobilität, Trianel, Stadtwerke Witten



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

e-world

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Elektromobilität: Der Weg zur Mobilitätswende Interview
[16.1.2019] Ob erste Dieselfahrverbote, die Debatte über den Klimawandel oder steigende Kraftstoffpreise: Die Argumente für einen Umstieg auf alternative Antriebstechnologien sind mannigfaltig. stadt+werk fragte nach, ob E-Mobilität in der kommunalen Praxis funktioniert. mehr...
Bonns-Oberbürgermeister Ashok Sridharan: „Wenn möglich, wird im städtischen Fuhrpark auf Elektroantriebe umgestellt.“
Mannheim: Erste vollelektrische Stadtbusse
[15.1.2019] In der Stadt Mannheim sind künftig drei vollelektrische Stadtbusse der Marke eCitaro von Mercedes Benz unterwegs. mehr...
Stadt Mannheim erhält erste E-Busse.
Bochum: Öffentliches Stadtwerke-Ladenetz steht
[14.1.2019] Die Stadtwerke Bochum haben insgesamt rund 200 Ladepunkte im Stadtgebiet installiert. Für Privat- und Gewerbekunden bietet der kommunale Energieversorger Ladesäulen im Pachtmodell und zum Kauf an. mehr...
Die Stadtwerke Bochum haben insgesamt rund 200 Ladepunkte im Stadtgebiet installiert.
Stadtwerke Karlsruhe: Tools für E-Mobilität
[14.1.2019] Die Stadtwerke Karlsruhe erweitern und digitalisieren ihr Angebot für E-Mobilität. Zu den Erweiterungen zählt unter anderem ein Steuerrechner für E-Firmenwagen und die App „Mein ElektroAuto“. mehr...
Regensburg: Wasserkraft treibt E-Autos
[9.1.2019] In Regensburg wird die Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge ausgebaut. Rund 200 Ladepunkte hat der örtliche Versorger REWAG im vergangenen Jahr installiert. Es sollen noch deutlich mehr werden. mehr...
Der Regensburger Versorger REWAG hat vor Weihnachten drei neue Elektroladesäulen in Betrieb genommen.