Montag, 19. August 2019

Freiburg im Breisgau:
Öffentliches Ladenetz im Ausbau


[13.6.2019] Die Stadt Freiburg im Breisgau erweitert gemeinsam mit dem Unternehmen Badenova das öffentliche Ladenetz. Bis Ende des Jahres sollen insgesamt fünf Ladesäulen installiert worden sein.

Die neuen öffentlichen Ladestationen in Freiburg im Breisgau sind Anfang Juni in Betrieb genommen worden. Zwei neue öffentliche Ladestationen hat die Stadt Freiburg im Breisgau gemeinsam mit den regionale Energie- und Umweltdienstleister Badenova in Betrieb genommen. Wie Badenova mitteilt, seien bis zum Jahresende zusätzlich zu der Ladesäulen in der Vaubanallee und in der Haslacher Straße drei weitere Säulen geplant. Alle fünf Ladesäulen kosten insgesamt etwa 50.000 Euro und werden von der Stadt in Verbindung mit Fördermitteln des Bundes finanziert.
Das Garten- und Tiefbauamt hatte im Jahr 2018 im Rahmen des „GreenCity-Masterplans“ die Badenova beauftragt, ein E-Mobilitätskonzept für Freiburg zu erstellen. Zur Förderung der E-Mobilität bei Bewohnern werden jetzt einige Ladesäulen in Wohnquartieren aufgebaut. Die Vaubanallee und die Haslacher Straße wurden bei der Standortanalyse als besonders geeignet eingestuft.
Für die Dauer des Ladevorgangs ist das Parken kostenfrei, für die Stromentnahme zahlt der E-Fahrer mit der Badenova-Ladekarte aktuell drei Euro pro Stunde. Zukünftig soll an allen Badenova Ladesäulen Kilowattstunden genau abgerechnet werden, da Technik und Gesetzgebung eine Lösung für faire und mengenbezogene Abrechnungsmöglichkeit gefunden haben, informiert der Versorger. Die Besonderheit der beiden neuen Ladesäulen in Freiburg ist, dass dort zusätzlich zur Ladekarte kontaktlos mit einer NFC-fähigen Kredit- oder Girokarte gezahlt werden kann. (sav)

https://www.freiburg.de
https://www.badenova.de

Stichwörter: Elektromobilität, Badenova, Freiburg im Breisgau

Bildquelle: badenova AG & Co. KG

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

BDEW: Öffentliche Ladepunkte verdoppelt
[15.8.2019] Innerhalb eines Jahres ist die Anzahl der öffentlichen Ladepunkte für E-Autos nach Angaben des BDEW von 13.500 auf 20.650 gestiegen. Der Anteil von Schnellladestationen liegt bei rund zwölf Prozent. mehr...
Hannover: E-Mobil wie Oslo Bericht
[14.8.2019] Hannover soll zum Leuchtturm der E-Mobilität werden und das bislang dichteste Ladenetz einer deutschen Stadt erhalten. Wo die Ladepunkte errichtet werden, können die Bürger mitbestimmen. mehr...
Wo die Ladepunkte in Hannover errichtet werden, können die Bürger mitbestimmen.
Baden-Württemberg: Busunternehmen setzen auf E-Mobilität
[12.8.2019] Busunternehmen in Baden-Württemberg setzen zunehmend auf klimafreundliche Antriebsformen. Seit Jahresbeginn hat das Land die Förderung für insgesamt 105 Elektro- und Hybridbusse bewilligt. mehr...
ÜSTRA: Elektrobusoffensive für Hannover
[9.8.2019] Die ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft startet eine Elektrobusoffensive. Insgesamt 48 neue E-Busse sollen bis Ende 2021 auf den Innenstadtlinien unterwegs sein. mehr...
Für die Innenstadtlinien in Hannover bestellt die ÜSTRA insgesamt 48 neue E-Busse.
3connect: Drei innovative Projekte vorgestellt
[8.8.2019] Das Projekt 3connect aus dem Förderprogramm IKT für Elektromobilität III wurde erfolgreich beendet. Die 18 Teilnehmer befassten sich in drei Hubs mit elektromobilen und gewerblichen Fuhrparks, der Logistik, dem ÖPNV und der Landwirtschaft. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen