Donnerstag, 1. Oktober 2020

Kongress Straßenbeleuchtung 2020:
Praxisorientierter Blickwinkel


[17.1.2020] Der Kongress Straßenbeleuchtung 2020 beschäftigt sich Anfang Februar mit der Frage, welche Rolle die Straßenbeleuchtung in der Daseinsvorsorge von morgen einnehmen wird. Eine Fachausstellung, Networking-Möglichkeiten und eine Beleuchtungstour durch Stuttgart umrahmen die Veranstaltung.

Aktuelle Fragestellungen rund um die Straßenbeleuchtung werden auf dem 19. Kongress Straßenbeleuchtung 2020 (4. bis 5. Februar, Stuttgart) thematisiert. Die originäre Aufgabe der Straßenbeleuchtung ist es, Licht effizient auf die Straße zu bringen. Sie bietet Sicherheit in den dunklen Stunden für alle Verkehrsteilnehmer. Daher ist laut Veranstalter Euroforum eine optimale, bedarfsgerechte und ausfallsichere Beleuchtung von Straßenzügen und Konfliktzonen unerlässlich. In der aktuellen Umweltschutzdebatte stehe auch die Straßenbeleuchtung im Hinblick auf Energieeffizienz und Lichtimmissionen auf dem Prüfstand. Im Spagat zwischen Sicherheit und Umweltschutz müssen nun alle Kommunen die technischen Möglichkeiten prüfen, um umweltverträgliche Beleuchtungsstrategien zu entwickeln. In der Diskussion steht auch die zusätzliche Nutzung von Sensorik zum Sammeln relevanter Umwelt- und Verkehrsdaten sowie die Mitverlegung von Glasfaser in die Beleuchtungsmasten, informiert Euroforum. Wie viel zusätzliche Infrastruktur ist technisch überhaupt vertretbar? Was ist wirtschaftlich darstellbar und von wirklichem Nutzen für die Bevölkerung? Wann werden aus Pilotprojekten echte Business Cases? Und inwiefern kann die Mastnutzung durch Dritte ein Refinanzierungsmodell für Erneuerungsmaßnahmen sein?
Der Kongress greift diese Fragen auf und beschäftigt sich mit Chancen und Herausforderungen aus unterschiedlichen praxisorientierten Blickwinkeln. Zusätzlich bietet der Praxistag für Kommunen (3. Februar 2020) unter dem Motto „Zwischen smart und bewährt: die neue Rolle der Kommune“ einen umfassenden Überblick über Strategien und technische Optionen für die Modernisierung der Straßenbeleuchtung. Wie Euroforum mitteilt, werden rund 100 Entscheider aus Kommunen, Stadtwerken und der Beleuchtungsindustrie vor Ort sein. Die Besucher erwarten unter anderem eine begleitende Fachausstellung, Networking-Möglichkeiten und eine Beleuchtungstour durch Stuttgart. (sav)

http://www.strassenbeleuchtung-kongress.de

Stichwörter: Energieeffizienz, EUROFORUM Deutschland, Beleuchtung, Kongress Straßenbeleuchtung 2020



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Kraft-Wärme-Kopplung: Neues Gesetz ist in Kraft getreten Bericht
[18.9.2020] Seit Mitte August ist das KWK-Gesetz 2020 rechtsverbindlich und wartet mit Neuregelungen rund um die Förderung und Vergütung der Kraft-Wärme-Kopplung auf. Welche Änderungen es insbesondere für Stadtwerke enthält, zeigt dieser Beitrag auf. mehr...
Wesentliche Änderungen im Kraft-Wärme-Gesetz.
Energie-Kommune: Herne siegt im August
[31.8.2020] Die Agentur für Erneuerbare Energien zeichnet im August die Stadt Herne als Energie-Kommune des Monats aus. Die hier verwirklichten Projekte für Solarenergie, Sanierungen und Quartiere helfen Stadt und Klima, so die Begründung. mehr...
Die Energiekommune des Monats August 2020, Herne, aus der Vogelperspektive.
Fraunhofer IEG: Projekt unterstützt Sektorkopplung
[31.8.2020] Um das Gelingen der Sektorkopplung in Gebäuden und Quartieren zu unterstützen, startet das Fraunhofer IEG das Projekt ODH@Jülich. Erarbeitet werden sollen notwendige Software-Werkzeuge, die Ergebnisse des Vorhabens wollen die Beteiligten, soweit möglich, offen zugänglich machen. mehr...
Der neue Forschungsstandort im Brainergy Park, der sich Konzepten der Sektorkopplung für die Energiewende widmet, ist nun eröffnet.
TWL: Zuschlag für energetische Quartierslösung
[28.8.2020] Wohnraum und Gewerbeflächen soll die neue Heinrich-Pesch-Siedlung zwischen Ludwigshafen und Oggersheim schaffen. Die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) haben das Bewerbungsverfahren um die energetische Gestaltung des Quartiers für sich entschieden. Sie konnten sich mit einem nachhaltigen und emissionsarmen Konzept durchsetzen. mehr...
Regierungsbezirk Detmold: Sechs Preisträger mit eea ausgezeichnet
[26.8.2020] Der Kreis Lippe und fünf weitere Kommunen im Regierungsbezirk Detmold haben den European Energy Award erhalten. Ausgezeichnet wurden sie für ihr langjähriges Engagement im Bereich der kommunalen Energiewende. mehr...
Der Kreis Lippe, Brakel, Löhne, Minden, Verl und Bad Salzuflen im Regierungsbezirk Detmold haben den European Energy Award erhalten.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH

Aktuelle Meldungen