Mittwoch, 25. November 2020

Baden-Württemberg:
Statusbericht kommunaler Klimaschutz


[20.10.2020] Einen Überblick über kommunale Klimaschutzaktivitäten gibt der jetzt veröffentlichte Statusbericht zum kommunalen Klimaschutz in Baden-Württemberg. Auch wo noch Nachholbedarf besteht, zeigt die Publikation auf.

Wo erfolgreiche Klimaschutzaktivitäten umgesetzt wurden und wo noch Nachholbedarf besteht, zeigt der Statusbericht zum kommunalen Klimaschutz in Baden-Württemberg. Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat jetzt den Statusbericht zum kommunalen Klimaschutz in Baden-Württemberg veröffentlicht. Der Bericht gibt einen Überblick über die kommunalen Klimaschutzaktivitäten im Land und zeigt auf, wo noch Nachholbedarf besteht. Von der Hitze ausgedorrte Rasenflächen im eigenen Garten oder eine versiegte Quelle im Dorf sind nur zwei von zahlreichen bereits sichtbaren Folgen des fortschreitenden Klimawandels in Baden-Württemberg. Umso wichtiger seien aus diesem Grund die kommunalen Klimaschutzaktivitäten im Land, sagt Umweltminister Franz Untersteller (Bündnis 90/Die Grünen). „Die Gemeinden, Städte und Landkreise des Landes nehmen beim Klimaschutz eine Schlüsselrolle ein, um die schädlichen Treibhausgasemissionen nachhaltig zu verringern.“ Der Statusbericht zeigt auf, an welchen Stellen bereits erfolgreich kommunale Klimaschutzaktivitäten umgesetzt werden und wo noch Nachholbedarf besteht. „Er richtet sich in erster Linie an ein Fachpublikum und soll insbesondere Beschäftigten auf kommunaler Ebene, Informationen und Anregungen zu Klimaschutzaktivitäten bieten“, erläutert der Umweltminister. Untersteller bekräftigt, dass der Wiederaufbau der Wirtschaft nach der Corona-Pandemie nur erfolgreich und strukturell gelingen kann, wenn in klimaschonende Technologien investiert werde. „Es ist zwingend notwendig, dass wir den Klimaschutz auf allen Ebenen ernsthaft und kraftvoll vorantreiben und konkrete Maßnahmen umsetzen“, so der Minister. Den mehr als 200 Seiten umfassende Statusbericht kommunaler Klimaschutz hat laut eigenen Angaben die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg im Auftrag des Ministeriums erstellt. (co)

Statusbericht „Kommunaler Klimaschutz in Baden-Württemberg“ (Deep Link)
https://www.kea-bw.de

Stichwörter: Klimaschutz, Baden-Württemberg, Politik, Franz Untersteller, KEA-BW

Bildquelle: Umweltministerium Baden-Württemberg

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Trianel: Planspiel „Die CO2-neutrale Stadt“
[23.11.2020] Spielerisch will das Stadtwerke-Netzwerk Trianel aufzeigen, wie Kommunen gemeinsam mit Stadtwerken und Bürgern zur CO2-Minderung beitragen können. mehr...
Planspiel „Die CO2-neutrale Stadt“: Wie können Kommunen gemeinsam mit Stadtwerken und Bürgern die CO2-Emissionen senken?
Kassel: Klimaschutzrat schlägt Maßnahmen vor
[16.11.2020] Bereits 16 Maßnahmen hat der Klimaschutzrat der Stadt Kassel vorgeschlagen, um die Kommune auf dem Weg zur Klimaneutralität zu begleiten. Dieses Ziel soll bis 2030 erreicht werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Wasserstoff-Roadmap vorgestellt
[10.11.2020] Eine Roadmap für Nordrhein-Westfalen soll die Weichen für eine zukunftsweisende Wasserstoffwirtschaft mit 130.000 neuen Arbeitsplätzen im Land aufzeigen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Förderung für Klimaschutz in Kommunen
[3.11.2020] So viele Mittel für den Klimaschutz wie nie zuvor wird das Bundesland Rheinland-Pfalz jetzt seinen Kommunen zur Verfügung stellen. Dafür hat Umweltministerin Ulrike Höfken eine Kooperationsvereinbarung mit den kommunalen Spitzenverbänden unterzeichnet. mehr...
Kommunen sind Schlüsselakteure bei der Umsetzung von Klimaschutzprojekten, sagt die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken.
Schleswig-Holstein: Neuer Energiewende- und Klimaschutz
[2.11.2020] Das Land Schleswig-Holstein will sein Energiewende- und Klimaschutzgesetz neu fassen. Vorgesehen sind dynamische Klimaschutzziele, ein stärkerer Photovoltaikzubau und mehr erneuerbare Energien im Wärme- und Verkehrsbereich. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen