EUROFORUM

Montag, 21. Oktober 2019

VKU:
Portal für Netzbetreiber gestartet


[26.6.2019] Mit einem neuen Online-Angebot für Verteilnetzbetreiber will der VKU die Zusammenarbeit der Unternehmen stärken und damit dazu beitragen, das Netz noch resilienter und effizienter zu machen.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat ein neues Online-Portal für Verteilnetzbetreiber (VNB) gestartet. Es ist in die bereits bestehende kommunale Plattform kommunaldigital.de integriert und soll den Netzbetreibern die Möglichkeit geben, sich zu den aktuellen und künftigen Herausforderungen für das Verteilnetz auszutauschen und gemeinsam am Fortbestand der Netzsicherheit und Systemstabilität in Deutschland mitzuwirken. Das VNB-Portal informiert laut VKU außerdem zu aktuellen energiewirtschaftlichen Fragestellungen und soll den Wissenstransfer befördern.
Für den Start des VNB-Portals wurden Foren zu Kooperationen, Themen wie Redispatch 2.0 und Umsetzung des Messstellenbetriebsgesetzes eingerichtet. Das VNB-Portal verstehe sich dabei als lernendes System, das sich über die Dauer der Nutzung immer besser an die Bedürfnisse der VNB anpasst. VKU Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche erklärt: „Die Energiewende findet in den Verteilnetzen statt. Über 95 Prozent aller erneuerbaren Energieerzeugung sind hier angeschlossen. Der Aufgabenkatalog für Verteilnetzbetreiber wächst. Die neue Energiewelt wird dezentraler, digitaler und flexibler. Der VKU unterstützt seine Mitglieder bei diesem Wandel: Mit unserem neuen VNB-Portal wollen wir die Kooperation der Verteilnetzbetreiber stärken und damit dazu beitragen, das Netz noch resilienter und effizienter zu machen.“ (al)

https://www.vku.de
VNB-Portal des VKU (Deep Link)

Stichwörter: Smart Grid, Netze, VKU



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

Netze BW: Stromsensor für „letzte Meile"
[17.10.2019] Netze BW stattet Ortsnetzstationen großflächig mit einem neuartigen Stromsensor des EnBW Start-ups SMIGHT aus. Rund 18.000 Messpunkte liefern ab nächstem Jahr Echtzeitdaten zur Netzauslastung im Niederspannungsnetz. mehr...
Die Ortsnetzstation in Malmsheim/Renningen ist eine von 550, die Netze BW mit dem Stromsensor „SMIGHT Grid" ausstattet.
Europaweites Projekt: Leitfaden für smarte Netze
[10.10.2019] Ein Leitfaden für Kommunen, die in smarte Netze investieren wollen, ist das Ergebnis eines europäischen Forschungsvorhabens, das Mitte 2019 abgeschlossen wurde. Auch ein Simulationswerkzeug wurde entwickelt. mehr...
TAR-Fachforum 2020: Netzanschlussregeln in der Umsetzung
[7.10.2019] Die alle zwei Jahre stattfindenden TAR-Fachforen geben Verteilnetzbetreibern, Elektrohandwerk sowie Herstellern und Planern einen Überblick über alle Neuerungen rund um die Niederspannung. Die Veranstaltungen in Ulm, Neuss, Leipzig und Bremen finden im Frühjahr 2020 statt. mehr...
VDE: Studien zur grünen Stromversorgung
[25.9.2019] Mit der Gleichspannung in der elektrischen Energieverteilung sowie den Perspektiven der elektrischen Energieübertragung in Deutschland befassen sich zwei aktuelle Studien des VDE. mehr...
Studien des VDE befassen sich mit der Gleichspannung in der elektrischen Energieverteilung sowie den Perspektiven der elektrischen Energieübertragung in Deutschland.
450-MHz-Frequenz: BDEW begrüßt Vergabe an Branche
[25.9.2019] Der BDEW begrüßt die Entscheidung der Bundesnetzagentur, der Energie- und Wasserwirtschaft auch nach 2020 die sichere und günstig zu betreibende 450-MHz-Frequenz zur Verfügung zu stellen. Diese wird etwa für Havariefälle benötigt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Netze | Smart Grid:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen