ANGACOM-2403.05-rotation

Donnerstag, 18. April 2024

Baden-Württemberg:
KEA-BW feiert 30jähriges Bestehen


[26.3.2024] Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg feiert ihr 30-jähriges Bestehen und baut ihre Unterstützung für Kommunen in den Bereichen erneuerbare Energien und nachhaltige Mobilität aus.

Dr. Volker Kienzlen und Prof. Martina Hofmann leiten die KEA-BW. Baden-Württemberg nimmt im Kampf gegen den Klimawandel eine Vorreiterrolle in Deutschland ein. Das Land hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2040 klimaneutral zu werden. Dieses ehrgeizige Ziel soll mit Unterstützung der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) erreicht werden. Die Agentur, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert, hat sich seit ihrer Gründung 1994 zu einem wichtigen Dienstleister und Wegbereiter für Energieeinsparung, Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien entwickelt.
Aus anfänglich fünf Mitarbeitern seien mittlerweile rund 80 Fachleute geworden, die sich für die CO2-Reduktion in Städten, Gemeinden und Landkreisen einsetzen, heißt es in einer Pressemitteilung. In den vergangenen Jahren habe die KEA-BW ihr Engagement insbesondere in den Bereichen Windenergie, Solarparks und nachhaltige Mobilität verstärkt.
Während es anfangs vor allem um das kommunale Energie-Management ging, stehen heute neben der CO2-Einsparung auch die Versorgungssicherheit und die Bezahlbarkeit der Energieversorgung im Mittelpunkt. Die KEA-BW hat sich entsprechend angepasst und bietet heute umfassende Beratung und Unterstützung in allen Bereichen des Klimaschutzes – von Strom über Wärme bis hin zum Verkehr.
Mit der Gründung der neuen Abteilung „Erneuerbare BW“ unter der Leitung von Martina Hofmann will die KEA-BW den Ausbau von Wind- und Solarenergie weiter vorantreiben. „Die Energiewende ist eine große Herausforderung, die wir nur gemeinsam meistern können. Dazu gehört auch, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und die Kommunen bei der Umsetzung ihrer Projekte zu unterstützen“, so Hofmann.
Für die Zukunft hat sich die KEA-BW viel vorgenommen: Sie will die kommunale Wärmeplanung vorantreiben, den Ausbau der Windenergie beschleunigen und die Sanierungsquote erhöhen. „Der vollständige Ausstieg aus fossilen Energieträgern ist eine Zeitenwende“, betont Volker Kienzlen, Geschäftsführer der KEA-BW. „Kommunaler Klimaschutz bringt nicht nur ökologische, sondern auch ökonomische Vorteile. Es geht um den Aufbau einer modernen, zukunftsfähigen Energieinfrastruktur, die unabhängig von Energieimporten ist.“ (al)

https://www.kea-bw.de

Stichwörter: Unternehmen, Baden-Württemberg, KEA-BW, Klimaschutz

Bildquelle: KEA-BW

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

procilon Group: Erfolgreiche Umstellung auf AS4
[18.4.2024] Sämtliche Kunden der Energiebranche aus der Sparte Strom hat die procilon Group jetzt auf AS4 umgestellt und damit rechtzeitig, bevor die Deadline am 1. April abgelaufen ist. mehr...
PPA-Markt : Marktvolumen vervierfacht
[17.4.2024] Die dena hat jetzt ihre PPA-Marktanalyse Deutschland 2023 vorgestellt. Sie betont die wachsende Bedeutung von PPA für nachhaltige Geschäftsmodelle. Im Vergleich zum Vorjahr zeigt sie einen deutlichen Anstieg des Marktvolumens am deutschen PPA-Markt. mehr...
WAGO: Fast 1,4 Milliarden Umsatz
[17.4.2024] Die WAGO-Gruppe wächst auch im Jahr 2023 und erzielt 1,37 Milliarden Euro Gesamtumsatz. mehr...
Die WAGO Green Range Serie 221 in der Anwendung.
enercity: Rekord bei Investition und Kapital
[16.4.2024] enercity steigerte im vergangenen Geschäftsjahr Investitionen und Eigenkapital auf ein Rekordniveau. Das Ergebnis hat sich auf rund 600 Millionen Euro fast verdreifacht gegenüber dem Vorjahr. mehr...
enercity konnte sein Ergebnis verdreifachen.
Mainova/Viessmann: Kooperation für Wärmewende
[12.4.2024] Um die Wärmewende schneller voranzutreiben, sind der Energiedienstleister Mainova und der Energietechnik-Hersteller Viessmann Climate Solutions jetzt eine Kooperation eingegangen. mehr...
Andreas Scholz und Anna Spengler, die vom Friendly-User-Test Gebrauch machten, sind überzeugt vom neuen Mainova-Wärmepumpenangebot.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH

Aktuelle Meldungen