Sonntag, 29. März 2020

E-world 2020:
Fachkongress zeigt Energielösungen


[21.1.2020] Smart Cities mit Energie- und Mobilitätslösungen stehen im Fokus des 24. Fachkongresses Zukunftsenergien der EnergieAgentur.NRW, der im Rahmen der E-world 2020 stattfinden wird. In Foren und Vorträgen werden die Zukunftsthemen diskutiert.

Der 24. Fachkongress Zukunftsenergien der EnergieAgentur.NRW beschäftigt sich mit Smart Cities und ihre Ansätze für innovative Energielösungen, neue Mobilität und die Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff. Die EnergieAgentur.NRW und die Cluster EnergieRegion.NRW und EnergieForschung.NRW organisieren den Kongress, der am Dienstag, 11. Februar im Rahmen der E-world energy & water (11. bis 13. Februar, Essen) stattfindet. Wie die EnergieAgentur.NRW mitteilt, werden rund 800 Fachleute aus dem Energiesektor erwartet. Die Reihe der Fachvorträge am Vormittag eröffnet Professor Achim Kampker von der Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen mit der Keynote: „Wie kann die Stadt von Morgen aussehen?“ Ihm folgt Professor Hans J. Lietzmann von der Bergischen Universität Wuppertal mit dem Thema „Akzeptanz und Beteiligung auf dem Weg zur smarten Stadt“. Das Fachforum A am Nachmittag mit dem Titel „Die Bedeutung nachhaltiger und flexibler Energielösungen für eine Smart City“ wird moderiert von Professor Manfred Fischedick vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt Energie. Im Forum B geht es um die Frage: „Mobilitätswende als Herausforderung für die Netze?“ Moderator ist Georg Grothues, Experte für Elektromobilität der EnergieAgentur.NRW. Die Fachreferaten beschäftigen sich mit dem Stand und die Zukunft der Elektromobilität in Nordrhein-Westfalen sowie deren Einfluß auf die Nutzung der Netze. Das Forum C „Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff für urbane Energielösungen“ wird moderiert von Thomas Kattenstein, dem Leiter des Netzwerkes Brennstoffzelle, Wasserstoff, Elektromobilität der EnergieAgentur.NRW. Neben der historischen und aktuellen politischen Betrachtung des Energieträgers Wasserstoff werden innovative Nutzungen im städtischen Umfeld dreier westeuropäischer Städte aufgezeigt. Die EnergieAgentur.NRW ist auch als Aussteller vertreten. Zu finden ist sie auf dem Landesgemeinschaftsstand des nordrhein-westfälischen Wirtschafts- und Digitalministeriums (Halle 3, Stand 370). (sav)

https://www.e-world-essen.com
https://www.energieagentur.nrw/fachkongress

Stichwörter: Kongresse, Messen, Smart City, EnergieAgentur.NRW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

14. Eurosolar-Konferenz: Veranstaltung verschoben
[18.3.2020] Eurosolar und die Stadtwerke Speyer verschieben die Konferenz „Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien“ aufgrund der aktuellen Entwicklungen bei der Ausbreitung von COVID-19. mehr...
ANGA COM: Kongressmesse erst 2021
[18.3.2020] Die ANGA COM ist auf kommendes Jahr verschoben worden. Die Kongressmesse wird vom 8. bis 10. Juni 2021 in Köln stattfinden. mehr...
EM-Power: Smart Metering und Energy Controlling
[6.3.2020] Im Rahmen von The smarter E Europe in München findet die Messe EM-Power statt. Sie widmet sich dem Thema Smart-Metering unter anderem auf dem Smart Metering & Energy Controlling Gemeinschaftsstand. mehr...
ANGA COM 2020: Erste Sprecherzusagen
[19.2.2020] Aktuelle Themen rund um die Breitband- und Mediendistribution stehen auf der Agenda der diesjährigen Kongressmesse ANGA COM. Für den Breitband- und Glasfasergipfel liegen bereits Sprecherzusagen vor. Das gesamte Kongressprogramm soll im März veröffentlicht werden. mehr...
E-world 2020: Impulse für die Branche
[14.2.2020] Die Energiewirtschaft arbeitet an der smarten und grünen Energiewende. Das wurde in dieser Woche auf der Fachmesse E-world deutlich, die gestern zu Ende ging. mehr...
Zum 20. Jubiläum präsentierte sich die E-world als der Impulsgeber für die Branche.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Home Office auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
enerquinn GmbH
88250 Weingarten
enerquinn GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems

Aktuelle Meldungen