Freitag, 23. Oktober 2020

RWE International SE/Greenergetic:
Neues Solar-Handwerkerportal


[22.6.2016] Greenergetic und RWE International SE präsentieren auf der Intersolar Europe ein neues Solar-Handwerkerpotal. Es soll RWE-Vertriebspartnern die Digitalisierung des Vertriebs von Solaranlagen und Speichern in einem gemeinsamen Geschäftsmodell ermöglichen.

Der spezialisierte Full-Service-Anbieter Greenergetic und die RWE-Tochter RWE International SE präsentieren auf der Intersolar Europe (22. - 24. Juni, München) ein neues RWE-Partnerportal. Wie beide Unternehmen mitteilen, soll das Portal den RWE-Vertriebspartnern die Digitalisierung des Vertriebs von Solaranlagen und Speichern in einem gemeinssamen Geschäftsmodell ermöglichen. Nach eigenen Angaben hat RWE International SE mit dem onlinegestützten Verkauf von Solaranlagen an Endkunden und Gewerbetreibende eine richtungsweisende Multi-Channel-Vertriebsstrategie in der digitalen Kundengewinnung entwickelt. Damit künftig auch RWE-Vertriebspartner von den Erfahrungen im online gestützten Vertriebsprozess profitieren, können in wenigen Minuten vollständige Projektexposés inklusive Angebot ganz einfach online erstellt werden. Zwar stünde eine gemeinsame Kundenbeziehung über RWE-Mehrwerte im Fokus, den RWE-Vertriebspartnern werde aber auch eine Angebotserstellung auf eigene Rechnung ermöglicht. Das Ziel, gemeinsam mit dem regionalen Fachhandwerk den Markt zu bedienen, biete beiden Seiten die Vorteile eines effizienten Vertriebsprozesses, der Ressourcen schone und jeden mit seinen Stärken einbinde. Dirk Willing, Verantwortlicher für die RWE Vertriebssteuerung PV + Speicher (national), erläutert: „Wir arbeiten in der RWE-Gruppe bereits heute bundesweit sehr erfolgreich und eng mit vielen Fachpartnern aus dem Marktsegment PV zusammen. Daher freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit Greenergetic ein Portal für unsere Partner entwickeln, das die Möglichkeiten einer gemeinsamen Marktbearbeitung um ein Vielfaches erweitert.“ In der jetzigen Marktphase gehe es aber mehr um effiziente Vertriebskonzepte im ganzheitlichen Ansatz als um das letzte Prozent in der technischen Anwendung. Florian Meyer-Delpho, Gründer und Geschäftsführer von Greenergetic, ergänzt: „Das Solarhandwerk der Zukunft ist geprägt von Pragmatismus und Effizienz. Anbieter wie RWE ermöglichen den Fachhandwerkern eine Möglichkeit, dem Kunden schnell und einfach ein aussagekräftiges Angebot zu erstellen, um so die in der Komplexität des Themas schon heute sehr hohen personellen Aufwendungen im Vertrieb zu reduzieren.“ (me)

http://rwe.com/rweinternational
http://www.greenergetic.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Greenergetic, RWE International SE, Digitalisierung, Vertrieb, Solar-Handwerkerportal



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Wärmeplanung: Sonne auf großer Fläche nutzen Bericht
[20.10.2020] Wärmenetze mit erneuerbaren Energien bieten vielversprechende Möglichkeiten, um die Wärmewende vor Ort voranzubringen. Immer häufiger werden auch große Solarthermie-Freiflächenanlagen eingebunden. mehr...
14.800 Quadratmeter Fläche: das Kollektorfeld Ludwigsburg-Kornwestheim.
Tübingen: Schule erhält PV-Anlage
[19.10.2020] Auf dem Dach der Gemeinschaftsschule West Tübingen soll eine Photovoltaikanlage mit 216 Solarmodulen entstehen. Diese wird nicht nur den Stromverbrauch der Schule decken, sondern auch Ökostrom für die Stadt produzieren. mehr...
Das Dach der Gemeinschaftsschule West Tübingen soll mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden.
Katlenburg / Rommersheim: Nachhaltigkeit und Ökonomie vereint Bericht
[16.10.2020] Mit Solarparks treffen Kommunen, die effizient und umweltfreundlich Strom gewinnen möchten, eine gute Wahl. Dass Photovoltaik auf verschiedenen Wegen gute Erträge liefert, zeigen die beiden Gemeinden Katlenburg und Rommersheim. mehr...
Solarpark Rommersheim versorgt rund 600 Vierpersonenhaushalte mit Strom.
Berlin: Weiteres Mieterstrom-Projekt
[15.10.2020] Auf 23 Gebäuden einer Wohnungsbaugenossenschaft installieren die Stadtwerke Berlin Solaranlagen mit einer Fläche von insgesamt rund 4.000 Quadratmetern. Damit können die Mieter mit Ökostrom vom eigenen Dach versorgt werden. mehr...
Heidelberg: Riesige PV-Anlage auf Sporthalle
[12.10.2020] Eine der größten Photovoltaik-Aufdach-Anlagen wurde in Heidelberg auf einer Großsporthalle fertiggestellt. Geplant und installiert haben sie die Stadtwerke Heidelberg. mehr...
Die neue PV-Anlage auf dem Dach der Großsporthalle wird jährlich rund 300.000 kWh Solarstrom erzeugen und damit in etwa den Strombedarf von 125 Haushalten.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen