Samstag, 21. September 2019

Stadtwerke Bochum:
Netze für die Zukunft rüsten


[14.3.2019] In die Modernisierung ihrer Netzinfrastruktur wollen die Stadtwerke Bochum in diesem Jahr rund 29 Millionen Euro investieren. Unter anderem werden mehrere Umspannwerke erneuert und das Neubaugebiet MARK 51°7 an das Netz angebunden.

Die Stadtwerke Bochum modernisieren in diesem Jahr unter anderem mehrere Umspannwerke. Über ein dicht verzweigtes Leitungsnetz sorgen die Stadtwerke Bochum dafür, dass allen Haushalten rund um die Uhr Strom, Wärme und Wasser zur Verfügung stehen. „Um die Versorgungssicherheit auf dem derzeit hohen Niveau halten zu können, bedarf es einer kontinuierlichen Optimierung der Netzinfrastruktur“, erklärt Dietmar Spohn, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Bochum. „Mit vorausschauenden Investitionen kommen wir dem wachsenden Energiebedarf nach und rüsten die Bochumer Versorgungsnetze für die Zukunft. In diesem Jahr investieren wir in die Strom- und Gasinfrastruktur voraussichtlich 21,7 Millionen Euro. Darüber hinaus rund 7,3 Millionen Euro in das Wassernetz.“
Wie die Stadtwerke mitteilen, stehen auf der Jahresplanung der Bochumer Netzgesellschaft gleich mehrere Großprojekte: „Neben der Modernisierung der Umspannwerke in Linden und Eppendorf, bei denen neben neuen Umspannern die gesamte Schutz-, Regel- und Steuerungstechnik erneuert wird, treffen wir die Vorbereitungen für den Neubau des Umspannwerks in Bochum-Laer“, berichtet Holger Rost, Geschäftsführer der Netzgesellschaft der Stadtwerke Bochum.
Vor neue Herausforderungen stellt die Planer der Netzgesellschaft der Strukturwandel in der Stadt. „Da gibt es neben vielen kleineren Neubaugebieten, die an unsere bestehenden Versorgungsnetze angebunden werden müssen, aktuell mit MARK 51°7 eine einzigartige Neuerschließung, der wir uns zurzeit verstärkt widmen“, so Rost weiter (wir berichteten). Im Gasbereich muss nach Angaben der Stadtwerke die Netzführung des mehr als 1.460 Kilometer langen Netzes ebenfalls an die Veränderungen im Stadtgebiet angepasst, Anlagen erneuert und modernisiert werden. So würden beispielsweise die Gasdruckregelstationen in Bochum-Laer und Ehrenfeld erneuert sowie das Hochdruck-Gasnetz in Steinkuhl erweitert. (bs)

http://www.stadtwerke-bochum.de

Stichwörter: Smart Grid, Netze, Stadtwerke Bochum

Bildquelle: Stadtwerke Bochum

Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

Gutachten: Spitzenglättung für Verteilernetze
[30.8.2019] Ein aktuelles Gutachten zur Digitalisierung der Energiewende schlägt eine so genannte Spitzenglättung für Verteilnetze vor. Worum geht es und welche Vorteile hat das Instrument? mehr...
Spitzenglättung im Verteilnetz: Neues Instrument soll dezentrale Erzeugung und flexiblen Verbrauch in Einklang bringen.
Netze BW: Umspannwerk digital und ökoeffizient
[20.8.2019] Das neue Umspannwerk von Netze BW in Burladingen (Zollernalb-Kreis) soll ökoeffizient und digital sein. Siemens wird dafür eine gasisolierte Schaltanlage für die 110-Kilovolt-Netzebene sowie Kleinsignal-Messwandler liefern. mehr...
Ein neues Umschaltwerk von Netze BW in Burladingen soll digital und ökoeffizient errichtet werden.
BNetzA: Diskussion der Ausbauvorschläge
[9.8.2019] Einen Entwurf des Netzentwicklungsplans (NEP) haben die Übertragungsnetzbetreiber öffentlich konsultiert und überarbeitet. Derzeit prüft die Bundesnetzagentur (BNetzA) die vorgeschlagenen Maßnahmen und veröffentlicht ihre vorläufigen Ergebnisse begleitend zur Konsultation. mehr...
AEE: Flexibilitätsoptionen für den Strommarkt
[26.7.2019] Da der Anteil erneuerbarer Energien im Stromnetz stetig steigt, wächst der Bedarf nach mehr Flexibilität am Strommarkt. Welche Optionen hier zur Verfügung stehen und welche Herausforderungen zu meistern sind, zeigt ein aktuelles Hintergrundpapier der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE). mehr...
Projekt DA/RE: Erste Redispatch-Abrufe erfolgt
[23.7.2019] Im Rahmen des Projekts DA/RE – die Netzsicherheits-Initiative für Baden-Württemberg konnten von den Beteiligten jetzt erstmals Redispatch-Kapazitäten aus dem Verteilnetz abgerufen werden. mehr...

Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Netze | Smart Grid:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen