EW-Medien-2405.15-rotation

Mittwoch, 29. Mai 2024
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Bioenergie > Strategie für Biogas

Baden-Württemberg:
Strategie für Biogas


[6.7.2023] Die Landesregierung in Baden-Württemberg hat eine Biogasstrategie vorgelegt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Biomethanerzeugung und -einspeisung, die Flexibilisierung des Anlagenparks und die Kombination mit anderen erneuerbaren Energieträgern.

Jede zehnte Biogasanlage in Deutschland steht in Baden-Württemberg. Die Landesregierung Baden-Württemberg hat eine neue Biogasstrategie vorgelegt, die als wichtiger Baustein für die zukünftige Energieversorgung des Landes und zur Erreichung der Klimaziele gesehen wird. Die Nutzung von Reststoffen und Abwärme gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) betonte die Bedeutung der Biogasanlagen in Baden-Württemberg, wo jede zehnte Anlage in Deutschland steht. Es sei wichtig, diese Anlagen weiter auszubauen, um einen Beitrag zur Energieversorgung zu leisten, insbesondere dann, wenn Sonne und Wind nicht ausreichend Strom liefern können.
Im Mittelpunkt der Strategie stehen die Erzeugung und Einspeisung von Biomethan, die Flexibilisierung des Anlagenparks und die Kombination mit anderen erneuerbaren Energien. Sie umfasst drei Hauptbereiche: die Transformation zu einer systemdienlichen Biogaserzeugung, die Anpassung des Substrateinsatzes und die Einbindung in Bioökonomiekonzepte. Ziele der Strategie sind die optimale Integration von Biogas in das erneuerbare Energiesystem, die Maximierung des Beitrags von Biogas zur Treibhausgasminderung, die umfassende Nutzung verfügbarer Reststoffe, die Stärkung ländlicher Räume, die Unterstützung landwirtschaftlicher Betriebe und die Effizienzsteigerung durch Optimierung der Nährstoffströme. Insgesamt soll die Biogasstrategie dazu beitragen, die Klimaziele zu erreichen, den ländlichen Raum zu stärken und die Energieversorgung nachhaltiger zu gestalten. (al)

https://biooekonomie.baden-wuerttemberg.de

Stichwörter: Bioenergie, Baden-Württemberg, Biogas

Bildquelle: Lothar Knop, Stadtwerke Fellbach

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Bayern: Pakt für mehr Holzenergie
[3.5.2024] Der Freistaat Bayern setzt mit dem neuen „Pakt Holzenergie Bayern“ auf die Stärkung der energetischen Holznutzung. Ziel ist es, moderne Holzenergieanlagen in verschiedenen Bereichen zu fördern. mehr...
VSHEW: Einspeiseregeln auf den Prüfstand
[2.4.2024] Die aktuellen Regeln zur Biogaseinspeisung ins Gasnetz hält der Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft für unverhältnismäßig und fordert eine gerechtere Kostenverteilung zwischen Anlagenbetreibern und Verbrauchern. mehr...
VSHEW-Vorstand Andreas Wulff will die Regelungen zur Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz auf den Prüfstand stellen.
Schleswig-Holstein: Bioenergie-Initiative begrüßt
[18.3.2024] Der LEE SH begrüßt die schleswig-holsteinische Bundesratsinitiative zur Zukunft der Bioenergie. mehr...
Mönchengladbach: Fahrzeugflotte fährt mit Bio-Kraftstoff
[29.2.2024] Die GEM in Mönchengladbach hat ihre Fahrzeugflotte auf den Bio-Kraftstoff HVO 100 umgestellt, wodurch der CO2-Ausstoß um über 85 Prozent reduziert wird. Diese Maßnahme dient als Übergangslösung bis zur weitreichenden Einführung von Elektro- oder Wasserstoffantrieben für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen. mehr...
Die GEM in Mönchengladbach hat ihre Fahrzeugflotte auf den Bio-Kraftstoff HVO 100 umgestellt.
Kraftwerksstrategie: Biogas statt Gaskraftwerke
[23.2.2024] Bestehende Biogasanlagen können den Bau neuer Gaskraftwerke überflüssig machen, so der Fachverband Biogas. Das spart Zeit und Geld, bringt Wärme in die Kommunen und ist klimafreundlich. mehr...
Der Fachverband Biogas fordert, die bestehenden Biogasanlagen in die Kraftwerkstrategie aufzunehmen

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Aktuelle Meldungen