Sonntag, 24. Oktober 2021

Bundesrat :
Ladesäulenverordnung abgesegnet


[20.9.2021] Der Bundesrat hat einer geänderten Ladesäulenverordnung zugestimmt. Neu errichtete Ladepunkte sollen künftig über eine Schnittstelle verfügen, die Standortinformationen und dynamische Daten wie den Belegungsstatus übermitteln kann.

Die geänderte und vom Bundesrat abgesegnete Verordnung verlangt, dass Ladesäulen besser kommunizieren müssen. In der Plenarsitzung am 17. September 2021 haben die Länder dem Regierungsvorschlag zur geänderten Ladesäulenverordnung zugestimmt, die vor allem für Erleichterungen beim spontanen Laden von Elektrofahrzeugen sorgen soll. Neu errichtete Ladepunkte werden künftig über eine Schnittstelle verfügen, mithilfe derer Standortinformationen und dynamische Daten wie der Belegungsstatus übermittelt werden können. Damit wird es für Kundinnen und Kunden leichter, ad hoc freie Ladesäulen anzusteuern. Um sicherzustellen, dass auch eine geeignete Zahlungsweise zur Verfügung steht, sieht die Regierungsverordnung vor, dass Betreiber eines Ladepunkts an dem jeweiligen Ladepunkt oder in dessen unmittelbarer Nähe die für den bargeldlosen Zahlungsvorgang erforderliche Authentifizierung ermöglichen und den Zahlungsvorgang mindestens mittels eines gängigen Debit- und Kreditkartensystems kontaktlos durch Vorhalten einer Karte mit der Fähigkeit zur Nahfeldkommunikation anbieten müssen.
Die Ladesäulenverordnung ist ebenso wie das Schnellladegesetz Teil des Masterplans Lade-Infrastruktur, mit dem die Bundesregierung gemeinsam mit Automobilindustrie und Energiewirtschaft den Hochlauf der Elektromobilität fördern will. Mit der Zustimmung des Bundesrats kann die Bundesregierung die Verordnung nun wie geplant verkünden. Sie tritt zum großen Teil am ersten Tag des auf die Verkündung folgenden Quartals in Kraft. Die Vorschriften zu den Bezahlsystemen gelten allerdings erst ab 1 Juni 2023. (ur)

https://www.bundesrat.de

Stichwörter: Elektromobilität, Bundesrat, Ladeinfrastruktur

Bildquelle: Frank Urbansky

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

hb2110

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Rüsselsheim: Electric City kommt
[18.10.2021] Mit ihrem Projekt „Electric City Rüsselsheim“ treibt die Stadt Rüsselsheim am Main die Elektrifizierung des Straßenverkehrs aktiv voran. Zum Einsatz kommt ein intelligentes Netz- und Lade-Management von VIVAVIS. mehr...
Iserlohn: Laden in Wohngebieten
[7.10.2021] Die Stadtwerke Iserlohn bauen eine Lade-Infrastruktur für E-Autos in der nordrhein-westfälischen Kommune auf. Jetzt wurde die erste Ladestation offiziell in Betrieb genommen. mehr...
In Iserlohn bauen die Stadtwerke eine Lade-Infrastruktur für E-Autos auf.
Westnetz: Ladesäulen mit DigiKoo managen
[21.9.2021] Westnetz nutzt ein Angebot zum Management von 1.200 Ladepunkten. Dabei kann das System von DigiKoo Betreiber von Verteilnetzen und Lade-Infrastruktur digital zusammenbringen. mehr...
enercity: Zwei Milliarden im ersten Halbjahr
[17.9.2021] enercity steigert im ersten Halbjahr 2021 seinen Umsatz um 4,9 Prozent auf rund zwei Milliarden Euro. Die Investitionen in erneuerbare Energien und Netze stiegen auf rund 74 Millionen Euro. mehr...
enercity installiert in Kürze den 2.500. Ladepunkt.
NRW: 12 Millionen für sauberen ÖPNV
[8.9.2021] Das NRW-Verkehrsministerium fördert den Erwerb neuer Gas- und Elektrobusse mit mehr als zwölf Millionen Euro. Davon profitieren die Betreiber des ÖPNV in Köln, Münster und Hagen. mehr...
Zwölf Millionen Euro sollen bei Regionalverkehr Köln, den Stadtwerke Münster und der Hagener Straßenbahn für sauberen ÖPNV sorgen.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen