Montag, 27. Mai 2019

Green City:
Solarkraftwerk für die Oberpfalz


[30.4.2019] Das Unternehmen Green City steigt wieder in den deutschen Photovoltaikmarkt ein. Es hat von der Bundesnetzagentur den Zuschlag für den Bau eines Solarkraftwerks in der Oberpfalz erhalten.

In der ersten Sonderausschreibungsrunde für Solarenergie der Bundesnetzagentur (BNetzA) hat sich das Unternehmen Green City den Zuschlag für eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 950 Kilowatt peak (kWp) nahe der Stadt Vilseck im Landkreis Amberg-Sulzbach gesichert. Bau und Fertigstellung sind für den Sommer 2019 geplant. „Wir konnten uns einen attraktiven Zuschlag sichern und freuen uns, die Anlage in der Oberpfalz realisieren zu können“, kommentiert Green-City-Vorstand Jens Mühlhaus.
Wie das Unternehmen weiter mitteilt, ist es für Green City der erste Zuschlag für eine Photovoltaikanlage seit den Marktregulierungen. Das bedeute den erfolgreichen Wiedereinstieg mit eigenen Projekten in den deutschen Photovoltaikmarkt. In den vergangenen Jahren hatte Green City seine Tätigkeitsschwerpunkte aufgrund der politischen Rahmenbedingungen im Solarmarkt nach eigenen Angaben ins europäische Ausland verlagert und sich in Deutschland insbesondere auf die Errichtung von Windkraftanlagen konzentriert.
„Dass die Sonderausschreibung überzeichnet war, zeigt deutlich, dass die Ausschreibungsmenge nicht ausreicht“, so Jens Mühlhaus. Das mögliche Potenzial für kostengünstigen Solarstrom werde nicht ausgeschöpft. „Die Projekte sind da und es ist vor dem Hintergrund des zunehmenden Handlungsdrucks hinsichtlich der Energiewende unverantwortlich, wenn die Bundesregierung einfach weiter auf der Bremse steht.“ (bs)

https://www.greencity.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Green City Energy,



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Stadtwerke Tübingen: 1.000 Solaranlagen am Netz
[23.5.2019] Tübingen nimmt seine Klimaschutzkampagne „Tübingen macht blau“ ernst. Die Stadtwerke haben nun die tausendste Solaranlage ans Netz genommen. mehr...
Die Tübinger Dächer werden immer blauer.
Kreis Gütersloh: Solardachkataster erweitert
[22.5.2019] Der Kreis Gütersloh hat sein Solardachkataster erweitert. Der Online-Check liefert Dachbesitzern nun auch erste Informationen darüber, ob die Kombination einer Photovoltaikanlage mit einer Wärmepumpe oder dem Elektroauto wirtschaftlich lohnend ist. mehr...
Im Solardachkataster des Kreises Gütersloh ist jetzt auch ein Online-Check für Photovoltaik in Kombination mit Elektroauto oder Wärmepumpe möglich.
tetraeder.solar: PV-Potenzial für NRW errechnet
[21.5.2019] Nordrhein-Westfalen gewinnt ein Gigawatt peak zusätzliches Potenzial für Photovoltaikanlagen auf Dachflächen. Zu diesem Ergebnis kommt die Ingenieurgesellschaft tetraeder.solar anhand der vom Land als Open Data veröffentlichten Geobasisdaten. mehr...
BayWa r.e.: Erster förderfreier Solarpark
[14.5.2019] Dass Solarenergie heute schon marktfähig ist, möchte das Unternehmen BayWa r.e. mit dem ersten förderfreien Solarpark in Deutschland beweisen. Der Park östlich von Stralsund soll eine Gesamtleistung von 8,8 Megawatt produzieren. mehr...
Photovoltaik: Auch ohne EEG-Förderung attraktiv
[2.5.2019] Ab Anfang der 2020er Jahre erwartet das Beratungsunternehmen enervis einen deutlichen Zubau von Photovoltaikanlagen, die sich allein durch Strommarkterlöse finanzieren. mehr...

Suchen...

GreenPocket GmbH
51063 Köln
GreenPocket GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen