Dienstag, 9. August 2022

E-world 2020:
Fachkongress zeigt Energielösungen


[21.1.2020] Smart Cities mit Energie- und Mobilitätslösungen stehen im Fokus des 24. Fachkongresses Zukunftsenergien der EnergieAgentur.NRW, der im Rahmen der E-world 2020 stattfinden wird. In Foren und Vorträgen werden die Zukunftsthemen diskutiert.

Der 24. Fachkongress Zukunftsenergien der EnergieAgentur.NRW beschäftigt sich mit Smart Cities und ihre Ansätze für innovative Energielösungen, neue Mobilität und die Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff. Die EnergieAgentur.NRW und die Cluster EnergieRegion.NRW und EnergieForschung.NRW organisieren den Kongress, der am Dienstag, 11. Februar im Rahmen der E-world energy & water (11. bis 13. Februar, Essen) stattfindet. Wie die EnergieAgentur.NRW mitteilt, werden rund 800 Fachleute aus dem Energiesektor erwartet. Die Reihe der Fachvorträge am Vormittag eröffnet Professor Achim Kampker von der Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen mit der Keynote: „Wie kann die Stadt von Morgen aussehen?“ Ihm folgt Professor Hans J. Lietzmann von der Bergischen Universität Wuppertal mit dem Thema „Akzeptanz und Beteiligung auf dem Weg zur smarten Stadt“. Das Fachforum A am Nachmittag mit dem Titel „Die Bedeutung nachhaltiger und flexibler Energielösungen für eine Smart City“ wird moderiert von Professor Manfred Fischedick vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt Energie. Im Forum B geht es um die Frage: „Mobilitätswende als Herausforderung für die Netze?“ Moderator ist Georg Grothues, Experte für Elektromobilität der EnergieAgentur.NRW. Die Fachreferaten beschäftigen sich mit dem Stand und die Zukunft der Elektromobilität in Nordrhein-Westfalen sowie deren Einfluß auf die Nutzung der Netze. Das Forum C „Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff für urbane Energielösungen“ wird moderiert von Thomas Kattenstein, dem Leiter des Netzwerkes Brennstoffzelle, Wasserstoff, Elektromobilität der EnergieAgentur.NRW. Neben der historischen und aktuellen politischen Betrachtung des Energieträgers Wasserstoff werden innovative Nutzungen im städtischen Umfeld dreier westeuropäischer Städte aufgezeigt. Die EnergieAgentur.NRW ist auch als Aussteller vertreten. Zu finden ist sie auf dem Landesgemeinschaftsstand des nordrhein-westfälischen Wirtschafts- und Digitalministeriums (Halle 3, Stand 370). (sav)

https://www.e-world-essen.com
https://www.energieagentur.nrw/fachkongress

Stichwörter: Kongresse, Messen, Smart City, EnergieAgentur.NRW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

Husum Wind: Robert Habeck ist Schirmherr
[28.7.2022] Robert Habeck hat jetzt die Schirmherrschaft für die Husum Wind 2023 übernommen, die vom 12. bis 15. September stattfinden wird. mehr...
Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck ist Schirmherr der Husum Wind 2023.
BEE Sommerfest 2022: Erneuerbaren-Branche trifft sich
[30.6.2022] Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) lädt zu seinem Sommerfest ein. Auf dem „Gipfeltreffen der Erneuerbaren“ werden rund 2.000 Akteure der Energiewende erwartet. Im Mittelpunkt steht der Dialog zwischen Wirtschaft und Politik. mehr...
E-world 2022: Altbewährt trifft Neu Bericht
[15.6.2022] Die E-world energy & water wird 2022 erstmals im Sommer stattfinden. Vom 21. bis 23. Juni treffen sich Führungskräfte, Entscheidungstragende der Energiewirtschaft und alle, die die Zukunft der Energie mitgestalten, in der Messe Essen. mehr...
Erstmals im Sommer: Die E-world 2022.
E-world 2022: Grüner Wasserstoff in KWK-Anlagen
[15.6.2022] Wasserstoff als Treibstoff für Gasmotoren in Blockheizkraftwerken einzusetzen ist besonders nachhaltig. Hierüber informiert der Anbieter von Antriebs- und Energiesystemen Zeppelin Power Systems auf der E-world 2022 in Essen. mehr...
Zeppelin Power Systems betreibt KWK-Anlagen mit grünem Wasserstoff.
14. B.KWK-Kongress: Anmeldung ab sofort möglich
[15.6.2022] Ab sofort ist die Anmeldung für den 14. B.KWK-Kongress möglich, der dieses Jahr am 26. und 27. September in Berlin stattfindet. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen