EW-Medien-2405.15-rotation

Freitag, 24. Mai 2024

Traben-Trarbach:
Förderung für Thermensarnierung


[17.1.2024] Im Rahmen der kommunalen Energiewende wurde jetzt die Moseltherme Traben-Trarbach erfolgreich energetisch saniert. Hierfür hat die Klimaschutz- und Energieministerin Katrin Eder jetzt einen Förderbescheid in Höhe von 873.000 Euro überreicht.

Die Klimaschutz- und Energieministerin Katrin Eder (Bündnis 90/Die Grünen) hat jetzt einen Förderbescheid in Höhe von rund 873.000 Euro an die Verbandsgemeindewerke Traben-Trarbach überreicht. Wie das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität Rheinland-Pfalz mitteilt, stammt das Geld aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und dient der energetischen Sanierung der Moseltherme Traben-Trarbach. Bei der Übergabe des Bescheids erläuterte Katrin Eder: „Um der zunehmenden Erderwärmung zu begegnen, müssen wir unsere Energie- und Wärmeversorgung klimafreundlich gestalten. Städte und Gemeinden spielen dabei eine zentrale Rolle. Sie tragen mit ihren vielen Projekten zum Gelingen der Energie- und Wärmewende bei und damit zur Erreichung unserer Klimaschutzziele in Rheinland-Pfalz. Die energetische Sanierung der Moseltherme Traben-Trarbach ist eines dieser Projekte. Die weitreichende Einsparung von bisher 210.000 Litern Heizöl pro Jahr und der Einbau einer mit erneuerbar erzeugtem Strom gespeisten Wärmepumpe leisten einen wichtigen Beitrag, die erforderliche Wärme klimafreundlich und nachhaltig zu erzeugen. Als Wärmequelle wird dabei auf die überschüssige Abwärme der Kälteanlage und die Abwasserwärme gesetzt. So sehen integrierte, sinnvolle Wärmerückgewinnungskonzepte aus, die die kommunale Energiewende voranbringen.“
Dem Ministerium zufolge wurden bereits in der Vergangenheit Energieeffizienzmaßnahmen an der Moseltherme umgesetzt, wie etwa der Einbau einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sowie der Einbau von LED. Über die vom Klimaschutz- und Energieministerium gewährte EFRE-Förderung sei nun insbesondere die Gebäudeaußenhülle durch eine Dachsanierung mit Wärmedämmung energetisch optimiert worden. Für das Heizungssystem kämen innovative Lösungen zum Einsatz: die Nutzung von Abwärme der Kälteanlage gepaart mit der Wärmerückgewinnung aus dem Abwasser. Zusätzlich sei mit dem Einbau einer neuen zentralen Regelungsanlage sowie Lüfter-Elektromotoren-Einheiten die Lüftungsanlage optimiert worden. (th)

https://mkuem.rlp.de

Stichwörter: Politik, Rheinland-Pfalz, Traben-Trarbach



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

PEE BW: Appell an Kommunen
[23.5.2024] Die Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg hat jetzt an die Kommunen appelliert, den Ausbau der erneuerbaren Energien stärker voranzutreiben. Sie sind wichtige Akteure bei der Energiewende, denn die Anlagen für erneuerbare Energien entstehen vor Ort. mehr...
Die PEE BW fordert, dass sich Kommunen stärker für den Ausbau erneuerbarer Energien einsetzen sollen.
Rödl & Partner: Studie zur Nachhaltigkeitsberichten Bericht
[16.5.2024] Eine Kurzstudie zur Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten nach der neuen CSRD-Richtlinie wurde von Rödl & Partner durchgeführt. Eine Online-Umfrage unter Experten zeigt, wie Stadtwerke und kommunale Unternehmen mit den neuen Anforderungen umgehen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Auftakt zur Datenwerkstatt
[15.5.2024] Ein neues Projekt des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität will verlässliche Prognosen für den künftigen Energiebedarf erstellen. Der Auftakt der Projekts Datenwerkstatt hat jetzt stattgefunden. mehr...
Klimaschutzministerin Katrin Eder beim Auftakt zur Datenwerkstatt Rheinland-Pfalz.
TransnetBW: Vorschuss fördert Kraftwerksbau
[14.5.2024] Das Neubauvorschusskonzept des Übertragungsnetzbetreibers TransnetBW setzt wirksame Anreize für den Kraftwerkszubau an strategisch wichtigen Standorten, so eine Studie von Enervis. TransnetBW-Chef Werner Götz erwartet Einsparungen von über einer Milliarde Euro durch das Konzept. mehr...
TransnetBW-Chef Werner Götz erwartet Einsparungen von über einer Milliarde Euro durch das Neubauvorschusskonzept.
Nürnberg: Treibhausgasbilanz vorgestellt
[3.5.2024] In Nürnberg wurde im April die neue Treibhausgsbilanz der Stadtverwaltung für das Jahr 2022 im Umweltausschuss vorgestellt. Im Vergleich zum Jahr 2019 zeichnen sich kaum Veränderungen ab. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG

Aktuelle Meldungen