Sonntag, 7. März 2021

&Charge / TankE:
Einkaufen und kostenfrei laden


[19.10.2020] Das Unternehmen &Charge und das TankE-Netzwerk gehen eine langfristige Kooperation im Bereich Elektromobilität ein. Das öffentliche Laden von Elektroautos wird für ihre Kunden somit effizienter und komfortabler.

Die Kooperation des E-Mobilitäts-Startups &Charge mit dem Ladenetzwerk TankE ermöglicht es Kunden der TankE Netzwerkpartner, über Einkäufe kostenfreie Kilometer für E-Mobilität zu sammeln. Die TankE-Netzwerkpartner erweitern so die Funktionalität ihrer jeweiligen Fahrstromangebote, informiert &Charge. Mit TankE begrüße das Unternehmen das erste große deutsche E-Ladenetzwerk auf seiner Plattform. Ab sofort könnten alle an das TankE Netzwerk angebundenen Partner die Mehrwertdienste von &Charge nutzen und für ihre Endkunden, die Elektroautofahrer, das öffentliche Laden kosteneffizienter und komfortabler gestalten.
Das &Charge Loyalitätsprogramm für nachhaltige Mobilität belohne Einkäufe seiner Kunden mit Reichweite in Form eines Kilometer-Guthabens, das für das kostenfreie öffentliche Laden sowie für eine Vielzahl von kostenfreien Mobilitätsfahrten eingesetzt werden kann. Zusätzlich werde die so genannte Ladeweile adressiert – &Charge vernetze hierbei Einzelhändler, Restaurants, Ladesäulenbetreiber, Fahrstromanbieter und Online-Angebote digital miteinander. Jeder gesammelte Kilometer habe einen Wert von 0,08 Euro und könne im TankE Netzwerk in Form von Ladestrom eingelöst werden. Das &Charge Kilometerguthaben werde automatisch eingebucht und in der TankE App angezeigt. Die Verrechnung des Kilometerguthabens mit den Kosten der Ladevorgänge erfolge voll automatisiert.

Rundum-Ansatz für Kunden

Michael Krystof, Geschäftsführer von TankE und Aggregator des TankE-Netzwerks, erklärt: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit &Charge und glauben, dass wir damit E-Mobilität für Endkunden und TankE-Netzwerkpartner noch attraktiver machen. Mit &Charge setzen wir auf den neuen Bonussystem Standard für E-Mobilität, den wir zukünftig auch für unser eigenes TankE chargE Business Produkt implementieren werden.“
Als erster Netzwerkpartner wird der Energieversorger RheinEnergie die Mehrwertdienste nutzen und seinen Kunden in der TankE Netzwerk-App aktivieren und zugänglich machen, berichtet &Charge. Das Besondere daran sei, dass die RheinEnergie mit ihrem Angebot „E-Paket aus einer Hand“ einen Rundum-Ansatz für ihre Kunden entwickelt hat. So sollen Kunden, die sich im Konfigurator für eine Heim-TankE Wallbox oder einen Mobil-Komfort Ökostromtarif für das Laden zu Hause entscheiden, zusätzliches Kilometerguthaben gutgeschrieben bekommen. Dieses Guthaben könne anschließend für das öffentliche Laden im TankE-Netzwerk eingesetzt werden.
„Wir freuen uns mit TankE einen starken Partner gewonnen zu haben“, sagt Simon Vogt, Mitgründer und CSO von &Charge. „TankE zeichnet sich vor allem durch ein partnerschaftliches und kommunales Partnernetzwerk aus Stadtwerken und Kommunen aus. Diese langfristige Partnerschaft ist für uns äußerst spannend, da wir unsere Mehrwertdienste einem ganzen Ladenetzwerk mit unterschiedlichsten Fahrstromanbietern zugänglich machen und so gemeinsam mit vereinten Kräften den Durchbruch der Elektromobilität vorantreiben können.“ (co)

https://and-charge.com
https://www.tanke-netzwerk.de

Stichwörter: Elektromobilität, Unternehmen, &Charge, TankE



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Stadtwerke Tübingen: Zapfsäule für Batteriezüge
[4.3.2021] Die weltweit erste Schnellladestation für Batteriezüge wurde erfolgreich getestet. Partner dabei sind die Stadtwerke Tübingen und das Schweizer Unternehmen Furrer+Frey. mehr...
So könnte es aussehen: Eine Voltap-Schnellladestation mit Batteriezug (BEMU).
Interview: Alle Fäden in einer Hand Interview
[3.3.2021] Die Schwesterunternehmen TankE und chargecloud arbeiten daran, E-Autofahrern deutschlandweit einheitliche Lade- und Abrechnungsmöglichkeiten zu bieten. Michael Krystof, Geschäftsführer von TankE, und Axel Lauterborn, Geschäftsführer von chargecloud, erläutern im Interview die Besonderheiten der Lösung. mehr...
Michael Krystof
Stadtwerke Jena: Persönliche Ladesäulen für Mieter
[24.2.2021] In Zusammenarbeit mit Jenas Wohnungsgesellschaften errichten die Stadtwerke immer mehr persönliche Ladesäulen für die Mieter von Park- und Tiefgaragenstellplätzen. Hinzu kommen Super-Schnell-Lader. Auch die Wasserstoffnutzung wird technisch und wirtschaftlich geprüft. mehr...
Mit Jenas Wohnungsgesellschaften errichten die Stadtwerke zunehmend persönliche Ladesäulen für die Mieter von Park- und Tiefgaragenstellplätzen.
NEW: Ladenetz wird ausgebaut Bericht
[12.2.2021] Um die öffentlich zugängliche Lade-Infrastruktur am Niederrhein zu erweitern, holt sich das Versorgungsunternehmen NEW regionale Partner mit ins Boot – eine Win-win-Situation für beide Seiten. mehr...
Einer von vielen Ladepunkten im Versorgungsgebiet von NEW.
Mobilität: Masterplan für die Verkehrswende Bericht
[11.2.2021] In zahlreichen Pilotprojekten wird an der Abkehr vom dominanten Individualverkehr hin zu einer Verkehrswende gearbeitet, die sozialverträglich und umweltfreundlich ist. Viele Ideen scheitern jedoch an der Umsetzung. Kommunalverwaltungen brauchen daher einen Masterplan. mehr...
Für die Verkehrswende brauchen die Kommunen einen Masterplan.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen