Montag, 8. August 2022

2G Energy/Prodeval:
Gemeinsam für besseres Biomethan


[6.5.2022] 2G Energy und Prodeval wollen eine Zusammenarbeit bei der Vermarktung von effizienten Lösungen für die Biomethanproduktion starten.

Biogas-BHKW steigern die Effizienz bei der Biomethanproduktion. Mit dem Ziel, weltweit die effiziente Biomethanproduktion weiter auszubauen, bündeln das französische Unternehmen Prodeval und 2G Energy ihre Stärken und Expertise. Das teilen beide Unternehmen mit. Durch die Partnerschaft können Betreibern von bestehenden Biogasanlagen Optionen für einen lukrativen Weiterbetrieb ihrer Anlagen nach Beendigung von Förderzeiträumen angeboten werden. Gleichzeitig wird der CO2-Fußabdruck im Prozess gesenkt, da vermehrt hocheffiziente BHKW aus dem Hause 2G für die Biomethanproduktion eingesetzt werden. Um dem wachsenden Bedarf nach regenerativen Gasen nachzukommen, kommt der Produktion von Biomethan in den nächsten Jahren eine Schlüsselrolle zu. Allerdings entsteht bei der Umwandlung von Biogas zu Biomethan ein hoher Strom- und Wärmebedarf, den es möglichst effizient zu decken gilt. Durch den Einsatz eines 2G-Biogas-BHKW kann der Prozess vollständig mit Eigenstrom gedeckt werden und verschafft Betreibern bei weiter steigenden Stromkosten somit Unabhängigkeit.
Ein weiteres Ziel der Partnerschaft besteht in der Entwicklung von Systemen, die die CO2-Intensität der Biomethanproduktion reduziert. Durch Strombezug aus dem Netz entfällt immer noch ein hoher Anteil auf fossile Energieträger, die somit indirekt in die Bilanz der Biomethanproduktion eingerechnet werden müssen. Durch die Kombination mit einem Biogas BHKW werden somit nicht nur Energiekosten gesenkt, sondern auch CO2 Emissionen im Gesamtsystem deutlich reduziert. Neben den Einsparungen sorgt das Gesamtsystem darüber hinaus für Sicherheit und Netzstabilität besonders in Zeiten mit hohem Energiebedarf im Netz. Somit können in der Gesamtbetrachtung wirtschaftliche Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit in Einklang gebracht werden, sodass die deutsch-französische Partnerschaft einen wichtigen Beitrag für das Energiesystem der Zukunft leistet. Neben den großen Biogasmärkten Frankreich, Italien und Deutschland gilt die Partnerschaft für alle weiteren internationalen biogas- und biomethanrelevanten Märkte. Eine lokale Exklusivität besteht nicht. „Aufgrund des Wegfalls von fossil betriebener Kraftwerksleistung benötigen wir nach Bedarf arbeitende hochdynamische und hocheffiziente Kraftwerke, die mit grünem Gas und somit klimaneutral zu betreiben sind, um eine nachhaltige Versorgungssicherheit zu gewährleisten“, erklärt Christian Grotholt, CEO von 2G Energy. (ur)

https://www.2-g.de
https://www.prodeval.com

Stichwörter: Bioenergie, 2G Energy, Prodeval, BHKW, Biomethan

Bildquelle: 2G Energy

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Biomasse: Wenig Interesse an Ausschreibung
[20.4.2022] Die erneut unterzeichnete Biomasseausschreibung im EEG zeigt nach Ansicht des B.KWK die Notwendigkeit, Biomethan für die Kraft-Wärme-Kopplung in der Gesetzgebung zu verankern. mehr...
KWKG: Kein Förderausschluss für Biomethan
[13.4.2022] Der B.KWK empfiehlt, nur die redaktionellen Anpassungen von Verweisen im KWKG im Rahmen des Osterpakets zu beschließen, da er einen Bruch im Fördergeschehen befürchtet. mehr...
Übergang zu erneuerbaren Gasen ohne Brüche in KWK.
Biogasrat+: Mehr Biomethan, mehr Klimaschutz
[11.4.2022] Der Biogasrat+ fordert, das heimische Potenzial von Biomethan für mehr Klimaschutz und eine grüne Energieversorgung zu heben. mehr...
Düsseldorf: Erneuerung der Biomasseanlage
[16.3.2022] In Düsseldorf hat der Rat die Erneuerung einer Biomasseanlage beschlossen. Der Baubeginn ist für das dritte Quartal 2022 vorgesehen und soll im zweiten Quartal 2023 abgeschlossen sein. mehr...
Gemeinde Dörphof: Land fördert Biogas-Wärme-Projekt
[8.3.2022] Das Land Schleswig-Holstein hat jetzt Bioenergie Henrici einen Förderbescheid von 200.000 Euro überreicht. Mit dem Geld soll das Unternehmen ein neues Wärmenetz zur Versorgung von 30 Gebäuden mit erneuerbarer Wärme aufbauen. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A-4641 Steinhaus
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG

Aktuelle Meldungen