Mittwoch, 2. Dezember 2020

GISA / Mitnetz:
Portal für E-Pkw und PV


[28.5.2020] GISA und Mitnetz Strom haben ein Geodatenportal entwickelt, über das die Nutzer Anfragen zu Netzanschlüssen für E-Mobilität und Photovoltaikanlagen auf einen Blick online verwalten können.

IT-Dienstleister GISA hat mit der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom (Mitnetz Strom) eine Portallösung auf Basis eines Open-Source-GIS entwickelt, über die Kunden im Internet schnell und einfach Anfragen zu Netzanschlüssen für E-Mobilität und Photovoltaikanlagen stellen können. Um zu erfragen, ob die Einrichtung eines Netzanschlusses etwa am Eigenheim möglich ist, müssen die Kunden in einer Kartenanwendung die gewünschte Position auswählen. Kurze Zeit später wird ihnen die Antwort per Ampellogik angezeigt. „Mit dieser zukunftsfähigen Lösung erleichtern wir unseren Kunden den Zugang zu einem nachhaltigen und umweltfreundlichen Energie-Management", erklärt Roberto Löffler für Mitnetz Strom.
Neben der selbstständigen, unverbindlichen Vorabprüfung profitieren die Nutzer des Geodatenportals laut GISA von einer nutzerfreundlichen Bedienoberfläche und einer unkomplizierten Interaktion mit Mitnetz Strom. Denn sofern die Rückmeldung auf die gestellte Anfrage positiv ausfällt, wird direkt die Anmeldung des Anschlusses ermöglicht. Dank eigener Anpassungen sowie der Entwicklung von Web-Services und Schnittstellen sei es GISA gelungen, ein Geodatenportal auf Open-Source-Basis aufzubauen, das nicht nur allen Anforderungen von Mitnetz Strom entspricht, sondern auch Lizenzkosten vermeidet. (ur)

https://www.gisa.de
https://www.mitnetz-strom.de

Stichwörter: Informationstechnik, GISA, Mitnetz Strom, E-Mobilität, Photovoltaik



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Düren: IoT-Pilotprojekt gestartet
[1.12.2020] In Düren ist das IoT-Pilotprojekt „Smart Building" gestartet. Die Unternehmen Leitungspartner Düren, Westenergie Metering und GISA erproben hier ein Mehrsparten-Metering mit dem Smart Meter Gateway. mehr...
Das Smart Meter Gateway, hier mit seiner Umgebung, ist Grundlage für das IoT-Projekt in Düren.
Stadtwerke Bochum: Tool für Kundenbewertungen
[25.11.2020] Die Stadtwerke Bochum setzen ab sofort ein neues Bewertungstool ein. Es ermöglicht Kunden die Abstimmung nach einzelnen Bewertungskriterien und liefert per Dashboard Ergebnisse in Echtzeit. mehr...
Mit dem Kundenbewertungstool der Stadtwerke Bochum können Kunden per Telefon oder von zu Hause per zugesandtem Link oder QR-Code über einzelne Bewertungspunkte abstimmen.
Trianel: Digitale Vision
[19.11.2020] Um die Digitalisierung von Stadtwerken voranzubringen, führt das Trianel Digital Lab Standortbestimmungen durch. Daraus soll eine digitale Vision entwickelt werden, die Orientierung für alle Digitalisierungsinitiativen gibt. mehr...
Netze BW: KI für zuverlässiges Gasnetz
[12.11.2020] Netze BW will mit künstlicher Intelligenz mehr Zuverlässigkeit im Gasnetz erreichen. Mit einer innovativen IT-Lösung lassen sich Materialschäden um ein Drittel verringern. mehr...
Meine-Energie: PDF zu E-Rechnung
[12.11.2020] Mit einem neuen Konvertierungsservice von Meine-Energie können Unternehmen sofort auf den Versand elektronischer Rechnungen umstellen. PDF-Rechnungen werden automatisiert in das ZUGFeRD- beziehungsweise XRechnung-Format umgewandelt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen