Dienstag, 7. Februar 2023

Sand am Main:
Vorbildhafter Solarpark


[9.8.2022] Ein neuer Solarpark in Sand am Main soll ab Oktober rund 10.000 Megawattstunden Strom für die Region erzeugen. Gebaut wird der Park von IBC Solar. Die Bürger können sich finanziell beteiligen.

Spatenstich für neuen Solarpark in Sand am Main.
In Sand am Main im unterfränkischen Landkreis Haßberge baut das Unternehmen IBC Solar einen neuen Solarpark mit einer Leistung von 9,6 Megawatt peak (MWp). Die Inbetriebnahme ist im Oktober dieses Jahres geplant. Auf einer Fläche von 8,4 Hektar werden dann rund 17.900 Solarmodule pro Jahr 10.180 Megawattstunden (MWh) umweltfreundlichen Strom für die Region erzeugen und in das Versorgungsnetz der ÜZ Mainfranken einspeisen, teilt IBC Solar mit. Das decke den jährlichen Strombedarf von rund 3.500 Haushalten. Zudem vermeide der Solarpark pro Jahr den Ausstoß von über 6.260 Tonnen CO2.
Initiiert wurde das Solarpark-Projekt von der GUT Gesellschaft zur Umsetzung erneuerbarer Technologieprojekte im Landkreis Haßberge. Über die BürgerEnergiegenossenschaft Haßberge (BEG) wird die Anlage ansässigen Bürgern und Bürgerinnen zur Beteiligung geöffnet. Die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung mache den Solarpark zu einem Vorzeigeprojekt der Region, so IBC Solar weiter. Die Lage an der Autobahn ermögliche zudem die sinnvolle Nutzung einer benachteiligten Fläche. Insgesamt helfe der Park, das Ziel der Energieautarkie in der Gemeinde Sand am Main zu fördern.
„Wir freuen uns, dass nach gut eineinhalb Jahren Konzeptionierung, Planung und intensiver Zusammenarbeit mit der Kommunalpolitik der erste Bürgersolarpark im Landkreis Haßberge entsteht, der die Wertschöpfung zu 100 Prozent in der Region lässt und zur Resilienz im Bereich der Energieversorgung beiträgt“, so Marco Siller, Geschäftsführer bei GUT Gesellschaft zur Umsetzung erneuerbarer Technologieprojekte im Landkreis Haßberge. (bw)

https://gut-hassberge.de
https://beg-hassberge.de
https://www.ibc-solar.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, IBC SOLAR, Kreis Haßberge, Sand am Main

Bildquelle: IBC Solar

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Uelzen: Sonnenstrom aus dem Knast
[25.1.2023] Auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Uelzen wurde eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen. Auf einer Fläche von über 30.000 Quadratmetern erzeugen rund 12.000 PV-Module eine maximale Leistung von 6.500 Kilowatt. mehr...
Liefert Strom: PV-Anlage auf der JVA Uelzen.
enercity: PV-Anlagen für Fertighäuser
[23.1.2023] enercity bietet SchwörerHaus-Kunden künftig Photovoltaikanlagen an. Schätzungsweise 1,5 Millionen Quadratmeter Dachfläche könnten ausgestattet werden. mehr...
enercity rüstet Einfamilienhäuser von SchwörerHaus zukünftig mit PV-Anlagen aus.
RWE: Solarstrom aus dem Revier
[20.1.2023] Der RWE indeland Solarpark wurde im Braunkohletagebau Inden errichtet. Rund 26.500 Solarmodule produzieren grünen Strom für mehr als 3.500 Haushalte. Ein Speicher optimiert die Solarstrom-Einspeisung. mehr...
Der RWE indeland Solarpark wurde im Braunkohletagebau Inden errichtet.
SWLB: 6,7 Millionen kWh im Jahr 2022
[19.1.2023] Die Solarthermieanlage der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim konnte im vergangenen Jahr 6,7 Millionen Kilowattstunden erzeugen. mehr...
Solarfeld am Römerhügel
Baden-Württemberg: Photovoltaik-Pflicht in Kraft getreten
[17.1.2023] In Baden-Württemberg greift jetzt die vierte und letzte Stufe der Photovoltaik-Pflicht. Demnach muss bei einer grundlegenden Dachsanierung eine Photovoltaikanlage installiert werden. mehr...
Seit 1. Januar 2023 greift die Solar-Pflicht im Südwesten auch für bestehende Gebäude – wenn das Dach grundlegend saniert wird.