Donnerstag, 13. Mai 2021

iS Software:
Stadtwerke Oberursel als Neukunde


[5.2.2021] Die Stadtwerke Oberursel haben sich für eine Ablösung ihrer bisherigen ERP-Lösung durch die Komplettlösung WinEV von iS Software entschieden. Das Regensburger Software-Unternehmen setzte sich gegen eine Vielzahl namhafter Mitbewerber durch.

Die Stadtwerke Oberursel möchten sich bei Abrechnung, Kundenservice und Energiedaten-Management neu aufstellen. Die internen Prozesse sollen weiter optimiert und digitalisiert werden, um die Abrechnung noch effizienter zu gestalten. „Zusätzlich erhoffen wir uns durch ein integriertes Energiedaten-Management sowohl die Prognose als auch die Mehr- und Mindermengenabrechnung deutlich zu vereinfachen", erläutert Thomas Fahnenschmidt, Prokurist und Bereichsleiter Energiewirtschaft – Interner Service der Stadtwerke Oberursel.
Die Entscheidung fiel zugunsten von iS Software im Oktober 2020. Wie das bezuschlagte Unternehmen mitteilt, sieht der Projektplan ein Go Live bereits im Juni 2021 vor. Mit der Software-Umstellung werden die bisher eingesetzten Systeme im Bereich Abrechnung, Marktkommunikation und das EDM auf WinEV umgestellt. Als Buchhaltungssystem werde weiter SAP eingesetzt und an WinEV angebunden. Ergänzt werde das Paket durch das integrierte Web-Portal von iS Software. Die Systemlandschaft stelle das Software-Unternehmen im eigenen Rechenzentrum in Nürnberg bereit, eine moderne integrierte revisionssichere Archivierung komplettiere das technische Angebot. (ur)

https://www.is-software.com
https://www.stadtwerke-oberursel.de

Stichwörter: Unternehmen, iS Software, Stadtwerke Oberursel, ERP



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

prego services: Über den Südwesten hinaus
[11.5.2021] prego services wächst über den Südwesten Deutschlands hinaus und gewinnt neue Kunden in Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen. mehr...
Der Stammsitz von prego services in Saarbrücken.
Siemens: Grüner Wasserstoff für Mainfranken
[7.5.2021] Die Stadtwerke Schweinfurt und das Unternehmen Siemens wollen grünen Wasserstoff im industriellen Großmaßstab gewinnen. Industrie und Wirtschaft wurden jetzt über die Anwendungsmöglichkeiten in der Region Mainfranken informiert. mehr...
Die Stadtwerke Schweinfurt und Siemens informieren über die industrielle Anwendbarkeit von Wasserstoff in der Region Mainfranken.
Energiepark Emden: H2 von der Küste in den Tank
[4.5.2021] In Ostfriesland entsteht eine regionale Wasserstoffwirtschaft auf Basis von lokal erzeugtem Ökostrom. Das zugrundeliegende Konzept wurde von den Gründungsgesellschaftern der H2NORD präsentiert. mehr...
Die Stellvertreter der Gründungsunternehmen Jens Rötteken (Terravent), André Steinau (GP JOULE), Tim Kruithoff (Oberbürgermeister Emden), Thomas Ehrlich (SCORE), Claas Mauritz Brons (Brons Gruppe, v.l.n.r.).
NRW-Stadtwerke: 80 Prozent geben Zuschüsse
[29.4.2021] In Nordrhein-Westfalen unterstützen mehr als 80 Prozent der Stadtwerke die Nutzung erneuerbarer Energien oder die Steigerung der Energieeffizienz durch Förderprogramme. Das ergab eine Umfrage der EnergieAgentur.NRW. mehr...
Hamburg: Energietöchter fusionieren
[21.4.2021] Nach einem Rückkauf fusionieren Hamburg Energie und Wärme Hamburg. Die beiden Unternehmen agieren ab Januar 2022 zusammen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020

iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH

Aktuelle Meldungen